Rote Grütze - Kuchen

Kuchen

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

  Für den Teig:
Ei(er)
6 EL Mehl
6 EL Zucker
1 Beutel Vanillezucker
1/2 Pck. Backpulver
2 EL Essig (Obstessig)
  Für die Creme:
2 Becher Schmand
2 Becher Sahne
7 EL Gelierzucker (1:1)
1 Schuss Zitronensaft
1/2 Glas Rote Grütze
  Fett für die Form
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die obigen Zutaten zu einem Rührteig verarbeiten und in eine gefettete Springform (26 cm) füllen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175°C - 200°C ca. 20 Min. backen. Gut auskühlen lassen. Den Boden auf ein Blech setzen und mit einem Kuchenring umschließen.

Für die Creme die Sahne mit Gelierzucker steif schlagen. Den Schmand unterheben und den Zitronensaft unterrühren. Diese Masse vorsichtig auf den ausgekühlten Boden streichen. Die Rote Grütze vorsichtig darauf verteilen. Im Kühlschrank noch ca. 2 Stunden auskühlen lassen.

Kommentare anderer Nutzer


colourful

05.07.2009 22:31 Uhr

Die Torte fanden wir geschmacklich gut. Beim Boden finde ich die Angabe von Esslöffelmengen gut und kleine Mengendifferenzen aufgrund von verschieden hoch gefüllten Esslöffeln fallen nicht größer in´s Gewicht. Allerdings hatte ich Probleme bei der oberen Schicht, der roten Grütze. Man darf sie nur in die Mitte der Creme geben, sonst läuft sie beim Entfernen des Ringes an der Seite hinunter. Bei der nächsten Torte würde ich die Rote Grütze auch mit Gelierzucker oder Gelantine verdicken.

LG Gabriela
Kommentar hilfreich?

Kartoffelsalat

06.07.2009 11:01 Uhr

Hallo,
ich nehme für den Kuchen einen sehr hohen Kuchenring,lasse diesen um den Kuchen (CREME) stelle alles für ca,2-3 Stunden in den Kühlschrank und sreiche dann (im Ring) die Rote Grütze vorsichtig oben auf die erkaltete Creme. Darauf achten, daß nicht gerade die Flüssigkeit an den Rand kommt,dann wieder für einige Zeit kühlen, dann sollte alles klappen.

Viel Erfolg
Reiner
Kommentar hilfreich?

Cupcake1998

30.04.2011 09:22 Uhr

Ja.sorry der Boden war für;n Dreck und die Creme war mir persönlich viel zu
fettig.Mein Mann meinte auch dies sei dass schlimmste was er jeh
gegessen hat...
ich kann sie auf keinen Fall empfehlen..
Kommentar hilfreich?

Ela2809

03.06.2012 11:59 Uhr

Kenne den Kuchen auch,steht in einem meiner Bücher!Ist sehr lecker!Gerade jetzt im Sommer ist er mit einem Löffelbiskuitboden supi!
Kommentar hilfreich?

helmut1909

25.10.2012 16:21 Uhr

Kenne auch diesen Kuchen, allerdings als Maitorte mit Waldmeister.
Habe auch hier die Rote Grütze mit in die Creme gerührt, lecker.

Helmut
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de