Zutaten

1 1/2 kg Kartoffel(n)
250 g Mehl
1 TL, gestr. Salz
Ei(er)
2 Scheibe/n Weißbrot
1 große Zwiebel(n)
  Öl
  Salz,
1/8 Liter Wasser
Portionen
Rezept speichern

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebel in feine Ringe und Weißbrot in Würfel schneiden. Öl in einer Pfanne heiß werden lassen und die Zwiebel goldbraun braten, herausnehmen und die Weißbrotwürfel im Zwiebelfett, vielleicht noch etwas Öl dazugeben, rösten.

Für den Spätzleteig, Mehl, Salz, Eier und 1/8 Liter Wasser rasch zusammenrühren. Den Teig mit dem Holzlöffel schlagen, bis er ganz glatt ist und Blasen wirft. Nun eine Weile ruhen lassen.

Inzwischen die Kartoffel schälen, vierteln und in Salzwasser kochen.

Solange die Kartoffeln garen, einen weiteren Topf mit Salzwasser füllen und zum Kochen bringen. Mit einem nassen Teelöffel kleine Nockerl vom Spätzleteig abstechen und ins kochende Salzwasser geben. Die Nockerl sind gar, wenn sie an die Oberfläche kommen.

Kartoffeln und Nockerl absieben und mischen, mit Salz abschmecken. Die goldbraunen Zwiebel und die gerösteten Weißbrotwürfel darüber streuen.

Die Verheirateten können als Beilage zu Fleisch mit Soße oder auch nur mit Salat gegessen werden.