Kürbis - Gnocchi

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

300 g Kartoffel(n), mehlig kochende
350 g Kürbisfleisch
  Wasser (Salzwasser)
200 g Mehl
Eigelb
  Salz
  Muskat
50 g Butter
 etwas Salbei, einige frische Blätter
80 g Parmesan
1 EL Wasser
  Mehl für die Arbeitsfläche
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

300 g Kürbis würfeln und in Salzwasser weich kochen. Anschließend durch ein Sieb abgießen, auskühlen lassen. Den abgekühlten Kürbis in ein Küchentuch legen, gut auspressen und das Kürbisfleisch zu einem Püree mixen. Die Kartoffeln ebenfalls in Salzwasser weichkochen. Danach schälen und durch die Kartoffelpresse drücken.

Nun die passierten Kartoffeln und das Kürbispüree mischen und mit Mehl, Eigelb, Salz und Muskat zu einem glatten Teig verarbeiten. Die Arbeitsfläche bemehlen und Rollen von 1 bis 1,5 cm Durchmesser formen.

Nun die Rollen in ca. 1 cm dicke Stücke trennen und Gnocchi daraus formen. Die Gnocchi in Salzwasser etwa 4 - 5 Minuten köcheln lassen, mit dem Schaumlöffel herausheben und kurz abtropfen lassen.

Inzwischen die restlichen 50 g Kürbisfleisch in kleine Würfel schneiden (ca. 1/2 cm), in einer kleinen Pfanne in etwas Butter anbraten, salzen und 1 bis 2 EL Wasser angießen. Nun die Kürbiswürfel weich dünsten lassen.Das Backrohr vorheizen (100°C).

In einer Pfanne die Butter schmelzen und den Salbei dazugeben. Nun die Gnocchi in der Salbeibutter schwenken, die angebratenen Kürbiswürfel darunter mischen, mit Parmesan bestreuen und im vorgeheizten Backrohr so lange gratinieren, bis der Käse leicht zu rinnen beginnt. Danach sofort servieren und nochmals mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.

Kommentare anderer Nutzer


TheresaSt

21.01.2009 16:30 Uhr

Oh wow, das liest sich sooo lecker.. !! Falls ich jetzt nich irgendwo einen Kürbis auftreiben sollte, wird das am Wochenende mit einem knackig grünen Salat ausprobiert. Andernfalls muss ich leider bis zur nächsten Kürbissaison warten :(

seesternchen123

16.09.2009 08:09 Uhr

Hallo Bali-Biene,
danke für dieses wunderbare Rezept :-)
Das war das erste mal, dass ich selbst Gnoccht gemacht habe und die sind auf anhieb perfekt geworden. Und mit der Salbei Butter ist das ganze echt perfekt :-)
Viele Grüße
seesternchen

Bali-Bine

16.09.2009 19:06 Uhr

Hallo Seesternchen123,

vielen Dank fürs Ausprobieren und den netten Kommentar! Ich freue mich, dass dir die Kürbisgnocchi auf Anhieb so toll gelungen sind und dass sie auch geschmeckt haben!

LG, Bali-Bine

kaya1307

27.10.2009 12:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallöchen,

ich hab die Gnocchi auch nachgekocht. Die Herstellung der Gnocchi war gar nicht sooo aufwendig als ich mir vorgestellt habe. Verwendet hab ich Hokkaido-Kürbis.

Ein sehr leckeres Rezept für die Kürbis-Saison.

Danke lg Kaya

Bali-Bine

27.10.2009 14:20 Uhr

Hallo Kaya!

Ich freu mich, dass du die Kürbisgnocchi nachgekocht hast und sie euch auch geschmeckt haben. Der Aufwand ist gar nicht so arg, da hast du recht! ;-)))

Danke vielmals für die tolle Bewertung und deinen netten Kommentar! LG, Bali-Bine

Bali-Bine

18.11.2009 18:53 Uhr

Hallo Kaya!

Vielen lieben Dank für das schöne Bild *freu*!

LG, Bali-Bine

libellulia

28.10.2009 22:30 Uhr

Von mir gibts 5 Sterne, schönes Rezept!
Als ich die Gnocchi aus dem Wasser geholt habe, schmeckten sie etwas fade, war aber mit Salbeibutter und viel Parmesan dann nicht mehr so, im Gegenteil: LECKER!
Die Farben sind auch sehr ansprechend.

Bali-Bine

29.10.2009 06:05 Uhr

Hallo libellulia!

Vielen Dank für den netten Kommentar und die tolle Bewertung! Freut mich sehr, dass dir die Kürbisgnocchi geschmeckt haben. Die Salbeibutter gibt dem ganzen Geschmack, da hast du völlig Recht!

LG, Bali-Bine

Mangomanie

23.11.2009 18:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo zusammen,
Das Rezept werde ich heute Abend ausprobieren, wird sicher super!

Dazu gibt es bei mir statt Salbeibutter karamelisierte Zwiebeln (Zwiebel, etwas Zucker und mit Balsamico ablöschen). Das habe ich aus einem Italienischen Kochbuch- eine super Kombination die ich zu Kürbisgnocchi absolut empfehlen kann!!

LG
Mangomanie

kuerbismonster

20.02.2010 12:06 Uhr

Hallo Bali-Bine,

die Kombi mit dem Kürbis ist echt göttlich. Die Gnocchi schmecken gut, allerdings finde ich mein Rezept fast besser (mit Grieß - nicht ganz so fest). Das nächste Mal werde ich meine Gnocchis mit dem übrigen Rezept von Dir ausprobieren.

Ich hab übrigens weniger Käse (Bergkäse) verwendet dafür einen guten Klecks Frischkäse dazu. Salbei mag ich auch nicht, bei mir gab´s dafür Basilikum in die Butter und vor allem kurz vor dem servieren drüber.

LECKER!
LG Simone

trutze

25.02.2010 20:28 Uhr

Das klingt spitze, die gibts es zum nächsten Topf Kürbis-Kokos Suppe - ich bin gespannt

Vermillion

22.08.2010 20:14 Uhr

Ich habe schon mehrfach versucht Gnocchi selber zu machen und es hat bisher nie so gut funktioniert wie mit diesem Rezept!

Der Teig war leicht herzustellen, die konsistenz einfach super!!!

Wird es bei mir auf jedenlaff öfters geben, beim nächsten mal werd ich dann die karamelisierten Zwiebeln dazu probieren

Bali-Bine

23.08.2010 06:23 Uhr

Hallo Vermillion!

Ich freue mich sehr, dass dir die Gnocchi so gut gelungen sind und sie dir auch geschmeckt haben! Mit karamellisierten Zwiebeln schmecken sie bestimmt auch toll.

Danke auch für die vielen Sternchen *freu*!

LG, Bali-Bine

1986Sienna

31.08.2010 08:53 Uhr

Die Gnocchis waren super lecker, allerdings war es eine rießen Schweinerei in der Küche (aber ist glaube ich immer so ;) ). Ich konnte auch keine Rollen formen, obwohl ich mehr Mehl genommen habe. Habe jeden einzelnen Gnocchi zu einer Kugel geformt was viel Aufwand war. Aber das Ergebnis hat sich dann absolut gelohnt!
Ach ja: habe Petersilie statt Salbei genommen, habe keinen Salbei bekommen.

Bali-Bine

31.08.2010 14:09 Uhr

Hallo Sienna!

Erst einmal vielen Danke fürs Ausprobieren und deinen netten Kommentar - nicht zu vergessen die vielen Sternchen!!!

Wenn ich Gnocchi mache, sieht es auch immer aus in der Küche wie auf einem Schlachtfeld, aber ich hab mich damit abgefunden. Vielleicht hatte dein Kürbis oder aber auch die Kartoffeln etwas zu viel Feuchtigkeit, dass du keine Rollen formen konntest . Ich glaube dir, dass es mühsam war, jedes Gnocchi einzeln zu formen - aber wenn´s geschmeckt hat, ist man dafür wieder entschädigt, stimmt´s? ;-)))

LG, Bali-Bine

alegra35

31.08.2010 15:02 Uhr

Hallo

das ist ein super gutes rezept!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
jedoch ist im rezept etwas wenig mehl angegeben.

LG alegra35

Bali-Bine

31.08.2010 17:28 Uhr

Hallo alegra35!

Ich freu mich über deine tolle Nachricht und die vielen Sterne! Danke vielmals!

Das mit dem Mehl ist immer so eine Sache, manchmal braucht es einfach mehr, weil die Kartoffeln oder auch der Kürbis (trotz Ausdrücken) viel Wasser haben und dann muss man mehr Mehl nehmen.

LG, Bali-Bine

guanoapes

31.08.2010 16:54 Uhr

hallo

ich habe deine gnocchi auch ausprobiert und ich muss sagen, das is ja mal klasse. hab noch nie selber gnocchi gemacht, aber das ist eigentlich gar keine hexerei wie ich feststellen musste.....

hab die gnocchi gekocht, auskühlen lassen und dann eingefroren. bin nämlich im moment dabei das gemüse aus dem garten zu verarbeiten und da kam mir dein rezept sehr recht :)

hab schon ein paar gnocchi kosten müssen, die munden seeeeehr :)

tina

Bali-Bine

31.08.2010 17:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Tina!

Na, das freut mich, dass du für deinen ersten Gnocchi-Versuch meine Kürbis-Gnocchi ausgewählt hast und dass er auch noch funktioniert hat! Danke für deine nette Rückmeldung und die tolle Bewertung, ich freu mich sehr!

Ich mache auch öfters gleich mehr Gnocchi (auch andere Sorten), die ich normal koche und dann einfriere. Wenn man sie braucht, einfach nochmals kochen und fertig, das klappt prima!

LG und guten Appetit, wenn du sie dir dann warm machst! Bali-Bine

sonja-sonnenschein

13.09.2010 13:23 Uhr

Hab das Rezept heute nachgekocht und es war sehr lecker! Danke! :)

Bali-Bine

13.09.2010 14:39 Uhr

Fein, sonja-sonnenschein, ich freue mich sehr, dass die Gnocchi geschmeckt haben!

Danke für deinen Kommentar, LG, Bali-Bine

fischkopp

14.09.2010 14:51 Uhr

Wirklich lecker, nur das mit dem Überbacken haben wir gelassen. Einfach Gnocchis in die Pfanne, danach auf den Teller und frischen Parmesan darüberreiben.

Bali-Bine

14.09.2010 18:34 Uhr

Hallo!

Danke für Kommentar und Bewertung! Klar, das Überbacken kann man auch sein lassen, nur mit Parmesan bestreut schmeckt´s genauso lecker!

LG, Bali-Bine

Inarock

15.09.2010 14:35 Uhr

Hallo Bali-Biene,

habe vor einigen Tagen die Gnocchi mit einem Stück Butternut gemacht.
Wegen zu wenig Mehl aus dem Vorrat habe ich, wie bei meinem Kartoffelknödeln 1/3 Mehl, 1/3 Kartoffelmehl und 1/3 Gries mit einem ganzen Ei genommen und daraus Schupfnudeln geformt.

Das ging prima, die Gnocchi-Schupfnudeln waren wunderbar locker und auch am nächsten Tag, im heißen Wasser nochmals erwärmt, wie frisch. Dazu hatten wir Sauerbraten.

Eine tolle neue Erfahrung und volle Punktzahl. War nicht das letzte Mal, daß ich die gemacht habe. (Auch meinen Eltern haben sie geschmeckt, obwohl Kürbisverächter, da sie in der Kindheit (Nachkriegskinder) immer Kürbis süß-Sauer essen mussten.!)

renana85

24.09.2010 21:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Ich muss echt sagen, ich bin enttäuscht. Ein Heidenaufwand (alleine hab ich drei Stunden gebraucht) für orangene Gnocchi (Kürbis schmeckten wir nicht raus). Mit Salbei und Parmesan schmeckts nach Salbei und Parmesan. Dazu der Strom- bzw. Gasverbrauch: erst Kochen, dann nochmal kochen, dann braten, dann überbacken... Nicht ganz zeitgemäß.

Aber hübsch isses.

Lieben Gruß -
Renana

Bali-Bine

25.09.2010 14:16 Uhr

Hallo Renana!

Du hast doch vorher gewusst, dass das kein Schnellgericht ist - wenn du das Rezept durchgeschaut hast, hast du sicher auch die angegebene Zubereitungszeit gelesen. Ich hab die Gnocchi gerade heute eben wieder gemacht und genau eine Stunde und zehn Minuten dafür gebraucht - gleiche Menge wie im Rezept.

Geschmäcker sind eben verschieden. Und ein Kürbis hat eben nicht unbedingt viel Eigengeschmack.

Trotzdem danke für deine Rückmeldung, man soll doch auch ehrlich seine Meinung sagen können. Wenns wenigstens geschmeckt hat (oder zumindest dekorativ war), ist´s ja gut! ;-)

LG, Bali-Bine

Naschkatzerl85

25.09.2010 15:28 Uhr

Hi!

Habe gestern einen Hokkaidokürbis gekauft und bin auf der Suche nach diesem Rezept hier gestoßen! Die Kürbisgnocchi sehen wirkliche sehr lecker aus auf den Bilder. Heute wird Salbei aus unserem Gärtchen geerntet und morgen werden dann diese Gnocchi nachgekocht. Bewertung wird dann folgen! :-)

Liebe Grüße

koonde

02.10.2010 19:00 Uhr

Wirklich ein sehr gutes Rezept!

Ich habe statt Salbei Rosamrin genommen und noch einen kleinen Spritzer Zirtone ran gemacht! Mhhh....

Die gibt es mal wieder!

Danke!

Bali-Bine

02.10.2010 19:33 Uhr

Hallo koonde!

Ui, das hört sich auch lecker an, das probier ich sicher mal, Rosmarin und Zitrone passen bestimmt wunderbar zu den Kürbis-Gnocchi!

Danke dir fürs Ausprobieren, deinen netten Kommentar und die tolle Bewertung! LG, Bali-Bine

briba45

03.10.2010 12:01 Uhr

Tolles Rezept und die Zubereitung hat auch viel Spaß gemacht! Nur an der Konsistenz muss ich noch arbeiten, die ist bei mir etwas "gummiartig" geworden.
Ich habe die fertigen Gnocchis dann ganz herzhaft zubereitet, mit Schinkenwürfeln, roten Zwiebeln, dem restlichen Kürbisfleisch und gebratenen Champignons! Sehr lecker!

Bali-Bine

03.10.2010 14:29 Uhr

Hallo briba45!

Danke für die positive Rückmeldung und die schöne Bewertung! Deine herzhafte Version hört sich lecker an!

LG, Bali-Bine

Nunni12

06.10.2010 14:51 Uhr

Hallo,

habe die Gnocchi endlich mal ausprobiert und bin restlos begeistert.

Dazu habe ich karamelisierte Zwiebeln gemacht und nen schönen Tomatensalat mit Basilikum gemacht. Schmeckt total lecker.
Gibt es auf jeden Fall mal wieder.

LG Nunni

Bali-Bine

06.10.2010 19:48 Uhr

Hallo Nunni!

Danke fürs Lob und die vielen Sternchen, ich freu mich sehr, dass die Gnocchi so gut geschmeckt haben!

LG, Bali-Bine

Riegerle

04.11.2010 10:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein wirklich tolles Rezept!!! Hat sehr sehr lecker geschmeckt!
Ich habe statt 200g Mehl, je zur Hälfte Mehl und Gries genommen. Für die "Soße" habe ich dann auch ca 100g Kürbis klein geschnippelt (es blieb ja so viel übrig vom Kürbis). Da ich wirklich Hunger hatte, habe ich mir auch nicht die Mühe gemacht, alles im Ofen zu gratinieren. Ich habe einfach die Gnocchi, Salbeibutter und "Kürbissoße" in einer Pfanne zusammen geschwenkt, auf Teller verteilt und vielleicht 50g Parmesan drüber gestreut - ein Gedicht!

Bali-Bine

04.11.2010 14:08 Uhr

Hallo Riegerle!

Danke für die super Bewertung und deine tolle Rückmeldung! Fein, dass auch dir die Gnocchi so gut geschmeckt haben!

LG, Bali-Bine

approx

19.12.2010 19:56 Uhr

Für den Teig habe ich deutlich mehr Mehl benötigt - wahrscheinlich zu viel Feuchtigkeit im Kürbis.
Als Vorspeise in einer kleinen Portion ganz OK. Für eine Hauptspeise hat irgendwie der "Kick" gefehlt - die Gnocchi waren etwas nüchtern und langweilig.

Oberpfälzermädl

29.12.2010 22:01 Uhr

Ich fands die Gnocchi auch superlecker. Sie sind gleich beim ersten Mal perfekt gelungen, auch optisch sahen sie aus wie vom Italiener. Ich habe allerdings den Salbei weg gelassen und statt dessen noch geröstete Pinienkerne drüber gestreut.

Bali-Bine

30.12.2010 06:37 Uhr

Hallo!

@ approx: Schade, das du nicht zufrieden warst!

@ Oberpfälzermädel: Danke für dein Lob! Pinienkerne schmecken sicher auch toll, kann ich mir gut vorstellen!

LG, Bali-Bine

sweetandspicy

09.01.2011 14:28 Uhr

Lecker, lecker, lecker.

Vielen Dank!

Liebe Grüße,
Sweety

Bali-Bine

09.01.2011 19:20 Uhr

Hallo Sweety!

Auch dir: danke, danke, danke!!!

Und: gern geschehen!

LG, Bali-Bine

violina

12.01.2011 19:46 Uhr

Oh Gott,
die waren sooooo gut! Tausend Dank für das Rezept, die gab es ganz sicher nicht zum letzten Mal!! :)

Bali-Bine

12.01.2011 19:49 Uhr

Liebe Violina!

Danke, danke, danke für Lob und Sternchen! Freu mich sehr, dass dir die Gnocchi so gut geschmeckt haben!

LG, Bali-Bine

stupsnaesje

29.08.2011 22:20 Uhr

Hallo Bali-Bine,

habe das Rezept heute ausprobiert und muss sagen: super Idee!

Allerdings habe ich anstatt Weizenmehl Weizenvollkornmehl genommen. Dadurch hat sich natürlich die Konsistenz verändert.
Gibt´s Erfahrungswerte, wieviel Mehl ich bei Vollkornmehl verwenden sollte?

LG
stupsnaesje

Bali-Bine

06.09.2011 07:54 Uhr

Hallo!

Danke für deine tolle Bewertung und die nette Rückmeldung. Tut mir leid, mit Vollkornmehl hab ich sie noch nie gemacht, daher kann ich dir keine Erfahrunswerte liefern - vielleicht weiß ja ein anderer User einen Tipp!?

LG, Bali-Bine

Vanitasmundi

01.09.2011 23:18 Uhr

Deine Gnocchi gab es heute auch bei mir. Allerdings muss ich irgendwas falsch gemacht haben. Der Teig war die reinste Pampe, hab bestimmt das doppelte an Mehl gebraucht und es dauerte ewig, bis der Teig einigermaßen formbar war. Die fertigen Gnocchi fand ich dann etwas hart, was wohl am vielen Mehl gelegen hat.
Insgesamt stand ich 2 Stunden in der Küche. Aufräumen dauert wohl nochmal so lang :-)
Möchte das Rezept aber gerne noch mal ausprobieren. Hast du ein paar Tipps für mich? Der Teig sollte (nehm ich mal an) nicht mehr klebrig sein.

Bali-Bine

06.09.2011 07:56 Uhr

Hallo!

Tut mir leid, dass es bei dir mit dem Teig nicht geklappt hat, meiner war noch nie klebrig. Vielleicht hat es an den Kartoffeln gelegen, sie könnten sehr wässrig gewesen sein. Versuche doch mal, die Kartoffeln und den Kürbis nach dem Kochen im Backofen bei etwa 100° für ca. 10-15 Minuten ausdämpfen zu lassen. Dabei verdunstet überflüssiges Wasser.

LG, Bali-Bine

TBohrer

04.09.2011 13:13 Uhr

Hallo, bei uns gab es die gnocchis heute mittag. Super lecker, da hätte ich mich reinsetzen können. Allerdings haben wir es mit 2 personen gegessen und ich hab überwiegend festkochende Kartoffeln benutzt da ich nur diese zuhause hatte. sehr sehr lecker, mein Mann war total begeisert.

Das wird es noch öfters bei uns geben

LG TINA

Bali-Bine

06.09.2011 07:57 Uhr

Hallo Tina!

Danke fürs Lob und die tolle Bewertung! Fein, dass euch die Kürbisgnocchi geschmeckt haben.

Ich habe auch schon öfters Gnocchi mit festkochenden Kartoffeln gemacht, bei mir hat das auch immer prima geklappt.

LG, Bali-Bine

LaSiyah

07.09.2011 12:47 Uhr

Hallo, bei uns gab es die Gnocci gestern Abend. Allerding sohne Kürbis sondern stattdessen mit Zuccini, um den Bestand im Garten zu minimieren. Dadurch war der Teig zwar viel feuchter (mehr Mehl notwendig), hat aber genial geschmeckt. Demnächst werden wir das mal mit Kürbis laut Original-Rezept machen. Der Salbei macht das Ganze perfekt!
Kleine Anmerkung noch: Als nicht sehr geübte Köchin habe ich mehr als die angegebene Zubereitungszeit gebraucht. Umso stolzer bin ich , dass es trotzdem geklappt hat! Danke!

Bali-Bine

07.09.2011 13:29 Uhr

Hallo!

Danke fürs Ausprobieren - und die Abwandlung, das muss ich auch mal probieren, mit Zucchini kann ich mir die Gnocchi auch gut vorstellen.

Freu mich auch über deine sehr gte Bewertung, danke dir!

LG, Bali-Bine

W-Bunny

13.09.2011 15:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Bali-Bine,

HAMMER!!!!!!!!!!!!
PERFEKT!!!!!!!!!!

Super lieben Dank für dieses tolle Rezept!!!!!!
Ich habe es gestern ausprobiert!
Mein Mann (Küchenmeister) meinte in der Früh zu mir, dass er sich die Arbeit und den Dreck daheim nicht machen würde. Ich war dann knapp eine Stunde in der Küche verschwunden und das Resultat hat selbst ihn überzeugt :-)
Das waren meine ersten Gnocchis und bestimmt nicht meine letzten, denn ich fand es echt einfach.
Den Kürbis habe ich schon am Morgen weich gekocht (habe ihn dann in einem feinen Sieb ausdampfen lassen und kein Küchentuch gebraucht). Die Kartofffeln habe ich gleich nach dem Kochen halbiert (dachte sie können so besser ausdampfen).
Die Kartoffeln habe ich dann nur bisschen mit der Hand zerdrückt und mit Mehl und Kürbispüree usw. vermengt. Die Konsitenz war optimal.

Ich habe dann Speck in der Pfanne ausgelassen (Essen ohne Fleisch ist für meinen Mann kein Essen) und da dann Butter und Salbei und die gekochten Gnocchis dazu.

Das Rezept ist echt perfekt, nur für mich war der Speck echt auch super darin (ohne hätte mir eventuelle der Pfiff gefehlt).

Heute habe ich das Bisschen das noch übrig war noch schnell mit einer klein geschnittenen Tomate angebraten, was auch sehr lecker war, die Tomate hat das Ganze saftiger gemacht.

Also, ganz großes Lob von mir für dieses Rezept und die Bilder werde ich hochladen :-)

Danke!

Bali-Bine

13.09.2011 19:11 Uhr

Hallo!

Vielen Dank für dein dickes Lob und die vielen Sterne! Freut mich, dass euch die Kürbisgnocchi geschmeckt haben - die Speck-Variante klingt super, muss ich mal ausprobieren!

LG und nochmals danke, Bali-Bine

abcKoch123

13.09.2011 22:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hat sehr gut geschmeckt.
hab den kürbis (butternuss) allerdings nicht ausgepresst. dafür hab ich dann viel mehr mehl gebraucht und der teig war dann immer noch recht dünn.. war schwer gnocchi daraus zu formen.
hat aber nichts gemacht. nach dem kochen waren sie perfekt.
die besten gnocchi die ich bis jetzt gegessen hab.

Bali-Bine

14.09.2011 05:48 Uhr

Hallo!

Freut mich, dass auch dir die Gnocchi so gut geschmeckt haben. Der Butternuss kommt mir ohnehin eher etwas wässrig vor, ist verständlich, dass du dann mehr Mehl nehmen musstest. Aber Hauptsache, du warst mit dem Ergebnis zufrieden, das ist am wichtigsten! ;-)))

LG und danke für deine tolle Bewertung! Bali-Bine

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


patty89

08.10.2014 21:31 Uhr

Hallo Bali-Birne
ein tolles Rezept mit dem Kürbis. Das waren meine ersten Gnocci: Die waren prima, nur mit der Optik kann ich mich noch ein wenig verbessern....
Gerne mach ich diese Gnocci wieder.. Danke fürs Rezept
Vor allem der Kleinen haben sie prima geschmeckt, die hätte mehr gegessen..
LG
Patty

Bali-Bine

09.10.2014 05:58 Uhr

Hallo Patty!

Schön, dass du dich gerade bei deinen ersten Gnocchi für mein Rezept entschieden hast - ich freue mich sehr, dass sie dir auch so gut gelungen sind und euch geschmeckt haben!

Danke für deine nette Rückmeldung und die super Bewertung! LG, Bali-Bine

alaKatinka

10.10.2014 08:58 Uhr

Hallo Bine,
und ich habe zu dem Butternut noch die 50g Kürbis in Gedanken dazu getan, die extra sein sollten. Eine kleine Pellkartoffel ist mir auch noch durchgerutscht *gg*
War dadurch weicher, trotzdem gut zu händeln und geschmacklich sehr gut. Habe nur keine so kleinen Gnocchi gemacht.
Ich liebe Salbeibutter. Gehören für mich zu diesem Gericht. Trotzdem kann ich mir auch die Speckvariante gut vorstellen!

LG Katinka

Bali-Bine

10.10.2014 13:23 Uhr

Hallo Katinka,

freut mich, dass sie dir geschmeckt haben! Ich finde auch, dass Salbeibutter sehr gut zum Kürbis passt. Hab die Speckvariante zwar notiert, bin aber noch nicht zum Ausprobieren gekommen.

Danke für deine nette Rückmeldung! LG, Bali-Bine

käsespätzle

12.10.2014 10:01 Uhr

Hallo,

das einzige was ich nicht für die Kürbis - Gnocchi bekommen habe waren Salbeiblätter. Ich hab dann die getrocknete, geriebene Form von O..mann aus der Dose genommen. Aber auch damit war das Gericht einfach nur lecker. Die Gnocchis sind so schön geworden, die muß ich demnächst wieder machen.

LG

käsespätzle

Bali-Bine

12.10.2014 15:26 Uhr

Hallo käsespätzle!

Freut mich sehr, dass die Gnocchi erstens so schön geworden und zweitens - trotz Ermangelung an frischem Salbei - so gut geschmeckt haben, dass du sie sogar bald wieder machen möchtest! Danke für deinen netten Kommentar und die super Bewertung, LG, Bali-Bine

mima53

13.10.2014 16:07 Uhr

Hallo,

auch mir haben diese Gnocchis ausgesprochen gut geschmeckt,
ich hatte nur keinen Salbei und habe etwas Basilikum drunter gemischt,
ich fand das sehr passend

ein Bildchen ist unterwegs

lg Mima

Bali-Bine

13.10.2014 19:35 Uhr

Liebe Mima,

auch du überhäufst mich mit Lob und Sternchen... ;-))) Vielen Dank! Ich freue mich sehr, dass dir die Gnocchi geschmeckt haben - Basilikum kann ich mir auch gut als Ersatz für Salbei vorstellen!

Freu mich aufs Bild, danke für deinen lieben Kommentar und die super Bewertung, LG, Sabine

koeernchen

16.10.2014 21:06 Uhr

Hallo Bali-Biene,

ich hatte einen Kürbis in meiner Öko-Kiste und wollte nicht schon wieder ein Suppe kochen. Deshalb hab ich heute Dein Rezept ausprobiert - es war Hammer lecker.

Den Kürbis habe ich ganz normal püriert ohne ihn auszudrücken und die gekochten Gnocchi hab ich nur in Salbei-Butter geschwenkt, die ich mit etwas Knoblauch und gebratenen Speckwürfeln verfeinert habe. Darauf gab's noch etwas Parmesan - PERFEKT!

Ein paar Gnocchi habe ich als Test nicht in Wasser gekocht, sondern in Olivenöl gebraten.
Ist eine leckere Variante, die's bestimmt auch bald als Hauptspeise geben wird.

DANKE für das tolle Rezept.
koeernchen

Bali-Bine

17.10.2014 06:10 Uhr

Hallo koeernchen,

du überhäufst mich ja mit Lob und Sternen, viiiielen Dank dafür! Fein, dass dir die Gnocchi so gut geschmeckt haben - ui, das muss ich probieren, sie mal nicht zu kochen sondern in Olivenöl zu braten, klingt total lecker!

Danke fürs Nachkochen und deine super Bewertung, GLG, Bali-Bine

Hanka78

17.10.2014 21:40 Uhr

Hallo,

Die Gnocchi haben sehr gut geschmeckt, waren aber ein ziemlicher Aufwand, den ich mir wohl nicht oft machen werde. Habe übrigens VK-Mehl verwendet.

LG Hanka

Bali-Bine

18.10.2014 05:45 Uhr

Hallo Hanka,

freut mich, dass dir die Gnocchi sehr gut geschmeckt haben (danke für deine schöne Bewertung und die Rückmeldung!), auch wenn die Zubereitung etwas Arbeit macht. Aber Gnocchi selbst zu machen ist eben immer etwas aufwändiger... ;-)

LG, Sabine

schaech001

19.10.2014 18:41 Uhr

Hallo,
heute habe ich diese Gnocchi ausprobiert. Den Kürbis habe ich, wie im Rezept geschrieben, ausgedrückt..und es kam noch einiges an Flüssigkeit raus, obwohl er stundenlang im Sieb war. Trotzdem mußte noch etwas Mehl dazu, weil der Teig sehr klebrig war.....aber das Ergebnis war super lecker (naja, an der Form muß ich noch arbeiten). 2 Portionen werden eingefroren und dann auch mal mit anderen Zutaten ausprobiert. Aber irgendwie gehört Salbei einfach dazu..noch gibt es welchen.
Vielen Dank für das tolle Rezept
Liebe Grüße
Christine (die am liebsten noch die 2. Portion verdrücken würde :-))

Bali-Bine

19.10.2014 19:25 Uhr

Hallo Christine,

viiielen Dank für dein Lob - freut mich, dass die Gnocchi geschmeckt haben! Ach, die waren auch bestimmt schön anzusehen, und Hauptsache ist ja, dass sie schmecken!

Und, hast du noch die zweite Portion verdrückt oder hast du sie doch eingefroren!?!? ;-))

LG und danke für dein Lob und die super Bewertung! Sabine

schaech001

20.10.2014 07:23 Uhr

eingefroren, werde die beiden Portionen genau nach Rezept mit Schwiegertochter futtern :-)

ManuGro

20.10.2014 18:30 Uhr

Hallo Sabine,

dieses Rezept hatte ich mir schon soooo lange vorgenommen. Heute habe ich es endlich in die Tat umgesetzt und nicht bereut. Das war so lecker. Dafür gibt es natürlich 5 *****.

Hab vielen Dank für das tolle Rezept. Bilder folgen.

Liebe Grüße
Manuela

Bali-Bine

20.10.2014 19:46 Uhr

Liebe Manuela,

vielen Dank fürs Ausprobieren, dein dickes Lob sowie die volle Punktezahl! Freut mich, dass es nun endlich mit dem Nachkochen geklappt hat und euch die Gnocchi so gut geschmeckt haben!

Freu mich schon auf deine Bilder, danke nochmals und GLG, Sabine

badegast1

21.10.2014 14:02 Uhr

Liebe Sabine,

Deine Gnocchi sind ein Traum mit der Salbeibutter und Parmesan darüber! :-)

Vielen Dank für das tolle Rezept!
LG
Simone

Bali-Bine

21.10.2014 14:18 Uhr

Liebe Simone,

gern geschehen - ich sag danke fürs Ausprobieren und das dicke Lob samt Sternenhimmel, freut mich, dass es euch geschmeckt hat! ;-)))

LG, Sabine

baerchen35

22.10.2014 20:05 Uhr

Hallo lliebe Sabine

Vorab schon mal ENTSCHULDIGUNG, aber bei manchen Kommentaren wird einem echt übel.
Es kann schonmal vorkommen das ein Gericht auch mit Arbeit verbunden ist, aber naja.

****

So, ich hab es mir etwas einfacher gemacht und die Kartoffeln und den Kürbis schon mal gestern Abend vorgekocht, so konnte es schön ausdampfen und ich musste den Kürbis dadurch auch nicht mehr auspressen.
Der Teig ist wohl etwas weich, aber mit dem zusätzlichen Mehl sehr gut zu rollen.
Dadurch das ich schon "vorgearbeitet" habe, empfand ich es auch nicht als aufwändig.
Belohnt wurden wir mit einem sehr köstlichen Essen, welches wir zu zweit vernichtet haben.

Ein Bildchen habe ich mit hochgeladen und selbstverständlich verdient dieses Gericht die volle Punktzahl.

GLG Jeannette

Bali-Bine

22.10.2014 20:18 Uhr

Liebe Jeannette,

erst mal gleich viiielen Dank für dein dickes Lob, freut mich, dass es euch geschmeckt hat und du die Zubereitung auch nicht aufwändig empfunden hast! Man kann ja wirklich schon einige Arbeitsschritte vorab erledigen, dann geht es schneller!

Danke für die vielen Punkte und deine nette Rückmeldung - ich bin schon auf dein Bildchen gespannt! ;-)))

LG, Sabine

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de