Kürbis - Gnocchi

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

300 g Kartoffel(n), mehlig kochende
350 g Kürbisfleisch
  Wasser (Salzwasser)
200 g Mehl
Eigelb
  Salz
  Muskat
50 g Butter
 etwas Salbei, einige frische Blätter
80 g Parmesan
1 EL Wasser
  Mehl für die Arbeitsfläche
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

300 g Kürbis würfeln und in Salzwasser weich kochen. Anschließend durch ein Sieb abgießen, auskühlen lassen. Den abgekühlten Kürbis in ein Küchentuch legen, gut auspressen und das Kürbisfleisch zu einem Püree mixen. Die Kartoffeln ebenfalls in Salzwasser weichkochen. Danach schälen und durch die Kartoffelpresse drücken.

Nun die passierten Kartoffeln und das Kürbispüree mischen und mit Mehl, Eigelb, Salz und Muskat zu einem glatten Teig verarbeiten. Die Arbeitsfläche bemehlen und Rollen von 1 bis 1,5 cm Durchmesser formen.

Nun die Rollen in ca. 1 cm dicke Stücke trennen und Gnocchi daraus formen. Die Gnocchi in Salzwasser etwa 4 - 5 Minuten köcheln lassen, mit dem Schaumlöffel herausheben und kurz abtropfen lassen.

Inzwischen die restlichen 50 g Kürbisfleisch in kleine Würfel schneiden (ca. 1/2 cm), in einer kleinen Pfanne in etwas Butter anbraten, salzen und 1 bis 2 EL Wasser angießen. Nun die Kürbiswürfel weich dünsten lassen.Das Backrohr vorheizen (100°C).

In einer Pfanne die Butter schmelzen und den Salbei dazugeben. Nun die Gnocchi in der Salbeibutter schwenken, die angebratenen Kürbiswürfel darunter mischen, mit Parmesan bestreuen und im vorgeheizten Backrohr so lange gratinieren, bis der Käse leicht zu rinnen beginnt. Danach sofort servieren und nochmals mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.

Kommentare anderer Nutzer


TheresaSt

21.01.2009 16:30 Uhr

Oh wow, das liest sich sooo lecker.. !! Falls ich jetzt nich irgendwo einen Kürbis auftreiben sollte, wird das am Wochenende mit einem knackig grünen Salat ausprobiert. Andernfalls muss ich leider bis zur nächsten Kürbissaison warten :(
Kommentar hilfreich?

seesternchen123

16.09.2009 08:09 Uhr

Hallo Bali-Biene,
danke für dieses wunderbare Rezept :-)
Das war das erste mal, dass ich selbst Gnoccht gemacht habe und die sind auf anhieb perfekt geworden. Und mit der Salbei Butter ist das ganze echt perfekt :-)
Viele Grüße
seesternchen
Kommentar hilfreich?

Bali-Bine

16.09.2009 19:06 Uhr

Hallo Seesternchen123,

vielen Dank fürs Ausprobieren und den netten Kommentar! Ich freue mich, dass dir die Kürbisgnocchi auf Anhieb so toll gelungen sind und dass sie auch geschmeckt haben!

LG, Bali-Bine
Kommentar hilfreich?

kaya1307

27.10.2009 12:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallöchen,

ich hab die Gnocchi auch nachgekocht. Die Herstellung der Gnocchi war gar nicht sooo aufwendig als ich mir vorgestellt habe. Verwendet hab ich Hokkaido-Kürbis.

Ein sehr leckeres Rezept für die Kürbis-Saison.

Danke lg Kaya
Kommentar hilfreich?

Bali-Bine

27.10.2009 14:20 Uhr

Hallo Kaya!

Ich freu mich, dass du die Kürbisgnocchi nachgekocht hast und sie euch auch geschmeckt haben. Der Aufwand ist gar nicht so arg, da hast du recht! ;-)))

Danke vielmals für die tolle Bewertung und deinen netten Kommentar! LG, Bali-Bine
Kommentar hilfreich?

Bali-Bine

18.11.2009 18:53 Uhr

Hallo Kaya!

Vielen lieben Dank für das schöne Bild *freu*!

LG, Bali-Bine
Kommentar hilfreich?

libellulia

28.10.2009 22:30 Uhr

Von mir gibts 5 Sterne, schönes Rezept!
Als ich die Gnocchi aus dem Wasser geholt habe, schmeckten sie etwas fade, war aber mit Salbeibutter und viel Parmesan dann nicht mehr so, im Gegenteil: LECKER!
Die Farben sind auch sehr ansprechend.
Kommentar hilfreich?

Bali-Bine

29.10.2009 06:05 Uhr

Hallo libellulia!

Vielen Dank für den netten Kommentar und die tolle Bewertung! Freut mich sehr, dass dir die Kürbisgnocchi geschmeckt haben. Die Salbeibutter gibt dem ganzen Geschmack, da hast du völlig Recht!

LG, Bali-Bine
Kommentar hilfreich?

Mangomanie

23.11.2009 18:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo zusammen,
Das Rezept werde ich heute Abend ausprobieren, wird sicher super!

Dazu gibt es bei mir statt Salbeibutter karamelisierte Zwiebeln (Zwiebel, etwas Zucker und mit Balsamico ablöschen). Das habe ich aus einem Italienischen Kochbuch- eine super Kombination die ich zu Kürbisgnocchi absolut empfehlen kann!!

LG
Mangomanie
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


GourmetKathi

14.10.2015 21:11 Uhr

Das hat uns super geschmeckt!!! Leider wurden die Gnocchi etwas zu matschig, ich habe sie leider zu lange gekocht! Das nächste Mal werde ich das besser machen!

GLG Kathi
Kommentar hilfreich?

Bali-Bine

15.10.2015 06:10 Uhr

Hallo Kathi!

Schön, dass dir die Gnocchi trotz zu langer Kochzeit so gut geschmeckt haben, dass du mir sooo viele Sternchen schickst, vielen lieben Dank!

GLG, Sabine
Kommentar hilfreich?

GourmetKathi

15.10.2015 14:36 Uhr

Bitte gerne, danke für das tolle Rezept!

GLG
Kommentar hilfreich?

RatPack

25.10.2015 16:48 Uhr

Ich lieeeeebe Gnocchi in Salbeibutter und dann auch noch mit Kürbis...... Lecker!!!

Ich kann mich noch an die Schimpftiraden meiner Mutter erinnern nachdem sie mal Gnocchis selbst gemacht hat(für einen 5-Personen-Haushalt!!).
Trotzdem wollte ich mich auch mal rantrauen. Und ich muss sagen: Ja, es ist Arbeit, aber wenn man sich die Zubereitung zeitlich aufteilt gehts. Und es geht doch nichts über selbstgemachtes Essen. Tüte aufreißen und ins Wasser kippen kann jeder.

Ich habe vormittags den Kürbis gekocht und in der Zeit in der er abkühlt, die Kartoffel gekocht (Ja, es war nur eine. Ein Riesending mit etwas über 300 gr.)
Das einzige was etwas Dreck macht ist das Rollen und Schneiden des Teigs, aber das sollte jedem klar sein, ist ja beim Plätzchen backen nicht anders.

Die Gnocchi gibts es heute Abend, wenn meine Mutter vorbeikommt, trotzdem habe ich sie bereits heute Mittag gekocht. Dann kann ich sie nachher einfach in der Butter schwenken und fertig. Und die Küche ist auch schon geputzt ;)

LG
RatPack
Kommentar hilfreich?

Bali-Bine

25.10.2015 19:40 Uhr

Hallo!

Viiiielen Dank für deine ausführliche Rückmeldung - ich freue mich, dass du die Gnocchi nachgekocht hast und dass sich für dich die Mühe gelohnt hat - du hast völlig recht, es geht einfach nichts über selbst gemachtes Essen, da weiß man, was man hat!

Ich wünsch euch guten Appetit und sage danke für die schöne Bewertung, LG, Bali-Bine
Kommentar hilfreich?

honigpopel

27.10.2015 16:59 Uhr

Das Rezept ist unglaublich lecker. Hat alles sehr gut geklappt. Ich habe Kürbis und Kartoffeln leider nicht abwiegen können, es nach Gefühl gleiche Menge Kürbis wie Kartoffeln genommen und so viel Mehr dazu gegeben, bis die Konsistenz mir richtig erschien. Hat wunderbar geklappt. Vielen Dank dafür!
Kommentar hilfreich?

Bali-Bine

28.10.2015 20:03 Uhr

Hallo!

Herzlichen Dank fürs Ausprobieren und das dicke Lob, freut mich sehr, dass dir die Gnocchi so gut geschmeckt haben!

LG, Bali-Bine
Kommentar hilfreich?

noveli

11.11.2015 16:41 Uhr

Hallo

habe heute Dein Rezept ausprobiert und es schmeckt fabelhaft.
Werde das nächste mal ein wenig mehr Mehl nehmen aber sonst super.

Lg. Noveli
Kommentar hilfreich?

Bali-Bine

11.11.2015 19:37 Uhr

Hallo Noveli!

Vielen Dank fürs Ausprobieren - das freut mich natürlich sehr, dass dir die Gnocchi so gut geschmeckt haben und du mich mit Lob und Sternchen überhäufst - danke vielmals!

GLG, Bali-Bine
Kommentar hilfreich?

Janinepixxi

11.01.2016 13:11 Uhr

habe es heute zum zweiten Mal gemacht leider stimmt die mehl Menge nicht beim erstenmal waren die sehr klebrig heute War es Viel besser aber durch das viele Mehl geht der tolle Geschmack leider verloren sehr schade
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de