Apfelplinsen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Ei(er)
125 g Mehl
1 Prise Salz
200 ml Milch
100 ml Mineralwasser
3 EL Öl
Apfel, (200g)
2 EL Zucker
1/2 TL Zimtpulver
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Eier über einer Tasse aufschlagen und in die Rührschüssel geben. Mit dem elektrischen Handrührgerät schaumig schlagen. Das Mehl löffelweise unterrühren. Salz dazu geben und während des Rührens auch die Milch langsam hinzu gießen. So lange rühren, bis ein glatter Teig entstanden ist. Diesen 5 Minuten quellen lassen, dann das Selterswasser dazu gießen und den Teig nochmals durchrühren.

Den Apfel schälen, entkernen und in ganz dünne Scheiben schneiden. Die Pfanne auf den Herd stellen, 1 EL Öl hinein geben und erhitzen. Etwas Teig in die Pfanne geben und glatt streichen, in den weichen Teig einige Apfelscheiben drücken. Beide Seiten hellbraun braten. Weiter so verfahren, bis Teig und Apfelscheiben aufgebraucht sind, immer etwas Öl zum Braten dazu geben.

Die Apfelplinsen zum Servieren mit Zucker und Zimt bestreuen.

Kommentare anderer Nutzer


Pumpkin-Pie

20.01.2009 22:55 Uhr

Hallo,


wir hatten deine Apfelplinsen und sie sind sehr lecker. Ich finde nur den Teig etwas zu dünn und werde das nächste Mal etwas mehr Mehl dazu geben. Ich denke dann halten auch die Äpfel etwas besser drin. Aber das soll ja eine Art Pfannkuchenteig sein und der muß natürlich flüssiger sein.
Man kann sie nach dem Ausbacken auch schön zusammenrollen und dann direkt so essen. Wir hatten Zimt und Zucker darüber gestreut und so waren dann sehr fein.

Ein schönes Rezept, Foto folgt.

Liebe Grüße

Pumpkin-Pie

Daniela1603

26.01.2009 14:42 Uhr

Hallo Pumkin -Pie

freut mich das es euch geschmeckt hat.
Ich mache auch meistens Zucker und Zimt drauf. :-)

LG Dani

biophonc

05.04.2014 14:29 Uhr

Perfekt. Grade weil die Flinsen recht dünn werden. Wenn man die Äpfel dann noch hauch-dünn schneidet, braten die auch schön dunkel an, was uns besonders gemundet hat. Nur die Mengenangabe pro Person finde ich etwas sehr knapp bemessen. Mein 3-jähriger Sohn hat 4 Stück gegessen! Bei 4 Personen kamen um die 12 Stück raus (hab ne große Pfanne) und werde daher nächstes mal die Menge für 5-6 Personen nehmen. Kommt auch jeden Fall ins Rezeptbuch.

Daniela1603

05.04.2014 15:47 Uhr

Hallo Biophonc

freut mich das euch die Plinsen geschmeckt haben und dein kleiner
Sohn gleich 4 gegessen hat.
Ja kommt sicher auf Pfannengröße und Hunger an für wieviel Leute es reicht.
Genau einfach das nächste mal mehr nehmen.

Danke auch für deine Bewertung.

Schönes WE

LG Dani

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de