Quark - Rohrnudeln

mein Leibgericht ín Sachen Mehlspeisen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Quark
1 Prise(n) Salz
Ei(er)
125 g Mehl
1/4 Liter Milch
3 EL Butter, zerlassene
4 EL Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Zitronenschale, abgeriebene
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Milch zusammen mit der zerlassenen Butter, dem Zucker sowie dem Vanillezucker und der Zitronenschale in eine Auflaufform geben.

Aus Quark, Salz, Eiern und Mehl einen Teig rühren. Mit einem kleinen Löffel aus dem Teig Nocken abstechen, und diese in die Flüssigkeit in der Auflaufform setzen.

Bei 200 Grad etwa 1/2 Stunde backen. Sofort servieren, da sonst die Nocken schön langsam wieder in sich zusammenfallen.

Hierzu passt Dosenobst, Zwetschgenröster oder auch Apfelkompott.

Kommentare anderer Nutzer


unakaroshi

02.02.2009 15:38 Uhr

Das Gericht gabs bei uns in der Kantine desoefteren. Ich geb noch immer etwas "echte" Vanille dazu. Sehr lecker und immer wieder gern gekocht und sofort verputzt
Kommentar hilfreich?

ErikaEmilie

27.06.2009 15:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

das ist so lecker ! unglaublich ! die gibts jetzt öfter bei uns ! wenig arbeit und schnell gemacht ! hab eine vanillesoße dazu gemacht dann ist es wirklich auch sehr köstlich !
Kommentar hilfreich?

ChrisBe1

20.07.2009 19:14 Uhr

Wer Süßspeisen mag wird das hier lieben!!! Ich bin begeistert! Ich brauche ehrlich gesagt nicht mal etwas dazu. Die haben auch einfach so, ganz wunderbar geschmeckt. Sehr lecker! Vielen Dank für dieses wunderbare Rezept. Das wird bei uns nun regelmäßig gemacht.
Kommentar hilfreich?

slanse

04.12.2009 11:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich habe die Rohrnudeln gestern gemacht, mit Pflaumenkompott, die waren sowas von lecker und schnell, ohne grossen Aufwand gemacht, der Rest wird aufgebacken mit Zucker und Zimt, Wird es oefter geben, mit verschiedenen Beilagen, z. B. Vallinesosse.

Vielen Dank

Gruss Rita
Kommentar hilfreich?

Lindemariechen

06.12.2009 18:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hammer lecker!!! Habe echten Vanillezucker verwendet und dazu selbstgekochtes Apfelmus mit Zimt und ein wenig Baileys gegessen. Da ich nicht genug Quark hatte, habe ich noch etwas mit Naturjoghurt gestreckt, das ging wunderbar. Wird es definitiv öfters geben, passend zur Winterzeit!
Danke!!!
Kommentar hilfreich?

daxi75

07.12.2009 18:38 Uhr

Hallo!

Vielen Dank für das tolle Feedback und für die super Bewertung. Ja ich mach die Rohrnudeln auch öfters. Deine Variante klingt sehr lecker. Werd ich gleich mal probieren . Danke
LG
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


15022013

26.09.2014 11:38 Uhr

Hallo

Sehr einfach und sehr lecker. Hat uns allen gut geschmeckt. Wir hatten dazu manadrinen aus der Dose :-)

Lg
Kommentar hilfreich?

mondscheinroeschen

11.01.2015 20:08 Uhr

Huhu,

sehr leckere Süßspeise.....Überhaupt mit selbstgemachem Apfelkompott....

LG Irene
Kommentar hilfreich?

Bibiane59

18.01.2015 14:20 Uhr

Hatte noch Quark, der weg musste. Erst war ich etwas skeptisch, weil der Teig nicht schmeckt. Aber das Endergebnis war sehr lecker. Zwar hatte ich nur noch zwei Eier im Haus, aber das waren L-Eier. Wir hatten selbstgemachtes Marillenkompott dazu. Sowas von Hmmmm!
Das gibt es bestimmt öfter. Vor allem, weil man es fast nebenbei anrühren kann.
Vielen Dank !
Bibiane59
Kommentar hilfreich?

LadyMiriam

06.03.2015 08:32 Uhr

Habe das Rezept gestern ausprobiert = super lecker! Ganz einfach in der Herstellung mit einem tollen Ergebnis. Dazu haben wir Apfelmus gegessen. Das Rezept gibt es hier jetzt öfters.
LG von LadyMiriam :-)
Kommentar hilfreich?

MauseR77

01.01.2016 22:47 Uhr

Ich fand die Rohrnudeln ganz ok, aber meine Quarkkeulchen ohne Kartoffeln schmecken mir viel besser!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de