Semmelknödel á la.....

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Semmel(n), altbackene
3 m.-große Ei(er)
Ei(er), davon das Eigelb
1 große Zwiebel(n), fein gehackt
1 Bund Petersilie, fein gehackt
  Milch
  Mehl oder Brösel, zur Bindung
  Salz und Pfeffer
  Gewürz(e) (Suppenwürze)
  Fett, zum Abrösten
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

3 ganze Eier und ein Dotter mit etwas Milch versprudeln.
Die 5 altgebackenen Semmeln in Würfel schneiden, die Zwiebel abrösten, rausnehmen, die Semmelwürfel in das Zwiebelfett geben, gut abrösten und dann mit der Eiermilch übergießen.
Etwas Mehl oder Brösel zur Bindung darunter mischen und mit Salz, Pfeffer, Petersilie und etwa Suppenwürze einstreuen.
Ca. 15 Min stehen lassen. Mit feuchten Händen Knödel formen und in leicht siedendem Wasser mehr ziehen als kochen lassen.
Mein Tipp: Probe machen und evt. noch Mehl einarbeiten, bei der Milch sparsam sein, da das Ei an sich, schon viel Flüssigkeit ist!!!
Ich lege die Knödel immer auf einen tiefen Teller, in dem ich einen kleinen, umgedrehten Teller lege, so kann das Restwasser gut ablaufen

Kommentare anderer Nutzer


Rettungszwerg

26.11.2006 16:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

SUUUUPER LECKER!!! Die besten Semmelknödel die ich jeh gegessen habe. Ab sofort kommt bei mir keine Anderen auf dem Tisch.
Ein Tip von mir, als Suppengewürz benutze ich " Vegeta ". Es ist sehr lecker, sehr sparsam aber dann nicht mehr salzen, da in Vegeta alles drinn ist auser Pfeffer.
Kommentar hilfreich?

simon84

21.12.2006 15:47 Uhr

Hallo.. mal eine Frage!!

Sind bei dir Semmeln auch die "Doppel-Broetchen"? :)
Kommentar hilfreich?

Atterl

05.04.2009 04:17 Uhr

Hallo,

ein "bisschen" spät, aber nachdem ich es gerade zufällig hier gesehen habe:

Ja, unsere Semmeln sind bei Euch "Brötchen".

Gruß.
Kommentar hilfreich?

Nora

15.02.2011 15:56 Uhr

Noch später....

Die Doppelbrötchen sind die steirischen Semmeln, oder die Wr. Schusterlaibchen.

Aber man kann jederzeit Toastbrot nehmen, oder Laugenweckerln, die recht würzig sind.
Man kann sogar Graubrot/Mischbrot dazu nehmen.

LG.Nora
Kommentar hilfreich?

Atterl

15.02.2011 16:23 Uhr

Wenn wir in der Geschwindigkeit weiter machen, kann Simon spätestens 2020 mit den Semmelknödeln anfangen ;))
Kommentar hilfreich?

Nora

15.02.2011 16:48 Uhr

JAJA....



Die Elektronik ist da schuld.......
;-)))))
Kommentar hilfreich?

Atterl

15.02.2011 17:52 Uhr

*gg*

Na Haupsache Du vergisst nicht, etwaige Nachfragen im Februar/März 2016 zu beantworten, klar? *gg*
Kommentar hilfreich?

Nora

15.02.2011 19:22 Uhr

*gg*

nööööö


so fern meine Elektronik noch tickt.......

,-)))
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de