Kürbis - Quiche

ein Kuchen der etwas anderen Art
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

200 g Mehl
100 g Butter oder Margarine
3 EL Wasser
1 Prise(n) Salz
1 Becher Sauerrahm oder Schmand
125 g süße Sahne
Ei(er)
150 g Käse (Emmentaler)
150 g Schinken
Kürbis(se) (Butternut, Muskat, Hokkaido) ca. 700 -1000 g
  Fett für die Form
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl, Butter, Wasser und das Salz zu einem glatten Teig kneten und 30 min. in den Kühlschrank stellen. Den Kürbis auseinander schneiden, die Kerne entfernen und das Fleisch ohne Schale klein schneiden und mit einer Zwiebel glasig anschwitzen und danach zur Seite stellen. Den Schinken klein schneiden und dazugeben.

Den Sauerrahm, Sahne, Eier und den Emmentaler gut verrühren und zur Kürbismasse geben. Nach Belieben mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Basilikum würzen.

Den Teig ausrollen und in die gefettete Springform legen. Die Kürbismasse darauf verteilen und im Backofen bei 200°C ca. 45 min. backen. Die Quiche schmeckt auch ohne Schinken sehr gut!

Kommentare anderer Nutzer


uteken

14.10.2009 13:10 Uhr

Ist seeeehr lecker geworden, sogar meine (vorgeblich) kürbishassende Tochter hat (unter Protest) aufgegessen ... ! Da ich nur noch einen Rest Schmand hatte, habe ich noch ein Glas Vollmilchjoghurt dazu gegeben.

LG Ute
Kommentar hilfreich?

Maryannst

21.10.2009 19:57 Uhr

Ohhh lecker war´s :-) Habs gerade gekocht und es mir schmecken lassen! Tolles Rezept, gibt´s bestimmt bald wieder!
Kommentar hilfreich?

Bali-Bine

30.12.2009 13:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Wir haben deine Quiche heute Mittag gemacht und sie hat uns sehr gut geschmeckt. Man sollte sich allerdings trauen, den Guss wirklich stark und kräftig zu würzen, weil ja der Kürbis mehr Würze verträgt. Obwohl mir mein Guss beim Probieren schon sehr stark salzig vorkam, war es doch nach dem Backen etwas wenig Würze. Aber so schmeckt man wenigstens mehr von den anderen Zutaten.

Ein schönes Rezept, Bild folgt. LG, Bali-Bine
Kommentar hilfreich?

Bali-Bine

30.12.2009 13:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Was ich noch vergessen habe: Ich habe das Kürbisgemüse nach dem Anbraten in einem Sieb abtropfen lassen, weil es doch recht wässrig war. Den Boden der Quiche habe ich 10 min. blind vorgebacken, das mache ich immer bei meinen Quiches, um das Durchweichen des Bodens etwas zu verhindern.

LG, Bali-Bine
Kommentar hilfreich?

schöpfkelle2

04.03.2010 16:33 Uhr

Hat mir gut geschmeckt.Wird es wieder geben.
Danke für das schöne Rezept.
Kommentar hilfreich?

Flightgirl74

13.09.2010 22:33 Uhr

Gab es heute bei uns. War super lecker und hat auf Anhieb geklappt, obwohl Kochen nicht mein Spezialgebiet ist. Wirklich fuer Anfaenger geeignet. Hab mich gleich hier angemeldet und das Rezept gespeichert.

Daumen hoch fuer das tolle Rezept!!!
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Mileanel

02.10.2015 21:23 Uhr

Sehr lecker mit Butternut-Kürbis! Leider war das Ganze trotz deutlich verlängerter Backzeit und einem weiteren Ei viiiiel zu flüssig. :( Als Quiche konnte man es leider nicht essen, wir haben es eher als flüssig-matschigen Auflauf aus der Form gekratzt. Ob da noch zu viel Wasser aus dem Kürbis gekommen ist??
Kommentar hilfreich?

Anusia

06.10.2015 14:24 Uhr

Moin!

Bin als absoluter Neu Anfänger - in Sachen Kürbis - über dieses Rezept gestolpert! Hm, sieht das gut aus auf den Fotos!!

Nachdem ich mich erst mal beim Kürbisschälen in den Fingergehackt habe *Wehweh*

Was das Ergebnis super LECKER!!!

Vielen Dank :-)
Gruß
Anusia
Kommentar hilfreich?

vanzi7mon

09.12.2015 08:15 Uhr

Hallo,

Sehr Lecker!!
Ich habe den Schinken weggelassen und den Emmentaler durch Ziegenfrischkäse (180g) eingetauscht. Und ordentlich mit Kräutersalz würzen, dann schmeckt man die einzelnen Komponenten sehr gut raus.

FG vanzi7mon
Kommentar hilfreich?

lillyfee00

19.12.2015 18:25 Uhr

Hallo,
heute Abend gab es die Quiche bei uns.
Zubereitung war einfach, habe auch nicht gespart mit Gewürzen. Geschmeckt hat es gut, nur war es mir leider viel zu käsig und mächtig. Nächstes mal also mit weniger Käse. Mein Mann und ich konnten je nur 1 Stück essen.
Dazu gab es Feldsalat mit Tomaten und Paprika.
Kommentar hilfreich?

crazydread

06.02.2016 06:06 Uhr

Lieben es!!!
Eines unserer absoluten Lieblinge!!!
Ich lasse den Sauerrahm weg und nimm ca 200ml Sahne insgesamt und weniger Käse....
Habe es schon in allen Variationen gemacht (Zucchini, Karotten......)
5*
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de