Bruschetta

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

2 Zehe/n Knoblauch
Tomate(n), fleischig
 einige Basilikum - Blätter
  Salz und Pfeffer
8 Scheibe/n Baguette, quer geschnitten
4 EL Öl (Oliven)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Backofen auf 250°C vorheizen.

Tomate waschen (evtl. enthäuten) und in kleine Würfel schneiden. Basilikum waschen, trockentupfen und in Streifen schneiden. Knoblauch schälen und durch eine Presse drücken. Alles mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Masse auf die Brotscheiben geben, mit Öl beträufeln und ca. 15 Minuten rösten. Sofort servieren. Alternativ kann man auch noch Mozzarella-Scheiben über die Tomaten legen.

Kommentare anderer Nutzer


Scorpion

23.11.2001 16:44 Uhr

Tolle Idee, das werde ich mal versuchen

a.wandel

28.11.2001 19:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Variante:
Kerne und Saft aus der Tomate (muss unbedingt reif und aromatisch sein), entfernen. Tomate in kleine Würfel schneiden. Brot, (Baguette geht auch), noch besser italienisches Weissbrot rösten, geschälte Knoblauchzehe darauf abreiben, Tomaten draufgeben, salzen und ein sehr gutes Olivenöl darüberträufeln. Eventuell Basilikumblättchen daraufstreuen.

ahmadellen

24.04.2009 10:55 Uhr

Es ist gut, ein bisschen Olivenöl direkt auf das Baguette zu geben. Dann weicht es nicht von dem Tomatensaft auf.
Sehr lesenswert ist der Kommentar von Schalottenlecker-viel weiter unten!

Kuhlie

29.11.2001 13:03 Uhr

Dieses Gericht schmeckt vorzüglich,kann man nur weiterempfehlen!!!!

Marlon

30.11.2001 14:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Wandel-Variante ist das Original, macht weniger Arbeit und schmeckt genau so köstlich. Prima!
Hungrige Grüße, Marlon

Marlon

30.11.2001 14:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Stimmt gar nicht, das Original ist noch einfacher: da werden die entkernten Tomatenhälften kräftig in die gerösteten knoblizierten Brotscheiben gedrückt, so dass das Fruchtfleisch drin hängen bleibt, die Haut aber entfernt wird. Genial einfach und höchst lecker, wenn die Tomaten gut sind.

AndreaDoria

06.12.2001 20:53 Uhr

Egal wie ...lecker ist es in jedem Fall :)

matti

22.12.2001 10:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich halte diesen genuss...eher für einen sommerlichen...
oder sind wir hier die einzigen...die im dezember keine richtig guten tomaten bekommen??

ömmes

26.12.2001 17:38 Uhr

Tomaten bekommt man z.Z. beim türkischen Gemüsehändler, hier im Ruhrgebiet stehen die sogar auf jedem größeren Flohmarkt und bieten ordentliche Ware zum guten Preis an.

Almi

28.12.2001 02:22 Uhr

jojo, aber bruschetta schreibt ma halt bruschetta....auch wenn´s für deutsche augen komisch "klingt"...
wers net glaubt is selber schuld...

Tweedal

03.01.2002 10:42 Uhr

Ja, schmeckt echt lecker. Noch besser aber schmeckt es, wenn man statt Baguette das Italienische Ciabatta nimmt und es mit einer Scheibe Mozzarella oder Gouda überbackt.

ttdark

03.01.2002 19:01 Uhr

Yo Sehr lecker

08.01.2002 00:07 Uhr

Da wird sich mein Sohn freuen, ist seine
Lieblings Vorspeise beim Italiener.

jule_r

29.01.2002 16:00 Uhr

*wasser im mund zusammen läuft* o doch, jaja sehhhhhr lecka...

Birgit.B

21.02.2002 12:06 Uhr

Lecker schmecken die Bruschettas auch, wenn man die Tomaten-Masse auf die handelsüblichen Toasties gibt. Habe das gestern Abend gemacht - meine Familie war begeistert! Auf ein Blech passen 16 Toastie-Hälfen. Toll schmeckt's auch mit einer neuen Gewürzmischung namens "Bruschetta" - kann ich nur empfehlen! Wenn gerade kein frisches Basilikum zur Hand ist, tut's auch ein tiefgekühltes Päckchen.

Angel_Kessy

22.02.2002 09:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Meine Variante:
Baguette-Scheiben vorher in der Pfanne mit etwas Olivenöl rösten (beide Seiten). Aus Pfanne nehmen, Knovi und Tomatenstückchen in Pfanne geben, etwas schmurgeln lassen. Mit Oregano und Thymian abschmecken, auf Brot verteilen - fertig !
Falls Mozzarella zum überbacken gewünscht wird, einfach noch ein paar Minuten in den Ofen oder Grill schieben.

katja...

01.03.2002 19:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Mein Tipp:
Erst Brot toasten, dann mit Knobi einreiben, dann Tomatenmischung drauf und am Schluß noch geriebenen Parmesan oder Pecorino.... hmmmmm

Béatrice

04.03.2002 13:11 Uhr

Toastbrotscheiben vierteln, wie sonst verfahren und schon hat man leckere, mundgerechte Aperitf-Häppchen! Sonst bevorzuge ich Ciabatta.

Béatrice

shaki

08.03.2002 22:56 Uhr

Ich kann nur jedem empfehlen, der Bruscetta mag, sich nach "bella Italia" zu begeben, um sich dort das original Bruscetta Gewürz zu besorgen!

ahmadellen

24.04.2009 10:45 Uhr

Aus was besteht denn \"original Bruschetta Gewürz\" ?

Monlyd

09.03.2002 16:49 Uhr

eure Varianten sind alle sehr zu empfehlen - ein bisschen Pfiff bekommt das alles wenn ihr entweder Schwarzkümmelsamen mit anröstet oder diesen gemahlen mit in die Pfanne gebt.
Weiterhin viel Spaß beim Ausprobieren - Gruß Monlyd

huihui

03.04.2002 21:14 Uhr

mmmmmmmmhhhh, lecker!!!!!!!!

DaBalu

10.06.2002 12:45 Uhr

Offensichtlich ein Rezept das gut ankommt. Lecker !

yorrick

02.07.2002 15:52 Uhr

Wenn es grad keine frischen Tomaten gibt sind auch getrocknete eine Garantie für würzigen Geschmack

Tanit

30.07.2002 10:16 Uhr

Die Variante, die Marlon am 30.11.01 beschrieben hat, habe ich beim Schüleraustausch in Barcelona/Spanien immer zum Frühstück bekommen.
Und für tagsüber gab es oft einen Bocadillo auf die gleiche Art zubereitet, allerdings mit ungetoastetem Fladenbrot.
Auch zu Hause essen wir das oft zum Frühstück - lecker!

Ridcully

26.09.2002 14:41 Uhr

Lecker ist es auch noch wenn man ein-drei Sadellen klein scheidet und zu denn Tomten gibt und eine kleine Zwiebel schmeckt auch gut bei denn Tomaten und dann noch einen Spritzer Balsamico über die Tomaten......mhh lecker.

viviane

03.11.2002 20:31 Uhr

Habe es heute zum ersten Mal gemacht mit Tomaten, Zwiebeln, frischem Basilikum, Knoblauch, Oregano, Salz und Pfeffer. Brotscheiben vorrösten, Tomatenmasse auf die Brotscheiben geben und nochmal in den Ofen. Superlecker!!!

Jerchen

16.12.2002 16:34 Uhr

Mache ich oft als Vorspeise, geht auch mit Bauerbrot (Roggenmischbrot), hat dadurch einen deutschen Touch.

Sehr lecker auch mit Kräuterbaguett. In Scheiben schneiden, sonst wie von sarosiek beschreiben und mit gut gewürztem Mozarella überbacken!

Hausmami

06.02.2003 00:19 Uhr

Eines der wenigen Rezepte, an denen noch nicht einmal ich etwas zu verändern weiß :-)
Superlecker!

Elli K.

28.02.2003 17:49 Uhr

Mmmm, lecker. Und dazu ein schönes Glas Wein.

Elli K.

cyberhoon

13.03.2003 17:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich nehme für mein Bruschetta immer Ciabatta. Dann Tomaten würfeln, Knoblauch pressen, Basilikum in Streifen und Mozzarella in Würfel schneiden und alles in einer kleinen Schüssel vermengen. Dann noch pfeffern, salzen und ein wenig Olivenöl dazu, auf die vorgerösteten Ciabattascheiben verteilen und anschließend 7 bis 10 min. im Backofen überbacken... Göttlich!!!!!

miguan

15.04.2003 18:59 Uhr

wie bei unserem Italiener. Lecker

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


AndreaB1301

29.04.2007 00:20 Uhr

Wir sind auch restlos begeistert!

Hmmmm... Köstlich!!

Wird ganz bald wieder gemacht und als leckeres Sommergericht bei warmem Wetter voll eingeplant!!

Gehört auf jeden Fall in jedes Kochbuch!

LG
Andrea

AndreaB1301

29.04.2007 00:24 Uhr

Ach, hab's eben vergessen zu erwähnen...

Ich habe das Brot nicht mit Knoblauch eingerieben, sondern den Knoblauch gehackt und mit unter die Masse gemischt. War so sehr würzig und sicher ebenso lecker.

LG

Andrea

schokoladina

29.07.2007 21:59 Uhr

Hallo Metal,

klasse die Bruschettas haben mir auch mal ohne Mozzerella geschmeckt.

Vielen Dank und Gruß Schoko*ladina

abra

18.10.2008 18:08 Uhr

Herrlich würzig und so einfach in der Zubereitung.

Der Einfachheit halber habe ich den Knoblauch unter die Masse gegeben.
Uns hat es sehr gut geschmeckt.

Korsar

03.08.2009 20:55 Uhr

Ein ganz tolles Gericht. Super schnell gemacht und schmeckt klasse. Da sieht man mal wieder, warum sollte man sich so ein einfaches, gutes und leckeres Essen fertig im Supermarkt kaufen? Ohne Käse ist das die perfekte Vorspeise für ein italienisches Hauptgericht.

Gruß,

Der Korsar

camouflage165

06.09.2009 17:44 Uhr

...was soll man mehr sagen als "SUPERLECKER"!!!

Vielen Dank für das Rezept und
lg von
camouflage165

Egypt-Lady

30.10.2009 00:07 Uhr

SUPERLECKER,

ich hab deine Bruschetta als Beilage zu einer leichten Suppe gereicht. Bin absolut begeistert. Danke fuer das tolle Rezept.

LG Uta

Fetzo1983

02.12.2010 14:50 Uhr

also das mit der zeitangabe stimmt nicht wirklich ;)
ich hab den ofen auf 250 vorgeheizt und die bruschette dann 15 min rein und dachte...naja wird schon stimmen, hab dann nicht mehr nachgeschaut, war dann als ich es herausgenommen hab, alles verbrannt, hab dennoch ein paar teile probieren können und das was ich probieren konnte war lecker, nächstes mal heize ich den ofen aber nur mit 180 vor und 10 minuten sollten genügen ;)

Yulya10808

21.08.2011 15:58 Uhr

Perfekt... Sehr sehr lecker!

schnucki25

01.09.2014 12:53 Uhr

sehr lecker,grade jetzt zur Tomatenzeit.Danke für das schöne Rezept,Bilder sind unterwegs.
lg

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de