Schweinefilet im Blätterteig

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

600 g Schweinefilet(s)
1 Pkt. Blätterteig
400 g Blattspinat, TK
Zwiebel(n)
200 g Gorgonzola
  Gemüsebrühe
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Schweinefilet häuten, salzen, pfeffern und in einer Pfanne in Butter scharf anbraten, bis es von allen Seiten goldbraun ist!
Für die Füllung einen Topf mit Butter aufsetzen, und die Zwiebeln darin glasig braten. Spinat dazugeben (mit ein bisschen Brühe ablöschen)und erhitzen, wenn der Spinat heiß ist, den Gorgonzola dazugeben und das ganze, nachdem der Käse zerlaufen ist, mit Salz, Pfeffer und Gemüsebrühe (ohne Wasser, nur das Instandpulver)würzen. Den Blätterteig auftauen und ausrollen! Die Füllung auf den Blätterteig geben (ohne Flüssigkeit)und dann das Schweinefilet darauf geben. Die Enden übereinanderschlagen und ggf. mit Eigelb bepinseln. Das gute Stück nun bei ca. 180 - 200 Grad in den Backofen geben und ca. 30 Min. goldbraun backen lassen (bis der Blätterteig aufgeht bzw. eine schöne Farbe bekommt).
Dazu passt am besten frisches Gemüse wie Möhrenstifte, grüne Bohnen o.ä. und als Sättigungsbeilage empfehle ich Kroketten oder Herzoginnenkartoffeln!

Kommentare anderer Nutzer


ance*

23.11.2003 15:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo tinche 74,

heute habe ich dein Rezept nachgekocht. Besonders gut fand ich die Variante mit dem Gorgonzola. Der Spinat bekam etwas mehr Pepp.
Ich hatte es bereits einmal woanders gegessen und fand es damals sehr fad.
Ich würde es aber nicht mehr zum Mittag zubereiten,sondern zum Abend oder bei einer Feier. Auch würde ich es nicht so heiß sondern lauwarm servieren.
Geschmacklich aber Klasse!

Gruß ance*

Baerenkueche

17.01.2006 21:30 Uhr

Dieses Rezept koche ich sehr gerne wenn ich Gäste eingeladen habe. Es ist mal was anderes und wirkt dabei richtig raffiniert - obwohl es gar nicht viel Arbeit macht und einfach geht.

LG Elvira

schmiddi

24.01.2006 21:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Einfach nur klasse. Super für eine Feier vorzubereiten. Tip: Den Saft vom Spinat nicht abgiessen sondern mit Stärke binden. Erhöht den Geschmack enorm!

susi_s

01.02.2006 09:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Guten Morgen,
habe das Rezept gestern für Freunde gekocht.

Sehr einfach zu machen und sehr lecker.
Allerdings hatte ich Schweinefilet-Medaillons und habe statt Gorgonzola (mag ich nicht so gerne) Feta genommen.
War alles kein Problem und sehr lecker!

mueller-adam4

05.02.2006 04:21 Uhr

hallo,
ich habe dieses Rezept vor ein paar Tagen nachgekocht.Sehr einfach und schnell... wirklich sehr lecker! Werde ich auf alle Faelle wieder kochen....

Danke Julia

Hoffilinchen

03.12.2006 13:02 Uhr

Hallo

wir hatten gestern unseren Kochabend und da zwei keinen Gorgonzola mochten, haben wir beide Varianten ausprobiert. Wir sechs waren dann allerdings der Meinung das es mit Gorgonzola wirklich perfekt schmeckt, es ist einfach viel würzig. Den Sud vom Käse und Brühe leicht andicken schmeckt als Soße genial.
@susi : probiers mit Gorgonzola. (Wirklich schmeckt besser)

Danke Tinchen.

Ulli06

13.06.2007 17:13 Uhr

Hallo,

dieses Rezept war eines meiner ersten, welches ich mutig nachgekocht habe. Seitdem gibt es diese Schweinefilet-Variante immer wieder, da es echt super schmeckt.

Tolles Rezept,

Gruß, Ulli

Juliopaulio

25.12.2007 21:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Es war wirklich sher lecker! Der Gorrgonzole hat dem, ganzen den letzten Pfiff gegeben, ohne den Geschmack von dem Fleisch und dem Spinat zu überdecken. Super!
Dazu gab es bei uns kleine Rösti-Taler.

kalau

28.01.2008 08:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe mich auch mal an dieses Rezept gewagt, mein erstes von Chefkoch.de.
Im Prinzip war es sehr lecker, es hat allen (trotz anfänglicher Skepsis wegen des Gorgonzola) geschmeckt.
Mir ist nur die Sache mit dem Blätterteig bei einem der beiden Filets komplett misslungen. ;(

Beim "Füllung-auftragen" wurde der Blätterteig sofort weich und ist förmlich "weggeschmolzen", so dass er an einigen Stellen komplett aufgelöst war und natürlich nicht die Form gehalten hat. :(((

Hat jemand eine Idee was da falsch gelaufen ist? Muss die Füllung komplett ausgekühlt sein, bevor man sie aufträgt?

MyriWa

06.03.2008 11:27 Uhr

Die Füllung sollte etwas abkühlen, weil eben sonst, der Blätterteig zu flüssig wird ;-)

Lieben Gruß
Myriam

AlmutBo

10.03.2008 09:23 Uhr

Ein tolles Rezept! Ist ganz einfach zuzubereiten (und was ich besonders mag: man kann bis auf den letzten Schritt - das Auftragen der Füllung auf dem Blätterteig, usw.). Und zu allem hin ist es ein schönes leichtes Gericht. Die "Sättigungsbeilage" Kartoffeln habe ich weggelassen, stattdessen gab's einfach Karottengemüse und einen Salat. Das Filet ist bei den angegebenen Zeiten wunderbar zartrosa geblieben. Ein Traum.
Bei mir ist allerdings auch der Blätterteig ein wenig weich geworden, und das obwohl die Füllung vorher richtig abkühlt ist. Das nächste Mal werde ich auf Tinchens Rat hören und die Flüssigkeit nicht mit in den Blätterteig geben, sondern zum Karottengemüse.
Also kurz: sehr empfehlenswert!!!

funkelsteinchen

22.04.2008 09:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!!!
Dieses leckere Gericht habe ich zum Geburtstag meines Gögas gemacht und es kam total gut an!! Da ich noch arbeiten mußte, habe ich die Filets schon angebraten und in Alufolie gewickelt. Als ich wieder kam, habe ich nur noch den Blätterteig ausgerollt, die vorbereitete Füllung und Filet hineingegeben, fertig. Ein tolles Rezept!

LG
funkelsteinchen

felti

25.12.2008 23:31 Uhr

Sehr, sehr lecker!!!
Da ich keinen Spinat hatte, habe ich einfach anstelle dessen - bitte nicht lachen - übrig gebliebenen Feldsalat genutzt... Und es war tatsächlich lecker! ;-)
Danke für die tolle Idee mit dem Gorgonzola!

Petra2009

15.11.2009 16:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr lecker, aber ...
die Zubereitung birgt doch so einige "Hindernisse", die es zu überwinden gilt:
Wenn man den Käse mit dem Spinat vermengt und anschließend "nur" das Gemüse auf den Blätterteig aufstreicht, so geht ein großer Teil des Käses verloren. Wäre es nicht besser, zunächst den Spinat nach Anweisung zuzubereiten, ihn auf den Blättreteig zu geben und dann mit dünnen Käsescheiben zu belegen? So würde m.E. der Geschmack etwas intensiver und die Füllung nicht zu flüssig.
Als Beilage kann ich glasierte Möhrchen bzw. gedünstetes Möhrengemüse und Kartoffelpürree sehr empfehlen. Auch geschmorte, frische Champignons sind sicherlich eine Alternative.
Bei "normalen" Essern sind dann 400g Filet für 3 Personen durchaus ausreichend.
LG
Petra

connipausg

14.01.2010 01:02 Uhr

Hallo, wird Zeit das ich endlich eine Bewertung abgebe. Ein sehr schönes Rezpt und wenn man es so macht wie oben beschrieben, geht nichts schief. Ich habe wie einige Andere auch die Brühe, die beim Spinat enstand, etwas angedickt. Ich habe das erste mal Gorgonzola benutzt und das war ein echtes Aha-Erlebniss!! Es schmeckte Klasse und die Füllung werde ich für meine selbstgemachten Ravioli übernehmen. Bei uns gab es Spargel und Broccoli dazu, sonst nichts weiter. Der Blätterteig genügte uns dazu, also noch einmal vielen Dank für das gelungene Rezept, by by

Spicygirl

22.01.2010 15:01 Uhr

Ich habe das Rezept nun schon zweimal gekocht. Es schmeckt wirklich lecker. Nur ein Problem: wenn ich das Fleisch aus dem Ofen hole und im warmen Zustand schneide, zerfällt alles und der Spinat "läuft heraus".
Am nächsten Tag, wenn ich es kalt aufschneide, sieht die Rolle perfekt aus.
Hat jemand einen Tipp, wie das auch warm klappen kann. Mache ich da etwas falsch?

niki167

07.02.2010 18:12 Uhr

War sehr lecker! Hatte ein wenig Bedenken wegen dem vielen Gorgonzola. Habe weniger genommen. Aber, die Bedenken waren unbegründet! Werde das nächste Mal die Menge aus dem Rezept nehmen. Als Beilage gab es Kroketten.

britmax

17.02.2010 10:13 Uhr

hallo tinchen,
die Temperaturangabe (180-200 Grad) - ist die für Heißluft bestimmt?
oder für Ober-Unterhitze.

Würde Dein Rezept gerne ausprobieren und freue mich über eine kurze Info.

Gruß Britmax

Lenoxus12

03.04.2010 14:43 Uhr

Habe es heute zum Mittagessen gekocht. War sehr, sehr lecker, sogar meine Eltern waren begeistert (und das soll was heißen) .
Ich habe bis jetzt noch nicht so oft mit Blätterteig gearbeitet und hatte ein wenig Probleme einen schönen Strudel zu formen. Durch die Spinatfüllung ist alles sehr rutschig geworden. Aber ich denke mit ein bisschen Übung wird das bald besser aussehen und ich werden dieses Gericht auf alle Fälle wieder machen!
Leider konnte ich nicht so viel essen, war schon vom probieren der super leckeren Spinatfüllung so satt :-)

Amboss110

01.01.2011 13:13 Uhr

Hallo tinchen,

dein Schweinefilet im Blätterteig war gestern unser Silvester-Essen.

SAULECKER!!!!!!!!!!!!!!!

Beim Käse sind wir auf Schafskäse ausgewichen.

Bilder sind hochgeladen.
Danke für das tolle Rezept und alles Gute für 2011!

Gruß
Amboss110

Stefanie_Friese

09.06.2011 20:42 Uhr

Hallo,

mein Mann sagt 5* dann sind es gefühlte 10.

Sehr gut, perfekt auch für Gäste!

LG Steffi

Bine66

27.12.2011 14:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

dieses Gericht war Teil unseres ausgedehnten Familien-Weihnachtsmenüs - was soll ich sagen, alle waren voll des Lobes

Hat prima geklappt mit Anbraten des Filets und Vorbereiten der Spinatkäsemasse am Vorabend. Am Weihnachtstag Einwickeln in Blätterteig und Backen, sehr gut zu haben, keine Probleme, einwandfreier Geschmack!

Beim Backen auf einem Gitter werde ich beim nächsten Mal auf einen weniger weiten Abstand achten, denn der Blätterteig hat sich an manchen Stellen unten durch das Gitter geschafft und das Abheben vom Gitter etwas erschwert. Aber es gab deswegen auch keine durchweichten Blätterteigstellen (die Spinatmasse hab ich sicherheitshalber mit zwei TL Speisestärke gebunden..).

Freue mich drauf, das bald wieder einmal zu machen/essen!

LG

Bine66

Gi_gi

22.05.2012 10:13 Uhr

Soooo lecker!

Ich habe allerdings statt reinen Gorgonzola den Mascarpone-Gorgonzola genommen, der ist etwas milder. Schon das Spinat-Käse-Gemisch war sowas von lecker!! Ich habe 2 Filets gemacht, wir waren 5 Personen. Wir haben alles vernichtet ;@)

Bilder folgen...

Vielen Dank für das Rezept und lieber Gruss
Gina

Zwirly

22.11.2012 19:21 Uhr

Danke für das super Rezept. Mein Mann isst keinen Käse. Habe ihm vorher nicht verraten, was drin ist. Er war begeistert - selbst als ich erwähnte, dass Gorgonzola enthalten ist.

Bluemchenrabbit

02.01.2013 14:13 Uhr

Meine Familie war begeistert. Das Fleisch war sehr zart und gut gewürzt.
Der Spinat mit dem milden Gorgonzola kombiniert ist wirklcih eine prima Idee! Ich habe es zu Weihnachten serviert und alle haben es gegessen, auch die, die keinen Käse essen ;-)
Ich habe die Flüssigkeit vom Spinat abgefangen und daraus eine Soße gebunden, ich habe habe für den Geschmack noch einen EL Brunch Peperoni in die Soße dazugegeben...mmhhhh... Als Beilage gab es dann Kroketten und grüne Bohnen.

hibiskus40

17.02.2013 18:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Vom Geschmack her sehr lecker!
Habe Mozarella in dünnen Scheiben genommen.
Garzeit für das Filet 30 min bei 180 Umluft perfekt!
Spinat sehr gut ausgedrückt und abgekühlt auf dem Blätterteig
verteilt: Leider weichte trotzdem alles durch... Schade!

bain_marie

10.03.2013 18:23 Uhr

Großartiges Rezept! Das Fleisch wurde butterzart und war dabei völlig unkompliziert vorzubereiten.

tellerwäscher1958

07.04.2013 11:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Super Rezept

Habe, damit der Teig nicht durchweicht, hauchzarten Schinken auf den Teig, da wo die Füllung hinkommt, gelegt. Den Käsespinat gut ausgedrückt. Da weicht nichts durch und der Schinken ist eine Bereicherung des Geschmacks. Aber nur 1 fach auflegen.

Aus dem Spinatsud habe ich mit Sahne und Mehl eine superleckere Sosse gemacht und dazu gereicht. Alle waren begeistert !

Danke fürs Rezept.

the_pumpkin

17.05.2013 17:19 Uhr

Sehr gutes Rezept !
Vor allen Dingen wenn Gäste kommen die etwas erwarten.

Vielen Dank,
the_pumpkin

Dagobert1980

06.09.2013 08:17 Uhr

Wirklich sehr tolles Rezept. Ich hab noch 2 EL geröstete Sonnenblumenkerne zum Spinat gegeben. Dadurch gabs noch ein nussiges Aroma und etwas mehr biss.

Danke

bagibart

25.09.2013 18:55 Uhr

Habe das heute das erste Mal ausprobiert,hmmmm war das lecker-gut hätte jetzt kein Schönheitswettbewerb mit gewinnen können :-) aber da ich es jetzt ganz sicher noch öfter machen werde kann ich ja üben. Vielen Dank für dieses tolle Rezept!!!!

BVCM

15.10.2013 09:11 Uhr

Hallo, verteile Spinat (mit Knoblauch und Muskatnuss gewürzt) am Blätterteig, brösel Schafkäse darüber, bestreue alles noch mit einigen Pinienkernen und schlage dann den Blätterteig ein - zuerst die Breitseite, dann der Länge nach!!
Gutes Gelingen!!

Fratirofila

17.11.2013 18:38 Uhr

Tolles Rezept! Ich habe die Füllung aber auf das Filet gegeben, so konnte der Teig unten nicht durchweichen. Meine Familie war begeistert, werde es auch mal mit einer anderen Gemüsefüllung versuchen, oder auch mal mit Lachsfilet???..........

Wepse

28.12.2013 18:41 Uhr

Hatte noch Schweinefilet über und habe nach einem guten Rezept gesucht..
und gefunden. Hatte noch Creme fraiche über, die habe ich mit an die Füllung
getan. Die übrige Flüssigkeit habe ich gebunden und als Soße zu
dem Gericht serviert. Wirklich lecker.

Wepse

28.12.2013 18:41 Uhr

Hatte noch Schweinefilet über und habe nach einem guten Rezept gesucht..
und gefunden. Hatte noch Creme fraiche über, die habe ich mit an die Füllung
getan. Die übrige Flüssigkeit habe ich gebunden und als Soße zu
dem Gericht serviert. Wirklich lecker.

Laurentinus

12.01.2014 14:00 Uhr

3 kleine Tipps: 1. Auf sog. "Sättigungsbeilagen" würde ich in unserer überfetteten Gesellschaft komplett verzichten. Es sei denn man ist Leistungssportler und schön schlank - kommt aber immer weniger vor...
Der Blätterteig hat Kohlehydrate genug, der durch Käse (auch kalorisch) aufgewertete Spinat kommt noch dazu - wir wäre es mit einem netten Salat dazu?
2. Thema Blätterteig: Wer nicht komplett verzweifeln will, sollte Fleisch und Spinatmasse wirklich komplett abkühlen lassen (am besten im Winter am Fenster oder so) sonst muss er nämlich die Kosten für eine neue Küche einrechnen (die vielleicht im Rahmen des aufkommenden Wutanfalls fast selbige kosten könnte - ich spreche aus Erfahrung)- und
3. Es gibt Menschen, die mögen keinen Blauschimmel - soll es wirklich geben - ist wohl irgendeine genetische Abnormität oder so was- diese können absolut Feta nehmen (wie oben schon erwähnt) oder etwas Mozarella geht auch gut - die Profis hier wissen das natürlich alles, schon klar, ich hätte aber gerade Punkt 2 noch mal in der Kochbeschreibung erwähnt (neben der Flüssigkeitsproblematik) - das Gericht ansonsten ist wirklich gut!

bodenseegarten

03.03.2014 11:51 Uhr

Gestern nachgekocht und für supergut befunden. Ich hab den Spinat durch ein Sieb gedrückt und anschließend aus dem Sud eine Soße für die dazugereichten Nudeln gemacht mit noch etwas Gorgonzola in der Soße.

laluna3

25.09.2014 15:46 Uhr

ich bin gerade dabei, dieses leckere Rezept nachzukochen.

wichtig ist, den Ofen nicht vorzuheizen.. Dann geht der Blaetterteig besser auf.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de