Schweinefilet im Blätterteig

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

600 g Schweinefilet(s)
1 Pkt. Blätterteig
400 g Blattspinat, TK
Zwiebel(n)
200 g Gorgonzola
  Gemüsebrühe
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Schweinefilet häuten, salzen, pfeffern und in einer Pfanne in Butter scharf anbraten, bis es von allen Seiten goldbraun ist!
Für die Füllung einen Topf mit Butter aufsetzen, und die Zwiebeln darin glasig braten. Spinat dazugeben (mit ein bisschen Brühe ablöschen)und erhitzen, wenn der Spinat heiß ist, den Gorgonzola dazugeben und das ganze, nachdem der Käse zerlaufen ist, mit Salz, Pfeffer und Gemüsebrühe (ohne Wasser, nur das Instandpulver)würzen. Den Blätterteig auftauen und ausrollen! Die Füllung auf den Blätterteig geben (ohne Flüssigkeit)und dann das Schweinefilet darauf geben. Die Enden übereinanderschlagen und ggf. mit Eigelb bepinseln. Das gute Stück nun bei ca. 180 - 200 Grad in den Backofen geben und ca. 30 Min. goldbraun backen lassen (bis der Blätterteig aufgeht bzw. eine schöne Farbe bekommt).
Dazu passt am besten frisches Gemüse wie Möhrenstifte, grüne Bohnen o.ä. und als Sättigungsbeilage empfehle ich Kroketten oder Herzoginnenkartoffeln!

Kommentare anderer Nutzer


ance*

23.11.2003 15:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo tinche 74,

heute habe ich dein Rezept nachgekocht. Besonders gut fand ich die Variante mit dem Gorgonzola. Der Spinat bekam etwas mehr Pepp.
Ich hatte es bereits einmal woanders gegessen und fand es damals sehr fad.
Ich würde es aber nicht mehr zum Mittag zubereiten,sondern zum Abend oder bei einer Feier. Auch würde ich es nicht so heiß sondern lauwarm servieren.
Geschmacklich aber Klasse!

Gruß ance*
Kommentar hilfreich?

Baerenkueche

17.01.2006 21:30 Uhr

Dieses Rezept koche ich sehr gerne wenn ich Gäste eingeladen habe. Es ist mal was anderes und wirkt dabei richtig raffiniert - obwohl es gar nicht viel Arbeit macht und einfach geht.

LG Elvira
Kommentar hilfreich?

schmiddi

24.01.2006 21:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Einfach nur klasse. Super für eine Feier vorzubereiten. Tip: Den Saft vom Spinat nicht abgiessen sondern mit Stärke binden. Erhöht den Geschmack enorm!
Kommentar hilfreich?

susi_s

01.02.2006 09:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Guten Morgen,
habe das Rezept gestern für Freunde gekocht.

Sehr einfach zu machen und sehr lecker.
Allerdings hatte ich Schweinefilet-Medaillons und habe statt Gorgonzola (mag ich nicht so gerne) Feta genommen.
War alles kein Problem und sehr lecker!
Kommentar hilfreich?

mueller-adam4

05.02.2006 04:21 Uhr

hallo,
ich habe dieses Rezept vor ein paar Tagen nachgekocht.Sehr einfach und schnell... wirklich sehr lecker! Werde ich auf alle Faelle wieder kochen....

Danke Julia
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


laluna3

25.09.2014 15:46 Uhr

ich bin gerade dabei, dieses leckere Rezept nachzukochen.

wichtig ist, den Ofen nicht vorzuheizen.. Dann geht der Blaetterteig besser auf.
Kommentar hilfreich?

krabat78

27.12.2014 00:24 Uhr

Hallo zusammen! Ich habe zum allerersten Mal an das Rezept gewagt und es hat mir sehr geschmeckt. Habe allerdings das Fleisch samt Blätterteig auf dem Ofenrost zubereitet, um ein starkes Durchweichen des Blätterteig es zu vermeiden. Einfach göttlich - lediglich meinen Kindern hat es aufgrund des Gorgonzolas nicht geschmeckt. Aber da müssen sie eben durch. ..
Kommentar hilfreich?

fatzi

12.03.2015 15:12 Uhr

Hallo,

auch uns hat es sehr geschmeckt. Blauschimmelkäse schmeckt mir in keiner Form.
Aber der Edamer war auch äusserst lecker. Beim nächsten mal nehme ich Feta oder Gouda.
Ich hatte noch gefrorenen, gehackten Spinat. Diesen lies ich am Sieb ablaufen und es ging gut.
Wie schon oben mal erwähnt, habe ich auch dünnen Schinken erst auf den Blätterteig gelegt und es war wirklich sehr gut.

Grüssle Gisela
Kommentar hilfreich?

Blonkers

13.09.2015 16:19 Uhr

Hallo,
ich habe gestern das Rezept nachgekocht, aber zusätzlich geröstete Pinienkerne mit untergemischt. Meine Frau war Anfangs recht skeptisch (der Spinat weicht den Blätterteig auf und wird ausserdem bitter.....). Um es kurz zu machen: Alle (auch meine Frau) waren total begeistert und ich musste unseren Gästen mehrmals das Rezept erläutern.
Fazit: Schnell gemacht. Optisch klasse. Geschmacklich fantastisch.
Kommentar hilfreich?

Tinilein89

25.11.2015 15:12 Uhr

Super Rezept. Habe den Blätterteig komplett mit einem Eigelb bestrichen und das Eiweiß in die Spinatmasse gegeben, ein wenig abkühlen lassen, es lief nichts heraus. Den Spinat habe ich vollständig auskühlen lassen (habe ihn schon nachmittags gemacht, den Rest erst am Abend), so ist der Blätterteig auch ganz geblieben. Statt Gorgonzola habe ich etwas Schmand genommen und vorher ein paar Schinnkenwürfel angebraten, war sehr lecker. Das Filet war zartrosa, also perfekt. Dazu gabs bayerisch Kraut :)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de