Zutaten

1500 g Rehfleisch, (Keule oder Rücken)
80 g Speck, fetter
  Salz und Pfeffer, schwarzer
60 g Margarine, oder Butterschmalz
1/2 Liter Wasser, heißes
  Für die Sauce:
2 EL Mehl, (20 g)
3 TL Gelee, Preiselbeer- (60 g)
1/8 Liter saure Sahne
  Salz und Pfeffer, schwarzer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 480 kcal

Rehfleisch häuten, abspülen und mit Haushaltspapier trocken tupfen. Den gut gekühlten Speck in 5 cm lange, 1 cm breite Streifen schneiden. Fleisch damit gegen Faserrichtung spicken. Braten mit Salz und Pfeffer einreiben.
Margarine im Bräter erhitzen. Fleisch rundherum in 10 Minuten darin anbraten. Mit 1/4 l heißem Wasser ablöschen. Zugedeckt in den vorgeheizten Ofen auf die unterste Schiene stellen.
Schmorzeit: 90 Minuten bei 220 °C.

Fleisch aus dem Bräter nehmen. Auf eine vorgewärmte Platte legen, zugedeckt warm stellen. Bratfond im Bräter mit dem restlichen heißen Wasser loskochen und durch ein Sieb in einen Topf gießen. Mehl mit Wasser in einem Becher verquirlen. In den Fond rühren. 7 Minuten kochen lassen. Topf vom Herd nehmen. Preiselbeergelee und saure Sahne in die Soße rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Fleisch in Scheiben schneiden. Etwas Soße darüber gießen. Restliche Soße getrennt dazu reichen.

Vorbereitung: 20 Min.
Beilagen: Spätzle, Preiselbeeren, Johannisbeergelee oder Apfelmus. Oder einfach mit Rotkohl und Röstkartoffeln servieren.
Auch interessant: