Kürbis - Spinat Eintopf

mit Chili - Tomaten - Joghurt
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 1/2 Dose/n Kichererbsen, gekocht
450 g Blattspinat (TK)
1 große Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
600 g Kürbis(se) (Hokkaido)
750 ml Gemüsebrühe, instant
Lorbeerblätter
2 Becher Naturjoghurt
1 EL Tomate(n), getrocknete, in Öl eingelegt
Chilischote(n), getrocknete
Knoblauchzehe(n)
1 große Zwiebel(n)
  Salz und Pfeffer
1 EL Olivenöl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Eintopf 1 Zwiebel und 2 Knoblauchzehen schälen, klein schneiden und in einer Pfanne mit einem Esslöffel Öl glasig anschwitzen. Kürbis, Gemüsebrühe, Lorbeerblatt hinzugeben und ca. 10 - 15 Minuten köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist.

Die Kichererbsen und den gefrorenen Spinat dazugeben und solange weiterkochen, bis Spinat gar ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Joghurt in eine Schüssel geben. Den restlichen Knoblauch, die Zwiebel und die Chilis sehr klein schneiden und dazugeben. Die getrockneten Tomaten ebenfalls zerkleinern und zufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Suppe jeweils in einen Teller füllen und mit einem Klacks des Joghurts verfeinern.

Kommentare anderer Nutzer


Nixe1328

23.06.2013 12:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Danke für das leckere und einfache Rezept !! Schmeckt echt gut und ist dazu noch richtig gesund !

Habe Knoblauch weggelassen, dafür frischen Ingwer dazu, außerdem Kreuzkümmelsamen und Senfkörner mit angebraten. Anstelle von Hokkaido habe ich Butternut verwendet.

Leider habe ich das Gemüse nur etwas verkocht :-/
Gibts bestimmt mal wieder und dann mit getrockneten Kichererbsen anstelle von Dose.
Kommentar hilfreich?

leilaluise

16.10.2013 14:19 Uhr

Ich habe alles, außer Joghurt, zusammen gekocht. Den Joghurt habe ich dann vor dem Servieren untergerührt. Das war lecker.
Kommentar hilfreich?

sonrisa77

14.10.2015 21:33 Uhr

Uns hat dieses Gericht sehr lecker geschmeckt! Sogar unsere 1jährige Tochter hat kräftig mitgegessen. Ich hab das Gericht genau nach Rezept gekocht, jedoch hab ich noch etwas Ingwer hinzugefügt und die Mengen so angepasst, dass ich keine offenen Packungen hatte.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de