Zutaten

  Für den Teig:
300 g Mehl, Pastamehl oder
150 g Weizenmehl
150 g Grieß, (Hartweizengrieß)
3 m.-große Ei(er)
Eigelb
1 EL Olivenöl
1/2 TL Salz
1 Prise(n) Muskat, frisch gerieben
1 Stück(e) Trüffel, ca 25g
  Für die Füllung:
400 g Riesengarnelen, ohne Kopf und Schale
50 g Schalotte(n)
500 g Tomate(n), ersatzweise aus der Dose
80 g Butter
  Salz und Pfeffer, aus der Mühle
20 g Trüffel
40 g Butter
  Meersalz
  Pfeffer, aus der Mühle
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: ca. 550 kcal

Für die Nudeln das Mehl auf eine Arbeitsfläche geben in die Mitte eine Mulde drücken. Die Eier, die Eigelbe, das Öl und das Salz hineingeben. Mit einer Gabel verrühren, dabei das Mehl vom Rand her mit einarbeiten. Droht der Teig zu fest zu werden, 1 EL Wasser hinzufügen und einarbeiten. Mit den Händen zu einem glatten Teig kneten, zur Kugel formen und in Folie gewickelt 1 Std. ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Trüffel sorgfältig mit einem Pinsel säubern. Nur im Notfall kurz unter fließendem Wasser waschen.
Für die Nudeln in sehr dünne feine Scheiben hobeln.

Den Teig für die Fazzoletti mit der Nudelmaschine zu ca. 5 mm dicken Platten ausrollen. Die Hälfte davon mit Trüffelscheiben auslegen, wobei 2 Reihen Trüffelscheiben nebeneinander liegen sollten. Die zweite Teigplatte passgenau auflegen und mit einem Nudelholz darüber rollen so dass die Teigplatten fest miteinander verbunden sind. Das Rad der Nudelmaschine wieder 2 Stufen zurück stellen und die Teigplatte erneut durch die Maschine geben. Dann die Nudelplatte quer in Streifen schneiden, wobei immer zwei Trüffelscheiben darin liegen sollten. Jetzt die Streifen mittig zwischen den Trüffelscheiben durchschneiden. Die einzelnen Quadrate noch zweimal durch die Maschine geben, dabei immer dünner werden. Die Quadrate sollten am Schluss ca. 10 cm Kantenlänge haben. Fazzoletti auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausbreiten und antrocknen lassen.

Für die Füllung die Schalotten schälen und fein würfeln. In etwas Olivenöl anschwitzen, Tomaten dazu geben und eine Tomatensauce nach Gusto zu bereiten. Sie kann ruhig etwas scharf sein.

In einer Pfanne die Butter erhitzen und die Garnelen rasch von beiden Seiten anbraten. Salzen und pfeffern.

Fazzoletti 3 Min. in Salzwasser al dente kochen, herausheben und abtropfen lassen. In einem tiefen Teller eine Trüffel - Fazzoletti legen, darauf etwas Tomatensauce und ein paar Garnelen geben, das zweite Nudelblatt darauf legen wieder mit Tomaten und Garnelen belegen, dabei etwas für die Garnitur zurück behalten. Abschließend mit einer dritten Nudelplatte belegen.

Die Trüffel für die Garnitur in dünne Scheiben hobeln. Etwas Butter in einer Pfanne schmelzen und die Trüffelscheiben darin kurz braten. Pfeffern und salzen. Mit der restlichen Tomatensauce und Garnelen auf den Nudeln anrichten.