Rührteig Grundmischung

für Kastenform ca. 25 cm
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

125 g Margarine oder Butter
125 g Zucker
250 g Mehl
Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
1/2 Pck. Backpulver
  Milch
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Margarine oder Butter schaumig rühren, Zucker + Vanillinzucker, Salz, Eier, nach und nach zugeben und verrühren. Mehl mit Backpulver esslöffelweise hineingeben und verrühren.
Wenn der Teig zu fest wird mit etwas Milch "verdünnen".
Bei 175-200 Grad ca. 75-90 Min. im Ofen backen.
Der Rührteig kann beliebig abgewandelt werden. Z.B. Bei 1/3 des Teiges noch Kakaopulver zufügen und einen Marmorkuchen machen.
Oder Zitronenaroma + Zitronenglasur... der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Kommentare anderer Nutzer


traude

30.05.2003 19:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Oder als Obstkuchen auf ein Kuchenblech streichen und mit Früchten nach Saison belegen. Backen und mit Marillenmarmelade oder Gelee abglänzen.
LG Traude
Kommentar hilfreich?

shipchen

15.10.2003 12:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Menge für "1 Portion" ist allerdings viel zu wenig für eine 24er Springform. Hier muß man die doppelte Teigmenge nehmen!
Außerdem: die Backzeit ist viel zu hoch angesetzt. Bei einfacher Menge reichen etwa 30 Minuten, bei doppelter Menge 45 bis 60 Minuten, sonst wird der Kuchen trocken!
Ansonsten: super leckeres Rezept, einfach abwandelbar, und schön saftig!
Kommentar hilfreich?

Dana1974

07.09.2007 20:22 Uhr

Die Mischung ist auch für eine Kastenform gedacht. wie auch unter dem Titel steht...
Kommentar hilfreich?

misskuko

02.02.2004 13:14 Uhr

Hallo!

Oder in einer Spring- oder Kastenform Marmelade unterziehen (ähnlich wie bei Marmorkuchen)

Oder 1 Lage Teig, Schoko-Plätzchen (Schokolade mit bunten Streuseln drauf), restl. Teig

Gruß, Frauke
Kommentar hilfreich?

Dana1974

19.02.2004 15:21 Uhr

hallo shipchen, habe den Rührteig selbst schon ausprobiert (*grmpf Logischer Weise) und mit 30 min. haste Matsche, aber keinen Kuchen. Auch von der menge passt es, es sei denn du möchtest das der Kuchen an der seite extrem hochgeht. Die Mengenangaben reichen für eine Springform oder nomale Kastenform.
Kommentar hilfreich?

Nido25

20.06.2004 14:27 Uhr

Habe den Rührteig ausprobiert und der war sehr lecker.
Ich habe aber die doppelte Menge für meine 28er Springform gebraucht und für die war es genau richtig.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


doga

16.09.2010 17:41 Uhr

Ist einfach und schnell zu machen. Und vor allen Dingen schmeckt´s echt lecker.

Vielen Dank für´s Rezept

Herzlichen Gruß

doga
Kommentar hilfreich?

Speckon

25.11.2010 20:10 Uhr

lecker :D
doch leider ist das für eine Kastenform auch zu wenig mein vorschlag deswegen:für doppelte menge umrechen
Kommentar hilfreich?

Kwitschi22

18.04.2013 18:12 Uhr

Hab heute mal noch alles reingeschmissen was ich im Haus hatte. Kokosraspel. kleine Schoko-ostereier, die eh keiner isst. Obendrauf Cornflakes und Schokoraspel. Einfach gut
Kommentar hilfreich?

Küchen-Kobold

27.06.2014 11:25 Uhr

Solides Grundrezept, mit dem sich viel machen lässt. Habe mit einem Amaretto-Rest und Äpfeln gearbeitet.
Kommentar hilfreich?

Hantaywee

23.11.2014 13:12 Uhr

Ich habe daraus Kekse gebacken. Keine Milch dran und Schokoraspel drunter. Dann mit Teeloeffel portonieren.
Die Kekse etwa 10 Min bei 180 Grad, Ober und Unterhitze backen. Sehr lecker!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de