Krakenwürstchen

für den Kindergeburtstag bestens geeignet
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Würstchen (Wiener)
 viel Öl zum Braten
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Wiener Würstchen teilen und jedes Stück an den Enden überkreuz einschneiden aber nicht durchschneiden. Die Würstchen im Öl in der Pfanne braten, dabei biegen sich die Enden so auseinander, dass sie aussehen wie Kraken.

Wenn sie braun sind, rausnehmen und zu Pommes und Ketchup oder Kartoffelsalat servieren.

Kommentare anderer Nutzer


humstein

15.12.2008 09:22 Uhr

Hallo!

Das war im Hotel, in dem ich mal gearbeitet habe, immer die Deko auf dem Grillteller.

Danke für die Erinnerung!

Lg humstein

rosemk

16.12.2008 20:29 Uhr

Hallo Daniela und humstein,

ja das weckt Erinnerungen! Sieht toll aus und schmeckt viieeel besser nach diesem

"Schnittmuster".

Grüßle Lissi

Daniela1603

17.12.2008 06:37 Uhr

Hallo Lissi und Humstein

schön das ich schöne Erinnerungen bei euch wachrufen konnte.

Finde auch das dadurch das Würstchen gleich besser schmeckt und bei Kindern besser ankommt. :-)

LG Dani

rasselring

03.01.2009 07:37 Uhr

Meinem Sohn kann ich wohl nur noch so die Würstchen machen ;)

Lecker


LG Rasselring

Daniela1603

12.01.2009 13:42 Uhr

Hallo Rasselring

freut mich das die Würstchen bei deinem Sohn so gut angekommen sind.

LG Dani

mijatri

22.10.2009 01:21 Uhr

Meine Mutter nahm immer Bratwurst. Bei uns hieß das dann "Pippi Langstrumpf-Wurst".

Daniela1603

22.10.2009 06:40 Uhr

Hallo Mijatri,

Bratwurst ist auch eine Gute Idee und der Name kommt bei Kindern
sicher gut an. :-)

LG Dani

nicma75

03.11.2009 21:15 Uhr

bei uns gibt es diese variante immer mit bockwurst, allerdings schwimmen die in der friteuse. jaaa, ist ziemlich ungesund, gibt es daher auch nur 2-3mal im jahr.

lieben gruß nicma :)

Daniela1603

04.11.2009 07:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Nicma75

ich habe die Variante auch schon mit Bratwurst gemacht geht auch sehr gut.

LG Dani

Kakadu80

03.11.2009 21:24 Uhr

Cool, dass ich die Würstchen hier finde - die gabs bei uns früher auch. Da hießen sie Bäumchen. ;-)))

Grüße Kakadu80

Daniela1603

04.11.2009 07:05 Uhr

Hallo Kakadu80

ja der Name kann verschieden sein. Wird sicher auch noch andere Namen dafür geben. Aber Hauptsache ist doch den Kids schmeckt.

LG Dani

Franzi97

04.11.2009 10:56 Uhr

Die gab es im Urlaub so ähnlich: nur an einer Seite aufgeschnitten und mit Zickzackmuster (die Wurst darf nicht zu dünn sein) = Drachenwurst

Berna322

06.11.2009 23:22 Uhr

Hey!
Sieht echt super aus! Werde ich bei nächster Gelegenheit sofort ausprobieren.

Grüße
Berna

Daniela1603

07.11.2009 08:00 Uhr

Hallo Berna322

ja probiere es mal aus und berichte dann und wenn du hast mit Bildern wie es geworden ist.

LG Dani

Kokotka

17.11.2009 01:44 Uhr

ich kenn die aus meiner kindheit aus polen, da hießen die dinger kubaba, wurden an beiden seiten angeschnitten, auf nem stock gespießt und dann über nem lagerfeuer gegrillt. das dürfte fettfreier sein, als die version aus der pfanne und obendrein wurden die kubabas schnell durch als ihre ungeschnittenen kollegen. hah das ist schon lange her XD

jüsial

27.12.2009 09:18 Uhr

Wirklich ne nette Idee, über die sich die Kids freuen.

buntewollsocke

05.03.2010 09:48 Uhr

Bei uns ein Muss zu Kindergeburtstagen, aber wir haben es immer als "Bärentatzen" bezeichnet. Dazu gibt's Ketchup und Senf verrührt und dann Beilage nach Wahl. Sehr lecker!

Daniela1603

05.03.2010 09:59 Uhr

Hallo buntewollsocke

ja bei Kindern kommen die Würstchen immer gut an.

Bärentatzen klingt auch sehr gut. :-)

LG Dani

Cha-Cha

07.03.2010 16:47 Uhr

So wie Oma sie uns immer gemacht hat...
ein wunderbarer Effekt und so einfach. Macht sich auf jedem Buffet und zu jeder Brotzeit gut.

Daniela1603

08.03.2010 07:34 Uhr

Hallo Cha-Cha

genau so ist es Toller Effekt mit wenig Aufwand.

LG Dani

Gartenliebe

08.06.2010 21:53 Uhr

..erinnert auch mich an die Kinderzeit und daran, dass auch manchmal improvisiert wurde und das Geld am Monatsende knapper war..
- aber wisst Ihr was? Das sind keine traurigen Erinnerungen sondern das Flair, das die Kindheit ausmacht! Und heute liebt unsere Tochter diese Würstchen.
Schmeckt auch uns heute noch klasse als Reste-Essen, wenn man noch Nudeln in der Pfanne kross brät - dazu ein selbstgemachter Ketchup und evtl. Salat - Spitze!
By the way- Auch lecker als Soße dazu: Paprika in Streifen schneiden, eine Zwiebel würfeln, alles in der Pfanne anbraten, Ketchup darüber, bisschen Curry - hmmmmmmm
...und wenn ich nochmal in die Kindheitskiste schaue, gab es zu den Krakenwürstchen immer kalten Minztee aus dem Kühlschrank

Danke Dir für das Kindheits-Erinnerungs-Rezept!

Daniela1603

09.06.2010 07:31 Uhr

Hallo Gartenliebe

bitte gern geschehen.

Die Soße klingt auch lecker. Werde ich bestimmt das nächste mal
dazu probieren.

Schönen Tag

LG Dani

jgjem

27.10.2010 21:46 Uhr

Hier meine fettsparende Alternative: Wie beschrieben einschneiden und dann einfach ab in den Backofen bis sich die Kraken kringeln. Gleicher Effekt, sehr lecker!

winona

19.04.2011 21:14 Uhr

Hallo!

Wir hatten rein zufällig noch ein paar überzählige Würstchen im Kühlschrank, da fiel mir dieses Rezept ein - und schon hatten wir das beste Mittagessen der Welt.

Lt. meiner Tocher ein super-cooles Rezept und 1.000.000 Sterne wert.

Leider kann man max. nur 5***** geben. Schade. Aber die 5 kommen von Herzen.

Danke für die nette Idee.

LG von Winona und Tochter

Daniela1603

20.04.2011 07:27 Uhr

Hallo Winona,

das freut mich das es das beste Mittag der Welt war.

Ja bei Kindern kommen die Würstchen super an.

LG Dani

Daniela1603

20.04.2011 07:28 Uhr

vergessen*Schäm*

Danke für deine Bewertung und deinen Kommentar.

LG Dani

Topsona

08.05.2011 12:24 Uhr

HI,
echt lecker die Krakenwürstchen.
1000 Sterne wert.


LG von Topsona

Daniela1603

12.05.2011 17:22 Uhr

Hallo Topsona,

danke für deine Bewertung.

LG Dani

wiebke78

12.05.2011 15:41 Uhr

Tolle Idee!

Ich habe etwas abgeändert:
Die Würsten nur ein einer Seite überkreuz, bis ca. zur Mitte eingeschnitten und nicht ausgebraten/backen.
In einem Topf Rinderbrühe mit einer halbierten Zwiebel, Lorbeerblatt und Wacholderbeere aufkochen lassen. Die Herdplatte austellen und die Würstchen für ca. 5 Minuten ziehen lassen ( die Würstchen wellen sich auch richtig toll )

Die Kinder hatten keine fettigen Hände und durch das nicht eingeschnittene Teil auch die Wurst gut in der Hand, da fiel das Tunken ins Kechtup leichter.

5 Sterne gibt es dennoch von mir.

LG Wiebke

Daniela1603

12.05.2011 17:24 Uhr

Hallo Wiebke78,

das ist eine gute Idee und kalorienarm noch dazu.

Danke für deinen Kommentar und die Bewertung.

LG Dani

wiebke78

12.05.2011 22:39 Uhr

Hallo Dani,
ich habe da einfach nur praktisch gedacht. Mein Kleinster ist jetzt 14Monate alt und isst am liebsten mit den Fingern....und die wandern dann natürlich ungehindert auf Polster usw. wenn den dem Fall auch ohne Kechtup aber die Fettflecken überall zu haben war mir einfach zu Riskant.
Die Idee mit der Zwiebel, Lorbeerblatt und Wacholderbeere habe ich vom schwedischem Möbelhaus geklaut. Nur die Brühe war meine Idee *lol*
Die Wurst schmeckt dann nicht so lasch und kann auch etwas länger im Topf liegen.
Bei der nächsten Gelegenheit werde ich ein Foto nachschieben.

LG Wiebke

Simone32

30.05.2011 11:43 Uhr

Hallo,

danke für diese tolle Idee, ist echt der Hingucker auf jedem Partybüffet oder Kindergeburtstag und dabei so simpeleinfach zu machen.

Ich habe diese Krakenwürstchen am Samstag zu Abend mit Kartoffelsalat und natürlich Senf und Ketchup für die Kinder gemacht, sogar meine Tochter, die eigentlich gar kein Fleisch und Wurst ißt, hat zugegriffen.....

Tja, das Auge ißt eben mit....

LG Simone

Saliber

10.06.2011 13:14 Uhr

Hallo,

weil hier die Bezeichnungen abwechseln - bei uns zuhause hießen die Hampelmänner (nach dieser Sportübung). Und die gibts immer zum Spiegelei. Wobei merkwürdigerweise mein Sohn die nicht mehr mag, der will seine Würstchen wieder kalt dazu.

LG Saliber

kathy1409

17.06.2011 08:58 Uhr

Hallo Daniela.

So mache ich unsere Krakenwürstchen auch immer...hab das Rezept mal in irgenteiner Zeitung auf einer Kinderseite entdeckt. Nur nehmen wir hier Nürnberger Bratwürstchen dazu.
Die Kiddies lieben sie...einfach so mit Ketchup oder Senf, mal Pommes und Salat dazu, oder, oder.... da kann man im Prinzip fast alles zu essen.
Auf unserer Hexenparty hab ich sie mit schwarzem Ketchup serviert, da wurden aus Kraken kurzerhand Spinnen*lach*

Grüße von Kathy

Daniela1603

05.07.2011 08:22 Uhr

Hallo kathy

ja mit kleinen aber auch mit großen Bratwürste geht es.

Und je na Partythema kann man auch andere Namen geben das stimmt.

LG Dani

Wichtelzwergi

04.07.2011 14:50 Uhr

ich kenne, das noch vom grillen, am offenen lagerfeuer,

haben das mit knackwürsten gemacht, an nen stecken dran, und übern offenen feuer bruzzeln.... sogenannte fledermäuse, wir habens geliebt damals ^^

Daniela1603

05.07.2011 08:21 Uhr

Hallo Wichtelzwerg,

überm Lagerfeuer ist auch eine Idee macht den Kindern sicher auch sehr viel Spaß. Und es ist fettärmer.:-)

LG Dani

hydratorax

13.11.2011 21:20 Uhr

ich kenne diese variante auch unter dem namen "bärentatzen". schnell und etwas fettfreier bereite ich sie in der mikrowelle + grillfunktion zu.
durch das aufschneiden, platzen die würste auch nicht.

Serenade1611

07.03.2012 07:39 Uhr

Einfach, "lecker" und schön. Eine hübsche, aber im Alltag trotzdem machbare und schnelle Idee.

Wenn ich Wienerle brate, werde ich sie nur noch so machen. Ist auch bei Kindern gut angekommen und öfters gewünscht.

Werds im Sommer mal auf dem Grill probieren. Mal schauen, obs dann auch funktioniert.

Liebe Grüße,
Serenade

Daniela1603

07.03.2012 07:54 Uhr

Hallo Serenade,

freut mich das das Rezept gut bei euch angekommen ist.

Ja Kinder sind immer begeistert von den Würstchen.

Glaube schon das es auf dem Grill auch funktioniert.

Danke für deine Bewertung.

LG Dani

Sim2004

26.09.2012 14:36 Uhr

Ah grade zufällig hier gefunden. Die kenn ich von meiner Oma, sie hat aber immer Bockwürste dazu genommen und dann eine leckere Erbsensoße mit Kartoffeln gemacht. Ich persönlich mache die immer mit leckerem Rotkraut. Muss ich bald mal wieder kochen ;-)

LG Sim

Goerti

03.07.2014 15:39 Uhr

Hallo,

die Tage wollte ich deine Krakenwürstchen machen. Vielleicht hatte ich zu wenig Öl in der Pfanne, denn zuerst haben sie sich schön gebogen, aber dann lagen die Würstchen regelrecht schlaff auf dem Teller. :-) Egal, ich probiere die witzigen Teile bei Gelegenheit wieder aus. Kann ja so schwierig nicht sein.

Grüße
Goerti

Daniela1603

04.07.2014 14:48 Uhr

Hallo Goerti

das tut mir leid das es nicht geklappt hat.
Leider habe ich auch keine Ahnung an was es gelegen haben könnte.

Drücke dir für das nächste mal die Daumen das es klappt.

Schönes WE

LG Dani

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de