Tajjin - Auflauf

tunesischer Puten - Käse - Eier - Auflauf

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

300 g Putenbrust
300 g Kartoffel(n)
50 ml Öl
1 EL Petersilie, gehackt
100 g Käse (Emmentaler), gerieben
Ei(er)
2 kl. Glas Wasser
1/2 TL Kurkuma
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Putenbrust in kleine Würfel schneiden, pfeffern und salzen. In einen Topf geben, die Zwiebeln, das Öl, 2 Gläser Wasser und ca. 1 TL Kurkuma (muss nicht sein) hinzufügen und bei starker Hitze 15 - 20 Min. garen. Wenn das Fleisch noch nicht zart ist, noch etwas Wasser hinzufügen und einige Minuten kochen lassen.

Die Kartoffeln waschen, schälen und würfeln. Mit etwas Öl in einer Pfanne goldgelb backen. Das Fleisch vom Feuer nehmen, und die geschlagenen Eier, die Kartoffeln und den Käse hinzufügen (wer möchte, kann noch etwas Petersilie dazugeben). In eine gefettete Form geben, 15 bis 20 Min. bei 200 Grad backen.

Kommentare anderer Nutzer


bbnippe

09.01.2012 17:05 Uhr

Das Rezept ist wirklich lecker! Das Kurkuma würde ich auf keinen Fall weglassen. Hat jemand mal ausprobiert, was noch an Gemüse dazu passen würde? Nicht unbedingt für den Geschmack, weil schmeckt schon prima, nur wegen der Vitamine...
Danke für diese super Bereicherung unserer regelmäßigen Gerichte!
Kommentar hilfreich?

Nabeul

27.01.2012 12:11 Uhr

Eigentlich jedes weiche Gemüse...
Erbsen, Zucchini...

Statt dem Hühnchen auch mal ne Dose Thunfisch mit rein...auch suuuuuper lecker...
Kommentar hilfreich?

blackonyx

23.03.2012 11:11 Uhr

Hey oben steht im Ablauf "die Zwiebeln"
Aber oben bei den Zutaten ist nichts angegeben. Wieviel nimmst Du da?
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de