Gulasch

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Gulasch vom Rind, Schwein oder gemischt
2 große Zwiebel(n)
1 Dose Tomate(n), passierte
300 g Champignons, frisch
Paprikaschote(n), rot
1 Würfel Brühe
  Paprikapulver
  Pfeffer
  Chilipulver
  Öl
 n. B. Stärkemehl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Fleisch in Öl anbraten, Bratensud in einer Tasse abschöpfen. Wenn das Fleisch beginnt braun zu werden, Zwiebeln grob geschnitten dazugeben und mitdünsten, bis sie glasig sind.
Ist das Fleisch fertig angebraten, den Bratensud dazukippen, Tomaten und Brühwürfel dazu, mit Wasser auffüllen, bis alles gut bedeckt ist. Eine Stunde auf kleiner Stufe köcheln und ab und zu umrühren.
Dann die Champignons und die Paprika putzen, waschen, klein schneiden und dazu geben. Eine weitere halbe Stunde köcheln lassen.

Abschmecken mit Paprika, Chili und Pfeffer, eventuell noch mit einem halben Brühwürfel.
Evtl. 1 EL Stärkemehl in einer Tasse mit kaltem Wasser verrühren, im dünnen Faden unter ständigem Rühren in die Mitte des Gulasch geben, bis die Konsistenz nach Wunsch entsteht.

Dazu gibt es Nudeln.

Kommentare anderer Nutzer


Kiralena

03.03.2009 18:36 Uhr

Das Rezept ist echt lecker.Nur die Champignons habe ich nicht drin.Aber ansonsten ein tolles Rezept!!!
Kommentar hilfreich?

hulkche

19.10.2010 23:23 Uhr

das ist absolut mein lieblings Gulasch-Rezept...da einfach und sehr lecker :)
Die Zeitangabe zum köcheln würde ich jedoch höher ansetzen, da das Fleisch doch schöööön weich werden soll :) Ich mache das Gulasch am Vortag und lasse es mindestens 2 Stunden auf kleiner Stufe köcheln.(erst gegen Ende dann das Gemüse dazugeben, sonst zerfällt es zu sehr) Am nächsten Tag wird es langsam aufgewärmt und köchelt somit auch noch mindestens 1 Stunde! Dann wird das Fleisch wirklich schön weich :)
Schmeckt übrigens auch ohne Zwiebeln sehr gut.
Kommentar hilfreich?

Casija

23.11.2010 14:24 Uhr

Hallo
Hab das Gulasch auch ohne Pilze gemacht. Es war sehr lecker und einfach zuzubereiten. Ich werd das jetzt öfter kochen.Danke für das Rezept
Kommentar hilfreich?

trinchenkoeln

05.12.2010 15:12 Uhr

Habe eben auch das Rezept nachgekocht, auch ohne Pilze.
Es hat wirklich super geschmeckt und ich werde es nun auch öfters nachkochen.
Danke für das tolle Rezept
Kommentar hilfreich?

klatsch_mohn

09.01.2011 19:01 Uhr

Das gabs heute bei uns zum Mittag!

War wirklich sehr lecker, wir haben es mit Champis (aus der Dose) gemacht und es war wirklich super!

Vielen Dank dafür!
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Krötenoma

02.11.2011 23:01 Uhr

Habe das Rezept heute erst entdeckt und oh Wunder: Es ist das beste Gulasch, daß ich bisher gemacht habe!!!

Ich habe allerding (in Ermangelung von genügend Champignons!) noch ein Glas Pfifferlinge und 2 Gläser Reisstroh-Pilze dran gegeben - einfach nur lecker. Sobald er kalt ist, kommt er in den Kühlschrank und wird morgen mit unseren Gästen verspeist.
Ich denke mal, für dieses Gulasch bekomme ich "10 Punkte" und habe sie natürlich auch schon vorneweg an Dich vergeben!

Muß allerdings auch feststellen: So ungefähr 40 Minuten Vorbereitungszeit und dann noch einmal rund 3 Stunden auf dem Herd vor sich hindampfen braucht es schon - außerdem brauche ich kein "Verdickungsmehl - ist genau richtig in der Konsistenz!
Kommentar hilfreich?

coraxxx

17.10.2012 19:44 Uhr

super lecker..hab allerdings kein chillipulver reingemacht...und nur ca 150g frische champignons...bissi knoblauch pulver und thymian rein+ knödel dazu
Kommentar hilfreich?

idefix3281

17.11.2012 19:11 Uhr

Heute gekocht, sehr lecker, vielen Dank.
Kommentar hilfreich?

maxguevarra

02.01.2013 18:51 Uhr

Hab's heute nachgekocht und war begeistert, weil es sehr einfach ist und man eigentlich immer alles im Haus hast dafür. Die Kinder sind auch begeistert und das will was heißen. ;-)

Liebe Grüße aus Bayern.
Max
Kommentar hilfreich?

Friesenwok

22.12.2013 14:41 Uhr

Ich möchte dem anschließen .Ich verwendete zum Abschmecken Chillisalz . Das gab dem ganzen einen leichten " Pfiff "

Das werde ich so wieder kochen .

Liebe Grüße von der Nordseeküste .

Frank
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de