Zutaten

250 g Weizenmehl
Ei(er)
1 Prise(n) Zucker
1 Prise(n) Salz
375 ml Milch
125 ml Mineralwasser
150 g Butterschmalz
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Vertiefung eindrücken. Die Eier mit Zucker, Salz, Milch und Mineralwasser verschlagen, etwas davon in die Vertiefung geben, von der Mitte aus das Mehl mit der Eierflüssigkeit verrühren, nach und nach die übrige Eierflüssigkeit dazu geben, darauf achten, dass keine Klümpchen entstehen.

Eine halbe Stunde zum Ruhen in den Kühlschrank stellen: das Geheimnis eines perfekten Eierkuchens ist das Ruhen.

Etwas Butterschmalz in der Pfanne erhitzen (ein Eierkuchen muss nicht in Fett schwimmen, auch wenn viele das denken, genauso darf der Herd nicht auf voller Hitze stehen, mittlere reicht!) und eine dünne Teiglage hinein geben, von beiden Seiten goldgelb backen. Vor jedem Pfannkuchen etwas Butterschmalz nachfüllen.

Beilage: Kompott, Zimt, Zucker, Ahornsirup, Früchte.

Abwandlungen: Apfelpfannkuchen: 1 kg mürbe Äpfel in Scheiben schneiden, im Butterschmalz anbraten und den Teig darüber geben und wie oben weiter backen. Mit Zimt und Zucker bestreuen.

Schinkenpfannkuchen: 200 g Schinkenspeckscheiben im Butterschmalz bräunlich braten, den Teig darüber geben und wie oben weiter backen.