Limetten - Aprikosen - Marmelade

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

25  Limette(n) (benötigt wird 1 Liter frischer Limettensaft)
400 g Aprikose(n)
500 g Gelierzucker (3:1)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Limetten auspressen und gemeinsam mit den Aprikosen (frische oder aus der Dose mit dem Saft) in einem Mixer oder mit einem Pürierstab pürieren. Das Fruchtpüree in einen großen Topf geben und mit dem Gelierzucker verrühren. Dann langsam zum Kochen bringen. Mindestens 5 Min. kochen lassen, dann gleich heiß in vorbereitete Schraubgläser abfüllen. Verschließen und über Kopf in Handtücher gewickelt langsam abkühlen lassen.

Tipp: Ich habe anstatt der Aprikosen auch schon Ananas (frische oder aus der Dose) oder Kiwi und Apfel verwendet.

Kommentare anderer Nutzer


ManuGro

05.01.2011 14:44 Uhr

Hallo,

ich habe die Variante mit Ananas gekocht.

Habe folgende Mengen genommen: 500 g Ananas und 600 ml Limettensaft. Dazu 600 g Gelierzucker 2:1.
Mehr Limettensaft würde ich nicht nehmen, da das Ganze sonst zu sauer wird.

Ein Foto hab ich hochgeladen.

LG ManuGro

sedea

02.09.2012 06:53 Uhr

hi,
ich habe dein rezept als anregung genutzt, da ich noch rund 15 limetten zu hause übrig hatte.
ich habe allerdings ein wenig andere zutaten genommen. die 15 limetten ausgepresst ergaben bei mir etwas 350-400ml limettensatft. den habe ich mit 2 großen dosen pfirsischen (inkl. saft) gemixt und zusammen mit 500g gelierzucker 3:1 und einer tüte gelierfix super 3:1 im topf zum kochen gebracht. ich finde die marmelade so lecker, obwohl ich eigentlich kein fan von gelben/orangenen marmeladen bin....
allerdings mag ich mir nicht vorstellen, wie süß das geworden wäre, wenn ich genau nach deinem rezept vorgegangen wäre. 1l limettensaft scheint mir schon ein wenig arg viel.
finde so wie ich es gemacht habe das säure-süße verhältnis sehr angenehm ausgewogen...trotzdem 4 sternchen für die schöne idee!

lg sedea

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de