Havanaparfait mit Zimt auf Punschkirschen mit Orangenstern

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Ei(er)
150 g Zucker
2 TL Zimt, gemahlen
6 EL Rum (Havana Club 3 Jahre)
500 g Crème double
2 Glas Schattenmorellen
1 1/2 kg Orange(n)
2 Stange/n Zimt
Anis (Sternanis)
Gewürznelken
4 EL Zucker, braun
4 EL Zitronensaft
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 2 Std. Ruhezeit: ca. 6 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eier trennen, Eigelb mit Zucker schaumig schlagen. Zimt und Rum dazugeben und Crème double unterrühren. Eiweiß steif schlagen (evt. einen Esslöffel kaltes Wasser dazugeben, wird dann steifer) und vorsichtig unter die Masse heben. Eine Kastenform (1,5 Liter) mit Wasser ausspülen, mit Frischhaltefolie auslegen und die Parfait-Masse einfüllen. Über Nacht im Kühlschrank gefrieren lassen.
Punschkirschen:
Kirschen abtropfen lassen. 2 EL des Zuckers mit einem kleinen Schuss Wasser schmelzen und karamellisieren lassen. Mit Zitronensaft und dem Kirschsaft ablöschen. 2 Zimtstangen und die Gewürznelken dazugeben und aufkochen lassen. Auf handwarme Temperatur abkühlen lassen und die Kirschen zugeben (ich gebe die Kirschen nicht in die heiße Flüssigkeit, ich habe den Eindruck die werden dann nicht so schön, ich mag das Obst gerne fest). Im Kühlschrank lagern (am besten auch über Nacht, das Aroma zieht dann besser durch)
Orangenstern:
Orangen filetieren, bis man 60 schöne Filets hat. Saft auffangen, die übrigen Orangen auspressen. Die übrigen 2 EL braunen Zucker karamellisieren lassen, mit Zitronensaft ablöschen und mit dem Orangensaft auffüllen. Sternanis dazugeben. Flüssigkeit fast ganz abkühlen lassen, Filets dazu und über Nacht ziehen lassen.
Zum Anrichten:
Orangen wieder abtropfen lassen. Aus dem Sud kann man - mit Sekt aufgegossen - einen erfrischen Aperitif zubereiten. Kirschen auf dem Herd erwärmen. Wer mag, kann die Kirschen auch heiß werden lassen und mit etwas Speisestärke andicken - kurz aufkochen lassen - und das ganze dann dickflüssig zu dem Parfait servieren. Wir verwenden nur die Kirschen und die anwesenden Kinder vertilgen den Saft.
Jeweils 6 Orangenfilets auf der Tellermitte in Sternform anrichten. Die Kirschen mit Hilfe eines kleinen Siebes aus dem Saft befreien und halbkreisförmig um den Stern herum anrichten. Die Parfaitform kurz in heißes Wasser tauchen, in 20 Scheiben teilen und je 2 Scheiben auf die Teller verteilen.
Die übrigen Kirschen in einer Schüssel auf den Tisch stellen, es bleibt sicher nichts übrig. Wegen des Rums für Kinder nicht geeignet, die begnügen sich zumeist aber auch mit den Kirschen und ganz ordinärem Vanilleeis.

Kommentare anderer Nutzer


ronomu

18.05.2003 00:41 Uhr

Ich liebe Parfaits und ich liebe Havana Club - das Rezept kommt gerade richtig. Nächstes WE wirds probiert!

MH70

27.12.2006 12:40 Uhr

Hallo,

das war ein perfektes Dessert für Weihnachten ! Gut vorzubereiten und soooo lecker !
Den Kirschsaft haben wir übrigens angedickt und mitverwendet.

Vielen Dank für das tolle Rezept.

MH70

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de