Vergessene Bratwurst

Schmackhafte und schnelle Resteverwertung
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Bratwurst, vom Vortag (natürlich auch frische)
1 kleine Zucchini
1 große Zwiebel(n), rot, wenn vorhanden
1 Handvoll Erbsen, TK
1 Tasse Reis
  Salz und Pfeffer
  Currypulver
 etwas Öl
 etwas Petersilie, gehackt, oder auch Dill
Gewürzgurke(n)
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Reis waschen, bis das Wasser klar bleibt und mit der 2-fachen Menge Wasser zum Kochen bringen, umrühren und so lange kochen, bis das Wasser fast verdunstet ist, danach abdecken und ausquellen lassen. Den Topf dabei mit einigen Küchentüchern abdecken, die Kochplatte vorher natürlich abdrehen!

Die Zwiebel nudelig, Zucchini und Wurst klein-würfelig schneiden. Die Wurststücke in etwas Öl knusprig braten, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Danach die Zwiebel kurz anbraten, die Zucchinistücke dazu geben und mitrösten, bis sie an manchen Stellen Farbe angenommen haben. Die Hitze zurückdrehen und eine Handvoll Erbsen dazu geben, mischen und zudecken, bei kleiner Flamme heiß werden lassen. Wenn alles heiß und durch ist, etwa die gleiche Menge Reis untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, die knusprigen Wurststücke untermischen, zuletzt eine Handvoll gehackte Petersilie oder Dill dazu geben.

Umrühren, auf die Teller verteilen und mit etwas Currypulver bestäuben. Mit einer Fächergurke, Dill oder Petersilienzweiglein garnieren und sofort heiß servieren.

Dazu wird grüner Salat gereicht.

Kommentare anderer Nutzer


bross

16.01.2009 07:14 Uhr

Was meinst Du mit Bratwurst vom Vortag? Eine Wurst, die ich gestern gekauft habe? Oder eine Wurst, die gestern beim z.B. Grillfest gebraten, dann aber nicht mehr verzehrt wurde?

LG!
bross

KruHa

16.01.2009 09:38 Uhr

(Rezeptangabe: Bratwurst vom Vortag oder auch Frische) also wie du sagst, eine die beim Grillfest übrigblieb. Kann aber auch eine Frische sein, die muss man länger anbraten damit sie knusprig wird. Rezept gilt auch für andere Resteverwertung- Fleisch oder Huhn das übrigblieb.

bross

17.01.2009 17:08 Uhr

Danke für die schnelle Antwort! Nur so macht es ja einen Sinn!

Da bei einem Grillfest immer wieder Würste übrig bleiben, werde ich dieses tolle Rezept dann bestimmt einmal anwenden können!

Bis dahin!

LG!
bross

schatztruhe2312

19.02.2009 01:42 Uhr

Hast du das auch schon mal mit Nudeln gemacht???

Bei uns in der Familie sind fast alle Reisgegner! Obwohl ich mir das ganz gut vorstellen könnte.

Hört sich super an und wird auf jeden Fall ausprobiert!

KruHa

19.02.2009 15:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ja, geht natürlich auch mit Nudeln am besten \"Fleckerl\" wie mir gerade auffiel habe ich das Foto mit der Pfanne sogar mit Nudeln (Fleckerl) und nicht mit Reis hochgeladen. Also ergänzend: das schmeckt auch mit kleinen Nudeln, Farfalle oder Muschelchen oder was der Vorratsschrank so hergibt. Bei Nudeln empfiehlt es sich etwas mehr Öl, zB Olivenöl zu verwenden, da würde ich noch eine Zehe Knoblauch mit etwas Salz zerdrücken, mit der Messrkante auf Paste schleifen und untermischen.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de