Lebkuchen

ergibt ca. 90 Stück
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für den Teig:
Ei(er)
360 g Puderzucker
2 Msp. Nelke(n), Muskatblüte, Ingwer, Kardamom
10 Tropfen Rosenwasser
2 EL, gestr. Zimt
2 Prisen Salz
 etwas Rum-Aroma
Zitrone(n), davon die abgeriebenen Schalen
350 g Mandel(n), ungesch., gemahlene
350 g Haselnüsse, gemahlene
350 g Zitronat
170 g Orangeat
90  Oblaten, D= 70mm (od. 14 St.: 100 x 145 mm)
  Für den Guss:
400 g Puderzucker
70 g Kakaopulver
60 g Kokosfett
 EL Wasser, heißes
  Für die Dekoration:
  Mandel(n), geschälte, ganze
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eier m. Puderzucker schaumig rühren.
Gewürze, Zitronenschale, Rosenwasser, Rum-Aroma, Haselnüsse + Mandeln unterziehen.
Zitronat + Orangeat ganz fein hacken u. unter die Masse rühren.
Masse auf Oblaten (ca. 70mm Durchmesser) geben: ca. 1cm dick + 5mm freier Rand
(Tipp: mit Löffel, den man immer wieder in kaltes Wasser taucht, klebt die Teigmasse nicht so am Löffel).

Backzeit:
Im vorgeheizten Backofen (Elektro: 200 °C; Gas: 3-3,5 ohne vorheizen!) auf mittlerer Schiene, 25 Minuten backen.
Achtung: Die Lebkuchen dürfen auf alle Fälle nicht hart werden, sondern müssen noch weich/soft sein!

Info:
Elisen-Lebkuchen benötigen keine Treibmittel (Mehl, Hefe, Speisenatron, ...) und müssen somit auch nicht aufgehen.

Guss:
Puderzucker sieben + m. Kakao mischen.
Kokosfett schmelzen u. zur Puderzucker-/Kakao-Mischung geben u. vermischen, dann das heiße Wasser hinzu. (Je nach Konsistenz der Masse evtl. noch weiteres Wasser löffelweise hinzu geben).
Glasur auf die leicht abgekühlten Lebkuchen streichen u. mit geschälten Mandeln verzieren.

Anmerkung:
Eigentlich mag ich kein Zitronat + Orangeat, aber nachdem es so klein gehackt wird, schmecken diese Lebkuchen vorzüglich! Probiert es einfach aus.

Kommentare anderer Nutzer


pitti_06

02.12.2008 21:15 Uhr

Es handelt sich hier um Elisen-Lebkuchen. ;)

seanpaul

24.11.2011 22:10 Uhr

2 Msp. von allen vier Gewürzen? Für was ist das Rosenwasser gut? Wo bekomme ich das her?

pitti_06

25.11.2011 21:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Ja genau. Je Gewürz zwei Messerspitzen.

Wofür das Rosenwasser genau gut ist, weis ich nicht. Es wird allerdings von meiner Mutter und in vielen älteren Rezepten für Stollen verwendet.
Es duftet gut und ich finde, es gibt einen feineren Geschmack.

Du bekommst es in jeder Apotheke und kannst die Menge nach deinem Bedarf abfüllen lassen.

Es wäre schön, wenn du mir Rückmeldung gibst, wie dir und den anderen die Lebkuchen geschmeckt haben.

pitti_06

25.11.2011 22:06 Uhr

Übrigens ... mit einer sogenannten "Lebkuchenmühle" (z.B. von "Hobbybäcker") bekommt man wunderschöne, gleichmäßige Lebkuchen. ;o)

seanpaul

27.11.2011 19:43 Uhr

Konnte kein Kokosfett finden? Heißt das eventuell auch anders?

pitti_06

28.11.2011 02:21 Uhr

Tja, ich möchte ja keine Markennamen nennen. Aber schau mal nach Kokosfett, wo obendrüber in fetten Buchstaben \"Palmin\" steht. ;o)

seanpaul

04.12.2011 14:17 Uhr

Also die Lebkuchen schmecken uns nicht. Haben nicht den typischen Lebkuchengeschmack und die Gradanzahl kann auch nicht stimmen. Hab es erst mit 200 Grad versucht, weil ich ja alles genau nach Rezept machen wollte und da waren sie kohlschwarz und verbrannt. Dann mit 150 Grad und 40 Minuten hats funktioniert, so wie ich sie immer mache. Ich empfand sie zu süß, außerdem passt der Puderzucker einfach nicht rein. Geschmacklich wie einfache Nussplätzchen. Tut mir leid, aber es war einfach nur schade um die Zeit und die Zutaten (die auch nicht billig waren). Sollte man dieses Rezept probieren wollen, würde ich Lebkuchengewürz à 15 g (2x) hinzufügen.
Den Guss fand ich eine gute Idee, allerdings mangels genauer Wasserangabe wurde er mir leider viel zu flüssig.

pitti_06

21.11.2013 22:36 Uhr

Hallo Seanpaul!

Zur Backzeit: die Backöfen sind nun mal unterschiedlich, deswegen steht auch im Text, wie die Lebkuchen sich anfühlen sollten. Generell sollte man bei jedem Rezept darauf achten, ob man länger oder kürzer backen muss, als in Rezepten angegeben.

Der Puderzucker passt nicht rein? Du schmeckst ihn aus den Lebkuchen heraus? Respekt! Puderzucker ist nichts anderes als gemahlener Zucker und man kann ihn auch in einer Mühle selbst herstellen. Was schmeckt also anders?

Ja, die Teigmasse schmeckt sehr süß und würde ich auch nie pur essen, aber wenn die Lebkuchen erstmal gebacken wurden ... lecker!

Zum Guss: Es steht keine genaue Wasserangabe dabei, weil (wie im Text steht) das Wasser je nach Konsistenz des Gusses zugegeben werden soll.
Man kann aber natürlich fertigen Schokoguss nehmen, wenn man das nicht einschätzen kann.

evils87

18.12.2011 01:29 Uhr

Hallo, also ich kann meinem Vorgänger nicht zustimmen.. Die Lebkuchen sind der Hammer! Ich war erst ein bisschen skeptisch, weil ich Orangat und diverses eigentlich -so- gar nicht essen mag.. aber in Lebkuchenform sieht man das ja gar nicht mehr. Allerdings hab ich mich nicht ganz an das Rezept gehalten..
Da ich nur einen Lidl nebenan habe und dieser nicht so die große Auswahl hat (zur Weihnachtszeit mehr als sonst), hab ich folgende Zutaten verwendet/weggelassen:

8 Ei(er)
360 g Puderzucker
2 Msp. Ingwer, Kardamom
ein Stamperl Rum (evtl erst am Ende zugeben, damit Teig nich zu flüssig..
2 EL, gest. Zimt
2 Prisen Salz
etwas Rum-Aroma
1 Zitrone(n), davon die abgeriebenen Schalen
450 g Mandel(n), ungesch., gemahlene
350 g Haselnüsse, gemahlene


200 g Früchtemix (wie Orangat nur mit rot, gelb und grünen Zuckerzeugs)
200 g Orangeat
100 g Sultaninen (Rosinen)
TIPP: ALLES in einem MIXER zu einem Brei machen!.. riecht dann schon total nach Lebkuchen find ich!

hätte vielleicht ein Ei abgezogen, da ich den Teig sehr flüssig fand.. aber hab das mit Mandeln wieder hingebogen.. :)

Zur Backzeit: 180°C - und 16-18min. Die Lebkuchen waren fertig, sobald sie braun sind.. Sind dann auf jedenfall noch schön Soft innen!!! Yummi!

Ansonsten gab es auch keine Runden Oblaten mehr, aber das war nicht schlimm, so konnte man einfach den Teig auf die Platten abstreifen.. ging super!

Und bei mir gabs einfache Schokolade (bitter,vollmilch und weiß) druff, mit Mandeln als Deko.

Ergab 30 schön große Lebkuchen..Morgen kommen Beweisbilder! Sofern mein Freund nicht alle aufisst.. xD aber ich glaub das schafft keiner, bei den Bomben!

pitti_06

21.11.2013 22:15 Uhr

Hallo Evils!

Leider habe ich deinen Kommentar erst jetzt gelesen.
Freut mich, dass sie euch so toll geschmeckt haben.

Ich mag eigentlich auch kein Zitronat und Orangeat, aber in diesen Lebkuchen ... lecker!
Bei mir kommt es auch in die Mouli, daher beißt man dann nicht auf diese etwas größeren Stückchen und die Lebkuchen haben ein tolles Aroma. Und (vorausgesetzt, man nimmt sie rechtzeitig raus) sie sind super saftig.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de