Zutaten

2 kg Roastbeef am Stück
2 Bund Petersilie, glatte
2 EL Senf, grober
1 EL Honig
 etwas Zitronensaft
 etwas Paniermehl
Ei(er)
  Salz und Pfeffer
  Chili
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Petersilie, Senf, Honig, Ei und wenig Zitronensaft im Mixer eher grob zerkleinern. Die Masse mit Pfeffer, Salz und Chili kräftig würzen. Dann mit soviel Paniermehl vermengen, dass eine formbare Masse entsteht, die nicht zerfließt.

Das Fleisch ohne Fettzugabe zunächst auf der „Fettseite“ kräftig anbraten, dann von allen weiteren Seiten. Möglichst auch die schmalen Seiten und Schnittflächen anbraten, damit sich das Fleisch sich schließt.
Den Braten aus der Pfanne nehmen und erst jetzt mit Pfeffer, Salz, Chili rundum würzen. In eine offene Form (Auflaufform o.ä.) legen und mit nassen Händen die Petersilienmasse auf dem Braten verteilen (mit trockenen Händen klebt es).

In den vorgewärmten Backofen bei 80°C schieben und ca. 5 Stunden garen lassen.

Beilagentipps: Kleine Kartoffeln ungeschält kochen und 20 Min. vor dem Servieren in Olivenöl mit Rosmarinnadeln und grobem Meersalz kräftig anbraten.
Natur-Joghurt mit gehackten Kräutern, Pfeffer, Salz, etwas Zitronensaft und einem Schuss Olivenöl abschmecken und kalt zum Braten reichen.
Auch interessant: