Bohnentopf mit Cabanossi

WW - geeignet, wenn es mal etwas Deftiges sein soll!
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

200 g Tatar
1 gr. Dose/n Bohnen, weiße mit Suppengrün
1 kl. Dose/n Kidneybohnen
150 g Cabanossi, in Scheiben geschnitten
1 Dose Tomate(n), stückige (400 ml)
500 ml Gemüsebrühe
Knoblauchzehe(n), fein zerhackt
Zwiebel(n), in Würfel geschnitten
1 TL, gehäuft Thymian, getrocknet
1 TL, gehäuft Oregano, getrocknet
1 EL Bohnenkraut, getrocknet - je nach Geschmack auch deutlich mehr!
  Paprikapulver, rosenscharf
  Cayennepfeffer
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Tatar in eine große beschichtete Pfanne geben, mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Paprikapulver würzen und scharf anbraten, Zwiebeln, Knoblauch, Thymian und Oregano nacheinander zufügen und mit anbraten. Man sollte Knoblauch und Gewürze nicht zu früh dazu tun, da sie sonst schwarz werden würden.

Mit Gemüsebrühe und stückigen Tomaten ablöschen, das Bohnenkraut hinzu fügen und alles etwa 10 Minuten köcheln lassen. Abgetropfte Bohnen hinzu fügen, aufkochen lassen, und weitere 10 Minuten auf niedriger Flamme köcheln lassen, etwa 5 Minuten vor Garende die Cabanossischeiben dazu geben. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und Cayennepfeffer pikant abschmecken.

Wir mögen es mit sehr viel Bohnenkraut, ist allerdings Geschmackssache.
Ich komme auf 7 Punkte.

Vielleicht findet ihr ja auch leichtere Cabanossisorten, ich habe hier die Punktezahl einer "Durschnitts-Cabanossi" nach WW genommen.

Wenn man Punkte übrig hat, könnte man das Ganze auch sehr gut mit einem Klecks saurer Sahne servieren. Dazu passt frisches Baguette, muss aber zusätzlich berechnet werden.

Ein deftiges und schnelles Gericht für kalte Tage.

Kommentare anderer Nutzer


jennysel2762

20.03.2009 19:25 Uhr

was ist Cabanossi?

engelmaus

22.03.2009 17:42 Uhr

Kabanossi ist eine im Rauch getrocknete, sehr würzige Dauerwurst.
Liegen in Supermärkten meißt bei den Salamis, Speck ect.

Monchichi88

20.08.2009 12:38 Uhr

Ein klasse Rezept...
kam super gut an...

Briel

04.11.2009 15:54 Uhr

Hallo Viofemme !

Bei uns gabs gestern diesen Bohnentopf. Ich kann nur sagen: Er schmeckt wirklich lecker und ist herzhaft und deftig, genau das richtige bei diesem schmuddeligen Herbstwetter. Dabei einfach in der Zubereitung. Habe mich genau aus Rezept gehalten und es passte alles. Vielen Dank, gibt es jetzt garantiert öfters.

LG, Briel

jüsial

30.12.2009 09:35 Uhr

Die Bohnen gabs gestern. Lecker! Habe allerdings etwas mehr Cabanossi genommen, stückige Tomaten mit Basilikum, 250 ml mehr Brühe und zum Schluß 50 ml Cremefine zum Kochen mit reingetan.

binem25

03.03.2010 14:32 Uhr

Habe dein Eintopf auch gerade gegessen, war sehr lecker (endlich mal wieder was deftiges) Habe aber noch etwas Tomatenmark reingetan und ein bißl Tabasco, aber das ist ja Geschmackssache. Wir essen gerne scharf!

Herzchen2011

12.11.2011 21:40 Uhr

Hallo,

vielen, vielen Dank für dieses absolut gigantische Rezept.
Sooft wie ich dieses jetzt schon gekocht habe, sooft bin ich völlig begeistert davon.
Ich liebe dieses Essen. Ist mein absolutes Lieblingsessen geworden.

LG Herzchen

Evil25

12.10.2012 19:34 Uhr

Sehr lecker. Ist jetzt genau das richtige. Habe aber anstatt Cabanossi Schinkenwürstchen genommen. Kann ich nur empfehlen wird es jetzt öfters geben.

Danke für das Rezept :-)

BAZiNGA13

18.02.2013 07:31 Uhr

Super lecker! Gab es bei uns schon sehr oft :)
Danke für das tolle Rezept :)

littleTweety

04.03.2013 18:41 Uhr

Schon oft nachgekocht, nun mag ich auch mal bewerten.

Gibt 4 Sterne von mir. Wirklich sehr lecker.
Allerdings wandel ich sie ein klein wenig ab.
Ich mache meist die doppelte Menge an Tatar, Cabanossi, stückigen Tomaten und Gemüsebrühe. Dafür gebe ich noch eine große Dose grüne Bohnen dazu und eine kleine Dose Mais. Sowie ein wenig Ketchup weil ich es tomatig mag und ein wenig Sambal Olek für die Schärfe.

Wir lieben sie so.
Danke für diese tolle Anregung.

Janine1501

02.02.2014 20:52 Uhr

SUPER LECKER!!! Außer das wir noch Mais hinzugefügt haben, habe ich nichts geändert am Rezept. Sehr sehr lecker! Danke fürs Rezept.

gingerbread2411

10.03.2014 20:32 Uhr

Hallo,
das ist total lecker. Ich habe allerdings das Tatar weggelassen und die Zwiebeln in 1 EL Öl angebraten. Noch eine rote Paprikaschote dazu und statt Cabanossi habe ich Debreziner Würstchen genommen, die sind vom Pointswert ungefähr gleich. Ich habe das auf 3 Portionen aufgeteilt und bin auf 10 PP pro Portion gekommen. Ein superleckeres deftiges Winteressen (schmeckt aber auch an einem frühlingshaften Märztag :-) ). Schönes Rezept, das ich in meine WW-Sammlung aufnehme.
Herzliche Grüße

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de