Zutaten

250 g Ricotta, weicher
3 EL Olivenöl
100 ml Schlagsahne
1 EL Zitronensaft
1 EL Zitronenschale, abgeriebene, unbehandelt
  Salz und Pfeffer
1 Bund Basilikum
400 g Zucchini
300 g Lachs, TK
16  Lasagneplatte(n)
3 EL Pinienkerne
2 EL Parmesan, geriebener
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Ricotta, Öl, Sahne, Zitronensaft und Zitronenschale miteinander verrühren. Anschließend die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken. Jetzt die Basilikumblättchen abzupfen und bereit stellen. Die gewaschenen Zucchini vierteln und in Stücke schneiden. Den angetauten Lachs in etwa ein Zentimeter große, quadratische Stücke schneiden.

Nun geht es ans Schichten: Erst eine Lage Lasagneplatten, dann Lachs und Zucchini, Salz und Pfeffer, Basilikum-Blättchen, eine Schicht Ricotta-Creme und wieder Lasagneplatten und so fortfahren. Mit Ricotta-Creme abschließen.

Die Lasagne im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft etwa 20 Minuten backen. Mit Parmesan und Pinienkernen bestreuen und noch einmal etwa 10 Minuten backen.

Anmerkung: Lachs enthält gesunde Fischöle: Die ungesättigten Fettsäuren sind gut für die Gehirnentwicklung von Babys und Kleinkindern.

Statt der Pinienkerne kann man auch eine Nusskern-Mischung für Salate nehmen oder Sonnenblumenkerne.

Zuerst war ich über die Menge an Basilikumblättchen erstaunt, dann hätten es im Nachhinein fast noch mehr sein können.