Feine Butterplätzchen

schnell und einfach
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

300 g Mehl
50 g Speisestärke
1 TL Backpulver
250 g Butter
100 g Zucker
Ei(er)
1 Prise Salz
2 EL süße Sahne
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver in eine Schüssel sieben, die Butter in Flöckchen, den Zucker, das Ei, das Salz und die süße Sahne hinzufügen und alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten.

Den Teig in einen Spritzbeutel füllen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und kleine Häufchen auf das Backpapier spritzen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C 10 - 12 Minuten backen.

Kommentare anderer Nutzer


Sahneschnitte8

30.12.2008 17:55 Uhr

Hallo,

bei mir war der Teig zu fest für einen Spritzbeutel, deshalb habe ich kleine Kugeln geformt und dann flachgedrückt.

Sehr einfaches und schnelles Rezept und die Kekse sind einfach super!


LG Sahneschnitte8

brisane

15.01.2009 13:09 Uhr

Vielen dank für ausprobieren und das Bild.

Viele Grüße
Brisane

Alexandra29

26.11.2009 15:53 Uhr

Huhu,

ich habe soeben deine Plätzchen gebacken.Auch ich hatte arge Schwierigkeiten,den Teig durch die Spritztülle zu bekommen,habe es aber mit viel Mühe geschafft!
Leider hat es nix gebracht,weil alles zerflossen ist zu runden Keksen,schade!!Bei dir sehen sie toll aus im Thread!!!
AAber,das Ganze hat dem Geschmack keinen Abbruch getan,sie schmecken himmlisch !!!!
Ich habe hinterher noch Schoko drübergeträufelt!

Vielen lieben Dank für das tolle rezept, 4 Sterne von mir!
Liebe Grüße,
Alexandra

brisane

26.11.2009 20:19 Uhr

Hallo,
Danke fürs Ausprobieren, die Plätzchen sind mir noch nie zerflossen, die im Thread habe ich über Knoblauchpresse gemacht, die sind so schön geworden.
Als ich die das erste Mal gemacht habe, habe ich auch Schwierigkeiten so wie Sahneschnitte8, aber zerlaufen sind die mir auch nicht.
Darum bin ich jetzt auf die Idee mit der Knoblauchpresse gekommen, weil geschmeckt haben die Dinge immer.


Viele Grüße
brisane

baselinchen82

16.12.2009 09:00 Uhr

hallo,ich finde die idee ,den teig durch eine knoblauchpresse zu drücken einfach genial .....weil ich nicht gerne aussteche und spritzen ist auch nicht meins...habe mir das rezept ausgedruckt und bin dann sehr gespannt.gruß baselinchen

Laurienn

02.10.2011 13:54 Uhr

Hallo, ich hab gerade dieses Rezept ausprobiert und das Ergebnis aus dem Ofen gehol.
Zu allererst sollte ich sagen, meine hab ich mit Weizenvollkornmehl gemacht und sie schmecken wirklich lecker. Nicht zu süß (kommt mir sehr gelegen weil ich noch Cremefüllung zu verbrauchen habe) und auch garnicht hart.
Allerdings das mit dem spritzen hat net so recht hingehauen (aus Mangel an Spritzsäcken hab ich ein Plasticksackerl genommen und einfach die spitze abgeschnitten- geht sonst immer aber hier hab ich den Teig zwar mit ach und krach durchs loch bekommen aber das Ergebnis war optisch die Mühe nicht wert- also hab ich einfach händisch Stangerln geformt und passt auch).
Dieser Teig hat mich irgendwie an Mürbteig erinnert, nur das er viel schneller geht und auch net so temperatur empfindlich ist.
Und zerronnen ist bei mir auch nix.

Also ich würd die Kekse auf alle Fälle wieder machen!
Grüße Laurienn

AlessandraDinchen

08.10.2011 08:55 Uhr

Das Rezept ist total super, habe zwar etwas mehr Flüssigkeit gebraucht, aber das ist ja kein Problem, dann musste ich schon keine angebrochene Sahne im Kühlschrank zurück lassen.
Der aufwand ist hier sehr sehr gering, das Rezept einfach zu verstehen und geschmacklich sind die Kekse ebenfalls ein renner *lippen schleck*

Also für das Rezept würde ich mal sagen....4 Sterne

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de