Hackbraten

Grundrezept mit verschiedenen Variations - Tipps
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kg Hackfleisch, halb und halb
Zwiebel(n)
3 EL Senf
3 EL Ketchup oder BBQ-Sauce
  Salz und Pfeffer
Ei(er)
 etwas Paniermehl
  Fett für das Blech bzw. die Form
 evtl. Kräuter nach Wahl (z.B. Thymian, Rosmarin, Majoran)
 evtl. Gemüse (z.B. Paprikaschoten, Mais, Karotten, Oliven usw.)
 evtl. Käse nach Wahl, geriebener
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel schälen und fein würfeln, anschließend zum Hackfleisch geben. Die Masse mit Salz und Pfeffer würzen. Dann Senf und Ketchup (oder BBQ-Sauce) dazu geben. Die Eier zufügen und alles gut miteinander vermengen. Etwas Paniermehl dazugeben, damit das Ganze etwas fester wird. Nun ist die Masse für den "Grundhackbraten" fertig.

Tipps: Man kann den Hackbraten nun bereits so garen oder mit Kräutern und/oder Gemüse veredeln. Ich gebe in die Masse gerne ca. 1-2 EL Thymian (frisch oder getrocknet), das macht den Braten würziger. Und je nachdem, welches Gemüse gerade weg muss, schneide ich das auch einfach mit hinein - Paprikaschoten in verschiedenen Farben und/oder Mais sehen optisch sehr schön aus. Aber auch geriebener Käse oder Käsewürfel passen super dazu. Ebenso machen auch geriebene Karotten machen den Hackteig noch "fluffiger", dann aber bitte eines von den Eier weg lassen. Man kann die Grundmasse beliebig verändern. Mit Oliven und geriebenem Schafskäse wird es z.B. ein Hackbraten "griechischer Art". Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Wenn die Masse nun nach Belieben veredelt wurde, einfach einen Braten formen und auf ein leicht gefettetes Backblech oder in eine gefettete Auflaufform geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 40 - 50 Min. garen.

Kommentare anderer Nutzer


susili101

20.12.2008 09:30 Uhr

Hallo Natti,

dieses Rezept von Dir mache ich auch öfters. Sehr schnell gemacht und so lecker.

LG
Kommentar hilfreich?

Natti79

20.12.2008 10:17 Uhr

Hallo Susili,

es freut mich, dass dieses Rezept gut ankommt. Es macht Spaß sich immer neue zutaten einfallen zu lassen.

LG Natti
Kommentar hilfreich?

evilkittylein

03.10.2009 19:41 Uhr

Super Rezept :)
Hab das heute für meine Eltern gekocht und sie waren BEGEISTERT :)

Ich habe eine hälfte des Hackfleisches in eine Kuchenkastenform gegeben und darauf dann etwas Schmelzkäse und Champignons darauf verteilt. Darauf dann den rest Hack und ein paar Schinkenstreifen oben drauf :)
War super lecker und der Tipp mit dem Thymian war große klasse :)

Vielen Dank für das Rezept

LG evilkittylein
Kommentar hilfreich?

marcel420

21.10.2009 17:15 Uhr

hallo natti,
ich habe es mal nachgekocht und muss sagen es ist super lecker und vorallem ganz schnell gemacht.
habe noch paprika reingetan und meine gäste haben sich reingesetzt :)

5* gruss marcel
Kommentar hilfreich?

Veggie2204

22.10.2009 21:56 Uhr

Hallo Natti,

ich habe Dein Rezept heute fuer meinen Freund nachgekocht (aber dann mit 500 g fuer 2 Tage).
Er fand es sehr lecker.

Habe nicht viel abgeändert, nur ein paar Kraeuter rein und Knoblauch.
Die Zubereitung war echt einfach und sehr schnell und das Ergebnis war sehr gut.

Morgen werde ich den Rest mit Kaese ueberbacken.

Werde das Rezept auf alle Faelle nicht das letzte Mal gemacht haben. Dann vielleicht auch mit einem
hartgekochten Ei drin, Paprika, Mais und/oder was ich noch in der Kueche finden werde.

LG, Christa
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


ScHnIcKi76

21.10.2014 11:04 Uhr

Hallo.
Ober Unterhitze oder Umluft??
Danke
Kommentar hilfreich?

schnucki25

04.11.2014 09:01 Uhr

sehr lecker,wird es auf alle Fälle wieder mal geben.Danke für das schöne Rezept,Bilder sind unterwegs.
lg
Kommentar hilfreich?

Natti79

10.03.2015 14:14 Uhr

Hallo Zusammen,

vielen Dank für die tollen Kommentare und Bewertungen!
Leider war ich schon eine Weile nicht mehr online, so dass meine Antworten nun etwas verspätet kommen. Vielleicht helfen sie ja trotzdem weiter.

Ich gare den Hackbraten immer auf der 2. Schiene von unten, bei Umluft.
Vorsicht bei Backöfen mit Grillfunktion! Diese am Besten ausgestellt lassen, damit der
Hackbraten nicht verbrennt bevor er durch ist.

Was die Sauce betrifft, kann ich das rezept gerne noch mal nachreichen.

LG Natti79
Kommentar hilfreich?

Herdquäler

02.07.2015 17:12 Uhr

Hallo Natti79!

Ein sehr gutes Rezept!
Der Hackbraten ist schön locker und vom Geschmack sehr gut.
Ich habe lediglich mit gekochtem Ei als Füllung etwas abgewandelt.

Viele Grüße!
Herdquäler
Kommentar hilfreich?

schaech001

19.11.2015 19:35 Uhr

Hallo,

heute wollte ich endlich wieder mal einen Hackbraten zubereiten. Dein Rezept hat mir gefallen, habe Senf und Texicana Salsa reingegeben und dann noch mein selbst gemischtes Hackbratengewürz. Paniermehl hatte ich 50Gramm, die ich kurz in 100ml Wasser habe quellen lassen. So mache ich auch meine Frikadellen. Und als Füllung kamen Frankfurter Würstchen rein.....meine Familie hat nichts übrig gelassen.

Liebe Grüße
Christine
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de