Zutaten

1 kg Schweinenacken, (ohne Knochen)
1 Liter Wasser
1/2 Liter Wein, rot
1/2 Liter Essig
Zwiebel(n)
1 Stange/n Lauch
Karotte(n)
1/2 Knolle/n Sellerie
Zitrone(n)
Lorbeerblätter
1 EL Salz
1 EL Basilikum
1 EL Gewürznelke(n)
2 EL Wacholderbeere(n), gestoßen
2 EL Pfeffer - Körner, gestoßen
100 g Senfkörner
2 kleine Tannenzweig(e) oder Fichte
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 8 Tage / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Ein Schwindelbraten, den man vorher in eine Beize gelegt hat, geht glatt als Wildschweinbraten durch.
So macht man´s:
Wasser, Rotwein und Essig in einen Topf schütten. Die Zitrone gründlich waschen und nur die Schale dazugeben. Zwiebel, Lauch, Karotte, Sellerie in kleine Stücke schneiden und mit den anderen Zutaten in die Beize geben. (Fichtenzweige nicht vergessen)!!!
Erst jetzt den Schweinenacken einlegen und mindestens eine Woche bis 10 Tage ziehen lassen.
Im Bratrohr werden erst das Bratgeschirr, dann 2 Eßl. Fett erhitzt. Das Fleisch abtropfen lassen und gut trocknen.
Den Braten rundherum anbraten, gut Farbe nehmen lassen.
Bei einer Temperatur von 220 Grad den Schweinenacken genau 50 min. im Bratrohr garen. Unterdessen wird der Sud abgeschüttet. Mit ihm wird alle 10 min. der Braten abgelöscht.
Nach 50 min. Bratzeit einen halben Liter Bratensoße (Fertigsoße) dazugießen und das Fleisch darin weitere 15 min. garen.
Anschließend wird der Schwindelbraten in Scheiben geschnitten, die Soße mit 1/4 l Sahne, 2 Glas Kirschlikör und 4 Esslöffel Preiselbeeren verfeinert. Nicht mehr kochen lassen!
Auch interessant: