Anatolische Kartoffel - Frikadellen

würziges, vegetarisches Fingerfood
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

300 g Kartoffel(n), gekochte
300 g Couscous, sehr feiner
1/2 Bund Petersilie, (oder TK Petersilie)
1 Bund Lauchzwiebel(n), frische (alternativ 1 sehr fein gehackte Zwiebel)
Zitrone(n), Saft davon
  Salz
  Öl
  Salat, grüner
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln kochen, pellen und abkühlen lassen .

Den Couscous mit kochendem Wasser gerade so bedecken und zugedeckt ca. 10 Minuten quellen und abkühlen lassen. Die Kartoffeln stampfen und dann mit dem fertigen Couscous zu einem glatten Teig verkneten. Die gehackte Petersilie und die Zwiebeln untermischen, mit Salz und Zitronensaft abschmecken und und nochmals kneten, bis alles ein glatter Teig ist. Öl wird je nach Konsistenz dazu gegeben.

Kleine Frikadellen aus dem Teig formen und auf Salat anrichten.

1 Frikadelle in ein kleines Salatblatt legen - reinbeißen und lecker!

Sieht toll aus auf dem Buffet und schmeckt wirklich sehr gut!

Tipp: je länger die Kartoffel-Frikadellen ziehen können, desto besser schmecken sie. Also am besten am Abend vorher zubereiten und im Kühlschrank aufbewahren!

Kommentare anderer Nutzer


Muschel77

01.02.2009 17:10 Uhr

Hallo,

Schmeckt superlecker, ist einfach zu machen und war bei unserem TV Abend ein leckerer Snack;-)))

Vielen Dank fürs leckere Rezept, LG Muschel

Nancsi

04.02.2009 12:29 Uhr

Hallo,

das ist ein echtes Geschmackserlebnis. Sehr zu empfehlen, unbedingt nachkochen! Ich würde den Lauch jedoch nicht durch Zwiebeln ersetzen. Ich habe Tsatziki dazu angeboten.

LG nancsi

we-together

26.07.2009 20:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr lecker und super einfach. Hab das Rezept schon sowohl mit (roter) Zwiebel als auch mit Lauchzwiebeln gemacht. Beider super! Zum Verfeinern mache ich noch Schafskäse (ca. 100g) und Minze (frisch oder getrocknet) dran. Das ist noch mal extra lecker! Kam bei Freunden und Kollegen super an. Gerade jetzt im Sommer top! Tolle Idee!

demma

27.07.2009 17:36 Uhr

Der Salat sollte möglichst etwas sauer sein, deswegen auch der Zitronensaft. Versuch es doch auch mal mit etwas Sumach...seh lecker...

Im Sommer ist der Salat wirklich ideal...

LG demma

we-together

06.01.2010 11:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich nehme übrigens mittlerweile Bulgur statt Couscous. Schmeckt uns noch besser!

mildehilde

08.08.2009 00:35 Uhr

Hallo, ich habe das Rezept auch ausprobiert, weil ich von der Zusammenstellung der Zutaten und als Beilage zum Salat gleich angetan war. Ich brauchte auch ein Rezept, welches gut am Abend vorher zuzubereiten war. Ich muss sagen frisch haben die Kartoffelfrikadellen auch fein geschmeckt ( habe Lauchzwiebeln darunter gemischt), am nächsten Abend jedoch waren es gummibälle! Ziemlich fest und gar nicht mehr saftig.Was habe ich wohl falsch gemacht? Gruß Hilde

DoroT1961

26.08.2009 11:02 Uhr

Hallo,
hab das Rezept gerade nochmal durchgelesen, werden die Frikadellen nicht gebraten???

Athene83

29.08.2009 12:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe diese gestern probiert und war nicht sooo lecker für mich und habe diese dann gebraten und kalt gestellt. Schmeckt meiner Meinung nach besser. Nur als Tipp.

Seraphine32

02.01.2010 17:13 Uhr

Hallo :)

ich habe das Rezept Silvester ausprobiert und bin begeistert!
Die Kartoffelfrikadellen habe ich bis auf die Frühlingszwiebeln (die ich durch Schalotten ersetzen musste) genau nach Rezept zubereitet und sie waren echt lecker und beim Buffet als erstes weg :)

Angerichtet habe ich sie auf einem Romanesco-Salatblatt mit einer Kräuterkäse-Schmand-Mischung.

LG
Sera

Seraphine32

02.01.2010 17:21 Uhr

...anstatt den Teig wie Frikadellen zu formen habe ich allerdings kleine Würstchen geformt, da es sich so als Fingerfood mit dem Salatblatt m. M. n. besser anrichten ließ.

Foto hab ich hochgeladen :)

LG
Sera

demma

02.01.2010 18:07 Uhr

Das ist auch eine gute Idee!
Lasst es euch schmecken!

Viele Grüße, demma

GourmetRacer

16.04.2010 11:53 Uhr

Das Rezept ist sehr Fehlertolerant, obwohl der Teig etwas trocken geraten ist, hats trotzdem gut geschmeckt, vor allem mit Kräuterquark als Dip.

Da ich keinen Salat hatte, habe ich sie stattdessen in Schwarzwälder-Schinken-Streifen eingewickelt, und die dann noch angebraten, damit die Wicklung auch hält. [Bild muss noch freigeschaltet werden]

Seraphine32

08.09.2010 15:03 Uhr

klasse Idee, probiere ich beim nächsten mal auch aus :)

Tina2607

08.10.2010 10:40 Uhr

danke für das Rezept!
Wird immer gern für Grillpartys von mir verlangt :-)
Allerdings mit der kleinen Änderung, dass ich die Frikadellen auch anbrate, schmeckt uns so wesentlich besser.
liebe Grüße

Rena2826

28.12.2010 18:48 Uhr

Hallo,

die kleinen Frikadellen waren an meinem 30. Geburtstag der Hit auf dem Bufett. Keiner kannte sie und alle waren total begeistert.
Habe sie in der Zwischenzeit schön öfter machen müssen - so gut kamen sie an.

Danke für das tolle Rezept

Backspaß-Babie

18.03.2011 13:47 Uhr

Hallo
ich würde jetzt doch gerne wissen ob diese Frikadellen wirklich nicht gebraten werde

Danke
BSB

Backspaß-Babie

19.03.2011 14:07 Uhr

hat sich erledigt! die Verfasserin hat mir gesagt dass sie nicht gebreaten werden.

LG
BSB

aysekaya

31.03.2011 20:10 Uhr

also ich muss leider sagen das sie ein wenig langweilig sind. Hab sie gestern ausprobiert. Sind ganz ok, aber irgendwie fehlt mir das gewisse etwas.

lg

wiesnase11

30.10.2011 18:02 Uhr

bei Bild 3 gucke ich mir die Augen aus dem Kopf,sehe ich da Schinken um den Kartoffelteig gewickelt leicht angebraten???? oder sollen das die Salatblätter sein??? sehen auch aus ,wie angebraten oder??? Also das Rezept will ich morgen machen ,aber was ist da auf dem Bild zu sehen????

nl89

22.02.2012 19:40 Uhr

also..leider leider waren diese frikadellen ein reinfall für mich.

zuerst muss ich sagen das man nur den couscous schmeckt und das obwohl ich schon nur 2 teile der menge genommen habe
und zusätzlich noch die kartoffelportion erhöht habe.

und außerdem bekomm ich keine gescheiten geschmack an die dinger.

sorry

tahinli

24.07.2012 18:24 Uhr

hallo, mir haben die frikadellen sehr gut geschmeckt!
sie hätten bestimmt noch wesentlich besser geschmeckt, wenn ich mehr salz und petersilie dagehabt hätte..ich werde sie bestimmt noch öfter machen.
und sie dann auch mit salat essen, den hatte ich nämlich auch nicht da.. ;)

lg

Sagnessa

03.10.2012 17:05 Uhr

Ich habe die Frikadellen genau nach Rezept gemacht und ich muss sagen, dass ich sie meinem Besuch nicht angeboten hätte.

Erst nach dem ich sehr kräftig mit Paprika gewürzt habe, bekamen sie etwas Geschmack und wurden dann gebraten. Ungebraten und kalt - für mich zumindest - ungeniessbar.

Gut gewürzt und gebraten aber so lecker, dass ich sie wieder machen werde. :-)

hedera

30.03.2013 12:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Nachdem ich die "Frikadellen" jetzt schon so oft gemacht habe, muss ich doch mal einen Kommentar hinterlassen. Ich nenne sie allerdings für mich eher Couscous-Bällchen.
Ich habe immer Komplimente dafür bekommen und musste das Rezept schon oft weitergeben. Viele Dank dafür!

Ich finde, wenn man gute Petersilie nimmt (von TK würde ich eher abraten) und die Menge an Säure richtig einstellt, ist der Geschmack sehr fein und man muss am Rezept nichts ändern.

Trotzdem zur Abwechslung zwei kleine Varianten:
Manchmal nehme ich noch kleine Feta-Stückchen mit dazu.
Nett ist es auch, wenn man ein wenig Kreuzkümmelpulver darüber stäubt. Bringt optisch und geschmacklich eine andere Note.

Carebear3011

08.03.2014 17:34 Uhr

ok mein erster kommentar. aaaalso ich hab den couscous nicht mit wasser gemacht , sondern mit einer selbstangesetzten Gemüsebrühe. denke das bringt schon mal mehr Geschmack.

Eine hälfte hab ich sonst nach Rezept gemacht - war ok

die andere hälfte mit Korriander und Petersilie gemischt und fein gehackte Chilischote beigemischt.
danach (auch wenns nicht so gedacht ist) die kleinen Boullettchen/Frikadellchen/Fleischpflänzchen in Olivenöl gebraten in das ich zum parfümieren eine Knoblauchzehe gelegt habe. ich kann euch verraten - et schmeckt!

Carebear3011

08.03.2014 18:10 Uhr

oopsy wenn man so schnells ein will - hab vergessen dass ich bei der korriander-variante noch kreizkümmel dazu gegeben habe VORSICHT einen hauch nur und nicht zu viel.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de