Tiramisu

ohne zusätzliches Ei

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

400 g Löffelbiskuits,etwa, Menge ausreichend für 2 Lagen
750 g Mascarpone
200 ml Sahne
250 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker (Bourbon-Vanillezucker)
250 ml Kaffee gekochter, starker, abgekühlt
4 EL Amaretto
4 EL Kakao
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Sahne steif schlagen und in den Kühlschrank stellen. Den Mascarpone mit dem Zucker und dem Bourbon-Vanillezucker mischen, die Sahne unterheben und die Creme in den Kühlschrank stellen.

Eine Form mit der Hälfte der Löffelbiskuits auslegen. Den Kaffee mit dem Amaretto mischen und die Hälfte darauf gießen. Die Hälfte der Creme auf den eingeweichten Löffelbiskuits verstreichen und den Rest der Löffelbiskuits nochmals darauf geben. Wieder mit Kaffee beträufeln.

Die restliche Creme auf den Biskuits verteilen, die Creme glatt streichen und im Kühlschrank mindestens 30 Minuten ziehen lassen. Kurz vor dem Servieren mit dem Kakao bestäuben.

Kommentare anderer Nutzer


Isirider72

29.09.2011 10:01 Uhr

Hallöchen.....mache diese Tiramisu schon seit über 1 Jahr regelmäßig für Gäste.....war mir ein Bedürfnis, dir mal zu schreiben wie sensationell sie ankommt.......Dankeschön für das tolle Rezept......

Miniii1

11.05.2012 18:37 Uhr

Hallo,

ein sehr leckeres Tiramisu. Leider habe ich irrtümlich zuviel Zucker genommen, aber man kanns noch essen.
Danke fürs Rezept.


LG Miniii

zucker_fee

30.11.2012 16:05 Uhr

Wenns zu süß ist einfach etwas mehr Kaffee und Kakao nehmen :)

zucker_fee

30.11.2012 16:03 Uhr

Sehr Lecker!
Hab es schon so oft gemacht und auch bei Geburtstagen ist es als erstes weg ;) Allerdings nehme ich etwas mehr Amaretto und dafür nur ein Päckchen Vanillezucker. Ohne rohe Eier ist auch immer gut, weil es irgendwie eklig ist und was macht man dann mit der anderen Eihälfte?!
Vor allem finde ich gut, dass wenn man schon so was gehaltvolles macht, man es auch genießen sollte und nicht mit Magerquark o.ä. verunstalten - darum großes Lob!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de