Eierlikör

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

400 g süße Sahne
400 g Puderzucker
Ei(er), davon das Eigelb
0,7 Liter Weinbrand
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Sahne aufkochen und dann abkühlen lassen. Puderzucker und Eigelb schaumig rühren. Nach und nach die Sahne und den Weinbrand unter die Masse unterrühren. Danach in Flaschen umfüllen.

Kommentare anderer Nutzer


karlschramm

14.01.2004 23:58 Uhr

;-)
miam
klasse

Lucia

03.03.2004 18:33 Uhr

Hmm, lecker!

Asal

25.03.2004 14:45 Uhr

Hm, das ist doch eine Klasse Geschenk Idee gerade jetzt um die Osterzeit :) Und ich bin ein Eierlikörfan

Lg Asal

Asal

25.03.2004 14:46 Uhr

Eben erst gesehen Boahh warum steht Eierlikör bei Weihnachten?

Asal

putzi74

29.03.2004 16:10 Uhr

Gerade richtig als kleines Mitbringsel für Ostern!

Liebe Grüße,

Putzi74

Schokoliebhaberin

08.03.2005 18:28 Uhr

Wird auf alle Fälle für mein Osterbrunch gemacht, da finden sich bestimmt einige begeisterte Abnehmer.

Rosinenkind

11.03.2005 19:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

diesen Likör habe ich gerade gezaubert. *Einfach lecker*, ausserdem habe ich noch einen Hauch Zimt reingemacht. Einfach unwiederstehlich. Kann ich nur empfehlen das Rezept.

LG Rosinenkind

dusty268

14.03.2005 18:58 Uhr

superlecker und immer wieder gern...allerdings nicht nur zu ostern, sondern auch als weihnachtspunsch mittlerweile weit verbreitet, eben der gute alte amerikanische holiday eggnog...
lg dusty

SweetGina

24.03.2005 17:08 Uhr

Hallo!

Wieviel Eierlikör bekommt man, wenn man die oben angeführten Mengenangaben verwendet? Kann mir unter 10 Portionen nix vorstellen....

Grüße, SweetGina

evakeamare

29.03.2005 21:33 Uhr

ich habe diesen likör als ostergeschenk zubereitet...geht wirklich supereinfach und schnell und schmeckt lecker!!! kann ich nur empfehlen und wird demnächst wieder gemacht... :)

gisa1

29.04.2005 10:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

genau mit diesen Zutaten stelle ich mir den Eierlikoer vor und so habe ich ihn dann auch gemacht!Ist sehr gut geworden. Als Weinbrand nahm ich Metaxa mit ***** !
LG
Gisa

egoist30

06.12.2005 18:04 Uhr

***Schmeckt himmlisch!!!***

Ich muss dazu sagen, ich habe Herzprobleme und vertrage seltsamer Weise kein Alkohol ausser Cognac, aber da dieser Eierlikör auch mit Conac hergestellt wird, vertrage ich ihn auch sehr gut! Da kommt wieder Abwechslung in mein Leben!

LG
egoist30

Amely

01.04.2006 19:36 Uhr

Hallo,

ich habe gerade den Eierlikör zubereitet. Habe aber normalen Weinbrand genomen. Mußte aber feststellen, dass er doch sehr nach Weinbrand schmeckt.
Bin ja mal gespannt, was die Beschenkten dazu sagen, da ich diesen zu Ostern verschenken möchte.

LG
Amely

nanncy100

08.08.2006 22:49 Uhr

Hallo!

Nie würde ich Weinbrand oder Korn nehmen.
Nur reinen Alkohol, sonst schmeckt das alles nach Fusel.
Wie Amely es schreibt.

VG Jürgen

Goldfrau

16.08.2006 21:50 Uhr

Hallo!!!!
Ich muß auch sagen echt ein Gedicht!! Aber kann mir wer sagen wie lange man den aufheben kann?? Dann würde ich den mal auf Vorrat machen!! Goldy

sydawai

07.02.2007 23:42 Uhr

Hallo Goldfrau,

ich würde den Likör nicht länger als 3 Wochen im Kühlschrank aufbewahren - sind ja rohe Eier bei.

Aber das ist ein ganz feiner Likör, freuen sich schon wieder alle auf Ostern bei uns.

sydawai

andy67

14.03.2007 15:09 Uhr

Hallo

prima Rezept,uuuuuuuiiiii,jetzt hör ich aber auf zu probieren-grins-

LG Andrea

Stümmeli

29.03.2007 20:08 Uhr

Hallo,

hicks, super Rezept, hicks,
ich glaube nicht das der Likör bis Ostern hält. Hatte noch Weinbrand im Schrank den ich sonst nie trinken würde, aber in dieser Kombination. Lecker.

LG Stümmeli

midgard2kopf

02.02.2009 14:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich bin so glücklich und so froh, wie der Mops im Haberstroh. Hicks. Was ist das doch für ein feines, faules Rezept! Ich hab keinen Weinbrand genommen, sondern einen Vodka (nein, keinen Gorbatschow!) und muß sagen...also das Fläschchen wird nicht lang halten. Und zum Probieren ist auch genug übrig gewesen. (Ich hab die halbe Menge gemacht, reicht für einen 0,7l Flasche).

Mamirah sei Dank. Sie hat mich auf dieses Rezept gestupst.

VG
m2k

Schleckermaul85

01.10.2009 18:52 Uhr

Normalerweise trink ich keinen Eierlikör. Aber da hab ich auch noch keinen selbstgemachten probiert. Der war nämlich sehr lecker!

doernchen

07.11.2009 10:42 Uhr

Hallo,

wird der Eierlikör mit so viel Flüssigkeit auch dickflüssig? Ich kenne ein Rezept nur mit 1/8 ltr. Weingeist.

Gruß doernchen

knoeppedreher

24.03.2010 06:00 Uhr

Geiell, dies ist das Rezept wo ich so lange drauf gewartet habe, freu. Habe jetzt Feierabend, werde gleich schlafen und danach werde ich direkt für mich und meine Lieben die ein oder andere Flasche anfertigen. VIELEN DANK aus Schwelm

Poochy

29.03.2010 18:14 Uhr

Habe den Likör jetzt eben zubereitet, aber die halbe Menge an Weinbrand benutzt, da er mir schon sehr flüssig erschien...Trotzdem ist er verdammt lecker und ich muss es mir zweimal überlegen, ob ich ihn lieber behalten soll....wollte ihn nämlich verschenken.. :-)

sweetkarin

21.05.2010 01:48 Uhr

Dank diesem großartigem Rezept brauch ich in USA auch nicht mehr auf Eierlikör verzichten. Easy Rezept und irgendeinen Alk hat man/ frau immer im Haus. Mit Cognac und ner Vanilleschote wirds noch etwas feiner! Die Vanilleschote dabei ganz lassen und nach Leerung abwaschen, trocknen und wiederverwenden. Geht einige Male gut! DANKE!

sweetkarin

21.05.2010 01:49 Uhr

...habs auch schon mit Wodka und Rum probiert, geht auch sehr gut! Wollt ich noch erwähnen ;-)))

sabse2903

30.05.2010 14:12 Uhr

wie lange is der denn dann haltbar????

sbreuer

18.06.2010 12:19 Uhr

Hallo sabse2903,
wegen der Haltbarkeit kann ich leider garnichts zu sagen. Wenn ich den Eierlikör mache, ist er ratzfatz weg. Da komme ich garnicht zum Aufbewahren.

LG Sabine

kälbi

17.06.2010 13:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

schnell gemacht und sehr lecker. Allerdings mit weniger Weinbrand, damit das ganze nicht so sehr flüssig wird.

LG Petra

Leerat

25.12.2010 17:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab gestern zum Heiligenabend meinen Gasten den Eierlikör vorgesetz und sie haben ihn verschlungen.Allerdings habe ich nicht 400g Puderzucker genommen sondern nur 250g und er hat trotzdem super geschmeckt.War auch (leider) schnell alle.

deffili

11.04.2012 12:15 Uhr

Wirklich nur zu empfehlen! Alle meine Verwandten haben ein Fläschchen bekommen zu Weihnachten und waren ebenfalls begeistert!

Also am Besten gleich die doppelte Menge machen! :-)

Gartenliebe

04.11.2012 12:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

..und da die Frage nach der Haltbarkeit nun sooo oft schon vorkam, würde ich anders vorgehen.
Sahne mit dem Zucker und den Eier richtig schaumig rühren, dann den Alkohol drunter geben und im Anschluss im Wasserbad langsam aber beständig erhitzen, bis die Masse dicklicher wird. Dabei ist es wichtig, nicht aufzukochen!
Als Alkohol verwende ich Rum und haltbar ist der Eierlikör nach dem erwärmen schon geraume Zeit - also länger als 1-2 Wochen. Wer auf der "sichereren" Seite sein möchte, weicht vllt. besser auf Kondensmilch statt Sahne aus. Vanilleschoten-Idee find ich persönlich sehr lecker, passt gut und rundet den Geschmack harmonisch-weich ab!

LG von der Gartenliebe

romy81

30.08.2014 13:30 Uhr

Geht super einfach und ist dazu noch mega Lecker.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de