Eierlikör

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

400 g süße Sahne
400 g Puderzucker
Ei(er), davon das Eigelb
0,7 Liter Weinbrand
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Sahne aufkochen und dann abkühlen lassen. Puderzucker und Eigelb schaumig rühren. Nach und nach die Sahne und den Weinbrand unter die Masse unterrühren. Danach in Flaschen umfüllen.

Kommentare anderer Nutzer


karlschramm

14.01.2004 23:58 Uhr

;-)
miam
klasse
Kommentar hilfreich?

Lucia

03.03.2004 18:33 Uhr

Hmm, lecker!
Kommentar hilfreich?

Asal

25.03.2004 14:45 Uhr

Hm, das ist doch eine Klasse Geschenk Idee gerade jetzt um die Osterzeit :) Und ich bin ein Eierlikörfan

Lg Asal
Kommentar hilfreich?

Asal

25.03.2004 14:46 Uhr

Eben erst gesehen Boahh warum steht Eierlikör bei Weihnachten?

Asal
Kommentar hilfreich?

putzi74

29.03.2004 16:10 Uhr

Gerade richtig als kleines Mitbringsel für Ostern!

Liebe Grüße,

Putzi74
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Leerat

25.12.2010 17:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab gestern zum Heiligenabend meinen Gasten den Eierlikör vorgesetz und sie haben ihn verschlungen.Allerdings habe ich nicht 400g Puderzucker genommen sondern nur 250g und er hat trotzdem super geschmeckt.War auch (leider) schnell alle.
Kommentar hilfreich?

deffili

11.04.2012 12:15 Uhr

Wirklich nur zu empfehlen! Alle meine Verwandten haben ein Fläschchen bekommen zu Weihnachten und waren ebenfalls begeistert!

Also am Besten gleich die doppelte Menge machen! :-)
Kommentar hilfreich?

Gartenliebe

04.11.2012 12:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

..und da die Frage nach der Haltbarkeit nun sooo oft schon vorkam, würde ich anders vorgehen.
Sahne mit dem Zucker und den Eier richtig schaumig rühren, dann den Alkohol drunter geben und im Anschluss im Wasserbad langsam aber beständig erhitzen, bis die Masse dicklicher wird. Dabei ist es wichtig, nicht aufzukochen!
Als Alkohol verwende ich Rum und haltbar ist der Eierlikör nach dem erwärmen schon geraume Zeit - also länger als 1-2 Wochen. Wer auf der "sichereren" Seite sein möchte, weicht vllt. besser auf Kondensmilch statt Sahne aus. Vanilleschoten-Idee find ich persönlich sehr lecker, passt gut und rundet den Geschmack harmonisch-weich ab!

LG von der Gartenliebe
Kommentar hilfreich?

romy81

30.08.2014 13:30 Uhr

Geht super einfach und ist dazu noch mega Lecker.
Kommentar hilfreich?

Iddy

14.07.2015 21:39 Uhr

Super lecker und einfach zu machen.
Ich habe allerdings statt Weinbrand Korn genommen ; war genauso lecker
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de