Waffeln

Omas Originalrezept
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

125 g Butter
125 g Margarine (Thea)
Ei(er)
250 g Zucker (feine Körnung)
250 g Mehl
2 EL Rum
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Wichtig ist, dass Butter, Margarine und Eier dieselbe Temperatur haben, da ansonsten der Teig ausflockt!

Butter und Margarine gut schaumig rühren. Dann abwechselnd 1 Ei, 1 EL Zucker und 1 EL Mehl gut unterrühren. Abwechselnd alle Zutaten so lange unterrühren, bis alles fertig ist. Zum Schluss noch den Rum zugeben.

In einem heißen Waffeleisen nun portionsweise Waffeln aus dem Teig backen.

Dies ist ein Originalrezept von meiner Großmutter, die die Waffeln immer zum Kirchtagsfest gebacken hat.

Tipps: Wer möchte, kann noch etwas Zitronenschale zugeben. Zur Weihnachtszeit gebe ich auch noch etwas Zimt dazu.
Ganz lecker schmecken die Waffeln auch mit frischen Früchten oder mit Vanilleeis, Sahne und Schokoladensauce.

Kommentare anderer Nutzer


Manfred48

16.01.2009 22:02 Uhr

Warum Margarine?

Gruss Manfred

mystic_girl

17.01.2009 09:23 Uhr

Hallo Manfred!

Du kannst natürlich auch alles mit Butter machen, aber ich nehme einfach gerne halb/halb, zwecks Kalorien und so. Die Waffeln werden so, wie so schön locker!
Wenn du die Waffeln ausprobierst, meldest dich, wie sie dir geschmeckt haben?
Gutes Gelingen!

Liebe Grüße, vroni

FrauMausE

27.09.2009 18:54 Uhr

hallo, wir sind eine Familie von Waffel-Fans, immer auf der Suche nach neuen Rezepten.
Eigentlich haben wir das ultimative Rezept schon gefunden (siehe mein Profil) - aber ich kann es einfach nicht lassen, neue Rezepte zu erproben.

Halb Butter, halb Margarine - ist okay - kenne ich von einigen Kuchenrezepten auch.
Ich bin hier zum einen über die 8 (in Worte: ACHT) Eier gestolpert, die ich im Verhältnis zur Mehlmenge schon reichlich fand.
Und: für die Mehlmenge wird ungewöhnlich viel Zucker verwendet. Das gefällt mir, denn wir lieben süße Waffeln. Ich konnte mir trotzdem das Tütchen Vanillinzucker nicht verkneifen.

Also:
Die Waffeln sind super.
Die Konsistenz würde ich mal als "fluffig" bezeichnen.
Sehr empfehlenwert - Foto folgt...




LG

FrauM

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de