Feldsalat - Suppe

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

3 Pck. Feldsalat, (3 Schalen zu je 120 g, ca.)
Frühlingszwiebel(n), gehackt
4 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
3 EL Öl
1 Liter Wasser
1 Liter Brottrunk, ( Reformhaus)
Ei(er)
200 ml saure Sahne
2 EL Petersilie, glatt, gehackt
1 Bund Dill, fein gehackt
60 g Reis
3 EL Estragon
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Feldsalat putzen, waschen, abtropfen und grob hacken.

Frühlingszwiebel und Knoblauch fein hacken. Zwiebel und Knoblauch in heißem Öl anschwitzen, anschließend Feldsalat rein geben und ca. 5 Minuten mit anschwitzen. Mit Wasser ablöschen, Reis rein geben und bei mäßiger Hitze ca. 20 Minuten dünsten.

Brottrunk mit Estragon getrennt zum Kochen bringen, anschließend in die Suppe geben. Nach weitere 5 Minuten Kochzeit Hitze ausschalten und die gehackten Kräuter rein geben.

Eier verquirlen und mit saurer Sahne strecken. Zusätzlich mit ein paar EL Suppe strecken, anschließend alles in die Suppe geben und verrühren. Salzen und pfeffern. Sofort warm servieren.

Kommentare anderer Nutzer


karaburun

20.12.2009 17:10 Uhr

Hallo,

bitte sei mir nicht böse, doch nachdem wir bei unserem CK-Kochzirkel diese Suppe ausprobiert haben, muss ich ehrlich gestehen, daß sie mir gerade wegen diesem Brottrunk ( und wir haben schon erheblich weniger genommen) überhaupt nicht geschmeckt hat.

Leider ist der feine Feldsalatgeschmack garnicht rausgekommen.

Vielleicht solltest Du mal eine andere Variante ohne Brottrunk ausprobieren...?

Mit gutem Willen von mir 2*. Die anderen fanden die Suppe auch nicht angenehmer...

Sorry!

Ganz liebe Grüsse

Tanja
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de