Pasta mit Scampi, Tomatenmark und Crème fraîche

Schnelles sommerliches Pastagericht

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

255 g Scampi, TK
400 g Pasta, z.B. Tagliatelle
Zwiebel(n), gewürfelt
Möhre(n), gewürfelt
1 Stange/n Bleichsellerie, gewürfelt
Knoblauchzehe(n), fein gewürfelt
1/2 Liter Fischbrühe, (als Ersatz auch Gemüsebrühe möglich)
1/2 Glas Weißwein
1 EL Tomatenmark
3 EL Crème fraîche (auch Creme legere oder saure Sahne möglich)
1 Handvoll Parmesan oder Pecorino, gerieben
Zitrone(n), Saft davon
1 Bund Basilikum, frisches
1 EL Mehl
  Olivenöl
Lorbeerblatt
  Salz und Pfeffer
  Parmesan
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Nudeln in Salzwasser bissfest kochen.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel, Möhre, Sellerie und Knoblauch so lange darin anbraten, bis das Gemüse etwas weicher wird. Nun 1 EL Mehl hinzugeben und mit dem Gemüse verrühren. Das Tomatenmark dazu geben, kurz anrösten und mit dem Wein ablöschen. Den Zitronensaft und das Lorbeerblatt hinzu geben und die Soße kurz reduzieren bzw. eindicken lassen. Jetzt die Brühe hinzu geben. Die Soße zum Kochen bringen und wieder etwas einreduzieren lassen. Falls es zu flüssig wird, noch 1/2- 1 EL Tomatenmark hinzugeben. Crème fraîche zur Soße geben, einrühren, dann die rohen Garnelen in die Soße geben. Die Soße wieder zum Kochen bringen und dann den Herd auf kleine Hitze herunter drehen, so dass die Soße nur noch leicht vor sich hin köchelt. Ca. 3 Minuten vor Ende der Garzeit der Nudeln, den geriebenen Parmesan und das grob gehackte Basilikum in die Soße geben. Erst jetzt mit Salz und Pfeffer abschmecken, da schon der Parmesan allein relativ viel Salz abgibt.

Die fertigen Nudeln abseihen, abschrecken und nach Bedarf etwas Öl daran geben. Das Lorbeerblatt aus der Soße entnehmen, die Nudeln auf Tellern verteilen und die Soße über die Nudeln geben. Mit Parmesan und etwas Basilikum bestreuen.

Kommentare anderer Nutzer


Iriske

05.06.2009 17:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Rezept war wirklich sehr gut, Danke.
Ich hatte etwas zuviel Sauce gekocht und habe am Tag danach auch gebackenen Kabeljau und Crevetten in den Rest der Sauce getan und dies mit Kartoffeln und Salat... Lekker

chulia83

14.09.2009 00:15 Uhr

Recht spät, aber doch noch eine Antwort:

Das freut mich sehr, dass es dir geschmeckt hat.

Mit Kartoffeln habe ich es noch garnicht probiert, Auch mal eine gute Idee und auch die Kombi mit Fisch finde ich interessant.

Lg
Chuli

-chrischy-

06.08.2012 14:13 Uhr

So ich habe es gerade mal gekocht für meinen Freund und mich. Es war suuuper lecker!
Ich habe allerdings den Sellerie weg gelassen und anstatt 1 EL Tomatenmark fast 3 EL genommen und zur Abrundung noch Honig reingemacht. Die Konsistenz war mir persönlich etwas zu dünn, aber mit Soßenbinder geht das alles ;)
Alles in allem sehr sehr lecker.
Vielen Dank für das tolle Rezept!

chulia83

07.08.2012 01:40 Uhr

Oh, das freut mich aber, das es euch geschmeckt hat :)
Und ganz lieben Dank für die gute Bewertung. Ich freu mich :)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de