Rahm - Gulasch

mit viel leckerer Soße
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 1/2 kg Gulasch (Rind), gewürfelt
3 große Gemüsezwiebel(n), klein geschnittene
Knoblauchzehe(n), in hauchdünne Scheiben geschnittene
1/2 Liter Rotwein
3 EL Tomatenmark
2 EL Mehl
1 1/2 Liter Rinderbrühe, klare
Lorbeerblatt
  Salz und Pfeffer
1 1/2 Becher Sahne
 etwas Speisestärke oder Mehl, in Wasser verrührt
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Fleischwürfel portionsweise bei großer Hitze scharf von allen Seiten anbraten. Anschließend aus der Pfanne nehmen und ruhen lassen.

Nun Zwiebeln und Knoblauch glasig anschwitzen. Nach und nach mit Rotwein ablöschen und einkochen lassen. Wenn der Rotwein fast vollständig verdunstet ist, das Tomatenmark zugeben und unterrühren. Die 2 EL Mehl zufügen und das Ganze anschwitzen. Nach und nach mit der Rinderbrühe auffüllen.

Das Fleisch nun mit Salz und Pfeffer würzen und in die Flüssigkeit geben. Aufkochen lassen und anschließend das Fleisch ca. 1,5 Stunden weich schmoren. Sobald das Fleisch schön zart ist, die Sahne zugeben. Aufkochen lassen und evtl. noch mit etwas angerührter Speisestärke oder Mehl binden - gegebenenfalls die Soße noch einmal mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Heiß servieren.

Kommentare anderer Nutzer


kälbi

05.08.2012 20:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich hatte gemischtes Gulasch nach diesem Rezept zubereitet und noch ein kleines Stück getrocknete Peperoni mitgekocht, da wir gerne etwas schärfer essen. Nach dem Kochen war die Soße so schön sämig, dass ich sie nicht mehr abbinden musste. Sehr lecker!

LG Petra

Arwen999

29.05.2013 15:00 Uhr

Hallo
leckeres Rezept
ich habe nur kein Wein genommen wegen meinem Sohn
aber auch so sehr lecker
schon oft gemacht

LG Jessi

Jera81

19.09.2013 11:11 Uhr

Ich liebe das Rezept besonders durch den Wein ist es sehr lecker.
Aber als alkoholfreie Alternative nehme ich statt dem Rotwein einfach Waldpilzfond und lasse diesen genau wie den Rotwein einkochen und danach geht es weiter wie im Rezept beschrieben.

Viele Grüße

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de