Der beste Käsekuchen der Welt

Zutaten

  Für den Teig:
200 g Mehl
75 g Zucker
75 g Margarine
Ei(er)
1/2 Pck. Backpulver
  Für die Füllung:
125 g Margarine
225 g Zucker
1 Beutel Vanillezucker
1 Beutel Puddingpulver, Vanillegeschmack
Ei(er)
1 Becher Quark
1 Becher saure Sahne
1 Becher süße Sahne
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zutaten für den Knetteig werden in eine Schüssel gegeben, rasch zusammengeknetet und zur Seite gestellt.

Für die Füllung Margarine, Zucker, Vanillezucker, Puddingpulver und 3 Eier in einer Schüssel verrühren. Dann den Quark und die saure Sahne untermischen. Die süße Sahne steif schlagen und unterheben.

Den Knetteig in einer gefetteten Springform auslegen, etwa 2-3 cm am Rand hochziehen, nicht vergessen! Nun die Füllung in die Form geben, glatt streichen und ab in den vorgeheizten Backofen! Bei 180°C 1 Stunde backen.

Kommentare anderer Nutzer


cherryblossom22

27.05.2009 18:36 Uhr

Total lecker. Der verdient seinen Namen. Wird es sicher oft geben.

Heike

ononsren

15.07.2012 10:43 Uhr

Ja, echt seeehr lecker...

MMMMMMH

mehlwurm68

10.06.2009 18:01 Uhr

Der Kuchen hat mich umgehauen. Habe ihn zu einer kommunion gebacken und er war ratziputz weg!!!

Black-Desire

11.06.2009 11:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein Becher Quark? Wieviel ist genau gemeint?

LG

blondeangel716

11.06.2009 13:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Black-Desire

es ist ein 500g Becher Quark gemeint. Saure und suesse Sahne sind jeweils 200g.

LG

Backpapier

23.09.2013 20:42 Uhr

Huhu
Ich würde deinen Kuchen morgen gerne backen, nimmst du Magerquark?
Danke

notanaddict

29.03.2014 18:47 Uhr

Oh, ich hab 250g genommen (sind die Standardbecher hier in Ö) - war aber trotzdem supergut!

bommelchen

15.06.2009 09:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

könnte man den kuchen vielleicht auch ohne boden backen? Ich mag nicht so gerne teig unter käsekuchen...

Danke schonmal

MfG bommelchen

Amu-chan

11.08.2012 00:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

man kann ihn auch mit 200g butterkeksen und 100g butter machen :) das ist echt lecker, der boden schmeckt garantiert jedem!!!

zetti881

15.05.2013 14:32 Uhr

Und wie mache ich daraus den Boden?

marylis

27.05.2013 14:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Butterkekse zerkrümeln, z.B. in einen Gefriebeutel packen und mit dem Nudelholz bearbeiten. Die Butter schmlezen, mit den Kekskrümeln vermischen. Diese Mischung als Boden in einer Springform verteilen und andrücken.

LG

Marylis

guineesbiggetje

10.12.2013 18:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

und den kekskrümel-butterboden kann man dann noch eine stunde backen?? für kalte torten kenn ich das wohl, aber..???

marina_trocin

12.01.2014 20:26 Uhr

Kekse klein machen , Butter schmelzen. Die zerkrümelte kekse zum butter reingeben, mischen und das wars :)

blondeangel716

15.06.2009 12:34 Uhr

Also ohne Boden hab ich ihn noch nicht ausprobiert, kann ich mir auch nich so richtig vorstellen, dick wird der Boden aber nicht. Einfach mal ausprobieren...

LG
Juli

piki

15.01.2012 11:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich mach den NUR ohne boden!
geht perfekt, und schmeckt genial.

d-tail

29.12.2012 23:33 Uhr

Hallo Piki,

ohne Boden? Also einfach die Masse wie sie ist in die Springform einfüllen? Bleibt dann die Backdauer gleich oder gibt es einen Unterschied?

SusiQ

30.12.2012 12:00 Uhr

Ich schätze die Backzeit bleibt gleich, da die Menge der Füllung sich ja nicht verändert.

coco_chanel

04.08.2009 13:57 Uhr

Hallöchen blondeangel716 !

Habe den Käsekuchen am Sonntag gebacken und mein Freund hat ihn gestern mit auf Arbeit genommen für seine Kollegen !
Alle waren wohl sehr begeistert ! (=
Ein großes Lob. Habe aber leider nichts davon abbekommen, werde ihn aber bestimmt bald nochmal
backen !

Liebe Grüße Tanja

Kimba

02.09.2009 14:15 Uhr

Hallo,

ich würde den Kuchen gerne backen.

Denkst Du, man könnte auf den Kuchenboden noch Mandarinen geben und darauf den Quark? Hast Du da Erfahrungswerte?

Vielen Dank und liebe Grüße,
Kimba

Kimba

09.09.2009 10:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

besten Dank für das tolle Rezept. Ich habe den Kuchen gebacken und er war als erstes weg.

Ist zwar ein kleines Kalorienbömbchen, aber unschlagbar.

Auf den Teig habe ich Mandarinenspalten gelegt, es hat super funktioniert und war sehr saftig.

LG,
Kimba

omakatze

12.10.2009 14:30 Uhr

Dieser Kuchen macht seinem Namen alle Ehre, er ist der absolute Knaller.
Ich hab in meiner 30 jährigen Hausfrauenkarierre noch nie so einen leckeren Käsekuchen gebacken, geschweigedenn gegessen.
Ein ganz dickes Dankeschön!

blondeangel716

19.10.2009 14:47 Uhr

oh dankeschoen freut mich das er dir so gut geschmeckt hat

omakatze

19.10.2009 15:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab diesen Kuchen inzwischen ca 30 mal gebacken, jedesmal in der gleichen Qualität, einfach unschlagbar.
Er wird einfach gut!

Lilli-K

03.02.2010 20:24 Uhr

Vielen Dank. Der Kuchen ist echt voll lecker. Ist sehr gut angekommen, hab den vorgestern zum Geburtstag gebacken.

Monia2727

23.02.2010 18:19 Uhr

Hallo,

auch von mir ein ganz dickes Lob für diesen tollen Kuchen. Bisher waren meine Käsekuchen immer zeitaufwendig, aber dieses Rezept: super!!!! und schnell.

Leider ist nur noch die Hälfte übrig, wird aber bestimmt bald wieder gebacken.

Nochmals super!!!

Grüßle Moni

Mangie84

10.05.2010 10:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe bei dem Rezept diesmal noch Mohn dazu gemacht, ist wirklich lecker, kann ich nur empfehlen..

akamee

20.09.2012 20:03 Uhr

Hallo, wie macht man das mit dem Mohn? Einfach mit in die Quarkmasse, oder auch auf den Boden streuen? Und wieviel Mohn nimmt man da?

Supertini

29.12.2013 22:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe ihn auch schon mehrmals mit Mohn gebacken. Dazu habe ich einfach ein Päckchen Mohn - Back (fertige Mohnfüllung, 250g) genommen und auf den Teig gestrichen. Darauf dann die Käsecreme geben. Schmeckt superlecker!
Natürlich kann man das Mohnback auch selbst herstellen, wenn man viel Zeit hat, hier ein Rezept:
http://www.chefkoch.de/rezepte/1422381247058217/Mohnback-selbst-gemacht.html
Das Mohnback-Rezept kann man vereinfachen, indem man gemahlenen Mohn kauft.

vbender

18.06.2010 08:20 Uhr

wahnsinn, der kuchen ist superlecker, unser besuch hat ihn gestern noch warm verputzt!!! ich bin wirklich begeistert und habe noch nie einen so leckeren käsekuchen gegessen - großes kompliment, wirklich fein!

maja-maida

27.06.2010 00:15 Uhr

danke für das rezept habe schon 2-mal kuchen gemacht und der ist himmlisch lecker.Danke

magda73

25.08.2010 22:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich lasse den Kuchen nach 1 Stunde im Bakoffen zum abkülhen. perfekt lecker :) Danke !!!

ofdark

02.09.2010 14:25 Uhr

Habe schnell mal noch 5 Sterne vergeben hatte den Kuchen
letzte Woche gebacken war easy und hat super geschmeckt :-)

schmolline

10.10.2010 12:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab den Kuchen gestern Abend gebacken und ihn auch im Ofen abkühlen lassen. Auf den Teig habe ich fertige Mohn-Masse getan. Wir haben ihn heute Morgen zum Frühstück verschlungen (wortwörtlich!!). Er hat den typischen Käsekuchengeschmack und hat uns alle umgehauen...... soooooooo... lecker!!! Ich werde ihn auf alle Fälle öfter backen.

Kann ich auf alle Fälle nur weiter empfehlen und ist auch nicht so kompliziert.... für mich einfach der perfekte Käsekuchen ;-)

sandy0086

06.11.2010 18:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Dieser Kuchen ist einfach perfekt, sehr lecker und nur zu empfehlen.

Ich hatte eine 28er Springform und dachte schon, ohhjeee der Teig wird nicht reichen, aber mit etwas Gefühl hat das geklappt und war einfach nur super und schnell gemacht ist er auch.

'danke für dieses Rezept.

scarecrow_sally

29.11.2010 20:48 Uhr

will das rezept demnächst mal ausprobieren und wollte kurz fragen, welchen quark ich am besten nehmen sollte? bin echt gespannt :-)

gruß

blondeangel716

04.12.2010 18:40 Uhr

hi, ich denke da kannst du jeden nehmen,
lg

pink-20

31.12.2010 14:40 Uhr

suuppeeeerr lecker!!!
dieser kuchen ist einfach der beste

Bäckerengel

07.01.2011 18:43 Uhr

Ich liebe Käsekuchen und habe in meinem Leben unzählige Rezepte ausprobiert. Diesen "besten Käsekuchen der Welt" habe ich inzwischen schon 3x gebacken, jedesmal war er köstlich und zählt jetzt auch zu meinem "Lieblings-Käsekuchenrezept". Vielen Dank für dieses tolle Rezept, 5 Sterne von mir!!!!!!!!!!!!!!!!!!

blondeangel716

07.01.2011 19:03 Uhr

das freut mich, danke

Leeeckermäulchen

16.01.2011 10:11 Uhr

Hallo,

auch von mir bekommst du 5***** Sterne

ich habe schon einige Käsekuchen gebacken aber keiner war so lecker, so

schön saftig und locker wie dein Käsekuchen.

Ich bin begeistert.

wenn ich den Kuchen nächste Woche wieder backe, muß ich ihn verstecken...

sonst habe ich, so wie heute, kein Kuchen für den Sonntagsnachmittagskaffee... :-)

Danke für das wirklich tolle Rezept.

LG
Marion

HeidisBackstube

24.01.2011 12:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Rezept ist supereinfach und echt lecker.
Hab den zweimal bisher gebacken: beim ersten Mal wusste ich leider noch nicht wie weich er kurz nach dem Backen sein würde und hab ihn viel zu früh angeschnitten und gegessen (siehe Bilder). Beim zweiten Mal wusste ich es besser (^^) und hab den Kuchen gebacken, im Kühlschrank gelassen und am nächsten Tag als Geschenk einer Bekannten vorbeigebracht. Die Konsistenz war dann natürlich perfekt! Man lernt nie aus...;)

Hab übrigens beide Mal saure Sahne weggelassen und nur süße Sahne benutzt, einfach weil ich keine saure da hatte...ging auch problemlos! :) Und abgetropfte Kirschen mitreingetan: erst eine Ladung Teig, die Kirschen drauf, dann den restlichen Teig. So landen die Kirschen nicht direkt auf dem Boden und verwässern den.

Yummy!

winnieclyde

24.01.2011 15:21 Uhr

Hallo,
perfekt, einfach und lecker. Dieser Kuchen hat 5 Sterne verdient.
Ich hatte zwar erst etwas Angst, dass mein Knetteig für den Boden nicht reicht, aber es ging alles supergut.
Habe noch Mandarinen in die Füllung eingerührt-sehr lecker.
wir mögen ihn am liebsten kalt-nach dem Backen in den Kühlschrank und dann am nächsten Tag essen-schön erfrischend bestimmt auch im Sommer.

Vielen Dank für das einfache und leckere Rezept.

dlsuperstar

30.01.2011 14:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ein Traum von einem Käsekuchen mega legga.
Muß ich in regelmässigen Abständen für Familie und Freunde immer wieder machen , das alte Rezept war blass dagegen, ich verfeinere die Quarkmasse immer noch mit Zitronenschalenaroma oder Orangenschalenaroma für etwas frische Kick.

widder913

12.02.2011 18:41 Uhr

Hallo,

der Käsekuchen ist seeehr lecker....und einfach in der Zubereitung.

lg widder913

morozi

17.02.2011 09:38 Uhr

Was soll ich sagen! Einfach nur suuuuperlecker! Meine 82-jährige Mama hat 2 Stücke verputzt, sonst macht sie immer schon nach einem Stück Kuchen schlapp!!!!! morozi

Miracleworld

17.02.2011 10:16 Uhr

schmeckt sehr lecker.
Mir ist der Kuchen nur zusammengefallen, obwohl ich ihn im Backofen abkühlen lies. Aber das tat dem Geschmack keinen Abbruch ;)

Danke für das tolle Rezept!

Deliah844

19.02.2011 12:04 Uhr

Habe gestern den lecker Käsekuchen gebacken, und heute ist er schon weg. er kam sehr gut an. Der Kuchen verdient den Namen "Bester Käsekuchen der Welt"
Danke fürs leckere Rezept..den wird es bei uns jetzt regelmäßig geben :-)

katharinamari

21.02.2011 22:15 Uhr

Hallöchen...
Ich habe gestern diesen Käsekuchen mit Aprikosen gemacht.
Ein tolles Rezept ,einfach zu machen und sehr lecker.

Volle Punktzahl!!!!
Werde nächstes mal den Kuchen mit Rumrosinen backen

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


MCM

31.08.2014 15:20 Uhr

Ne einfach nur das Pulver reingeben. Habe auch das von Dr. Oetker genommen.

Wie lange muss denn der Kuchen auskühlen bis man den essen kann?

Schokolaaadeeee

31.08.2014 20:06 Uhr

Ich habe den Käsekuchen gestern auch ausprobiert und zwei Packungen Pudding benutzt. MMn hat man davon aber trotzdem kaum etwas geschmeckt. Das nächste Mal werde ich auf jeden Fall noch einen Schuss Zitronensaft oÄ mit reinmischen, damit das ganze nach ein bisschen mehr schmeckt. Sonst war das Rezept aber perfekt und meiner Familie hat's geschmeckt.

monimaus

01.09.2014 09:07 Uhr

Habe 5 Sterne gegeben, weil er einfach perfekt ist. Leicht und schnell zu machen,

vor allen Dingen schmeckt er super.

Habe nur noch ein bischen abgeriebene Zitronenschalle dazugetan. Leicht warm schmeckt er

lockerer, nach einem Tag im KS ist er etwas fester.

Danke für das Rezept.

Moni

Tambinchen

01.09.2014 10:32 Uhr

Ich liebe diesen Käsekuchen.
Hab den schon total oft gemacht. ich hab nur immer ein problem damit.... Ich bekomme selten etwas davon ab. Sobald ich den aus dem Ofen hole dauert es nicht lange und er ist weg. Absolut klasse. Seit dem ich diesen Käsekuchen kenne mag ich keinen anderen mehr :)
Werd ihn heute wieder Backen für meine Vermieterin und ihre Freundinnen, bin mal gespannt was die dazu sagen ;)

haci

04.09.2014 20:40 Uhr

Muss ich die doppelte Menge der Zutaten nehmen wenn ich den Kuchen im Blech backen möchte?

Lg

liset

04.09.2014 22:55 Uhr

Hallo haci,
für ein Blech nehme ich auch alle Zutaten doppelt. Ein Tipp von mir; ein Blech mit einem hohen Rand oder Backrahmen weil der Kuchen sehr hoch wird.
LG Liset

19chris53

05.09.2014 19:06 Uhr

ein kleiner Tipp ich hatte nicht soviel Quark zu Hause, also hab ich noch Frischkäse light zugefügt.
Verhältnis . 250g Quark : 250g Frischkäse.
Der Kuchen war super lecker. Das ist wirklich der . beste Käsekuchen den ich je gebacken habe...Danke fürs Rezept ;-)

schwarzflo

09.09.2014 16:00 Uhr

Der beste Käsekuchen überhaupt... Meine Familie ist hin und weg! 5*

MCM

14.09.2014 10:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Rezept ist der KNALLER, Hammer lecker, vielen Dank :)

Hier noch paar wichtige Tipps zum backen: Nur der Teig muss durch sein nach dem backen. Von der Masse sind es nur die Eier und die gerinnen schon bei 42°C. Deswegen nur 160°C Ober-/Unterhitze wählen. Nach einer Stunde Ofen ausmachen und eine weitere Stunde im Ofen lassen. Während der 2h nie die Ofentüre aufmachen!!! Wichtig! Nur so bekommt er eine leichte Bräunung. Starke Bräunung heißt "verbrannt" und der Käsekuchen braucht eigentlich gar keine Bräunung für den Geschmack. Mit diesem "Ofen ausmachen" Trick verhindert man das Einfallen des Käsekuchens. Je schneller der Temperaturabfall desto mehr fällt er in sich zusammen. Nach 2h nicht die Ofentüre aufreißen sondern erstmal nur einen Spalt aufmachen. So gelingt der Käsekuchen jedesmal ohne zusammenzufallen.

Außerdem die Masse beim zubereiten nicht zuviel schlagen sondern alles vorsichtig unterheben. Je mehr Luftbläschen desto mehr Risse. Die Luftbläschen werden in der Hitze größer und steigen nach oben. Dabei reißen sie die Oberfläche auf. Also immer vorsichtig alles unterheben und niedrige Temperatur und man hat keine Risse und der Käsekuchen bleibt schön groß und fällt nicht zusammen :)

christine28

16.09.2014 13:00 Uhr

Super Kuchen,gibt es bei uns sehr oft da ich Käsekuchen liebe,und das ist der beste von allen,schön saftig aber nicht zu matschig,einfach perfekt,vielen Dank für das Rezept!!!!!!

waldi150263

18.09.2014 22:10 Uhr

So schön zart im Geschmack und so fluffig....................Mega lecker

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de