Asiatisches Wokgericht mit marinierter Hühnchenbrust

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

300 g Hühnerbrust ohne Haut
1 EL Ingwer, geschält, gerieben
3 EL Sojasauce
3 EL Öl (Sesamöl)
2 Zehe/n Knoblauch, geschält, gerieben
Paprikaschote(n), rot, in Streifen geschnitten
Zucchini, in Würfel geschnitten
250 g Champignons, in Scheiben geschnitten
Möhre(n), in Scheiben geschnitten
200 g Nudeln (asisatische Eiernudeln, z.B. Mie Nudeln)
Zwiebel(n), fein gehackt
2 EL Öl, neutrales (Rapsöl oder Sonnenblumenöl)
4 EL Wasser
3 EL Austernsauce oder Fischsauce
1 EL Ahornsirup, nach Geschmack
Chilischote(n), getrocknet, zerbröselt
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Ungefähr 1-2 Stunden vor dem Zubereiten des Gerichts mariniere ich das Hühnchen. Hierfür putze ich zunächst die Hühnchenbrust und schneide sie in feine Streifen. Dann reibe ich den Ingwer und Knoblauch und gebe alles zusammen mit dem Fleisch in einen Gefrierbeutel. Anschließend kommen die Sojasauce und das Sesamöl hinzu. Ich schließe den Beutel mit einem Knoten, mische dann alles im Beutel durch und lasse es im Kühlschrank ca. 1-2 Std. ziehen.

Für den Wok erhitze ich 2 EL neutralem Öl ohne Geschmack, wie z.B. Rapsöl oder Sonnenblumenöl. Jetzt gebe ich die gehackten Zwiebeln hinzu, schwitze sie an und gebe dann das marinierte Hühnchen hinzu. Das Hühnchen ein paar Minuten anbraten, dann herausnehmen und in Alufolie eingewickelt auf einem Teller warmhalten. Jetzt das zusätzliche Gemüse in den Wok geben und anbraten.

Die Nudeln inzwischen laut Packungsanleitung kochen.

Das Gemüse mit dem Wasser und der Austernsauce ablöschen und das Hünchen wieder hinein geben. Jetzt noch die fertig gekochten Nudeln dazugeben und alles schön verrühren. Kurz noch einmal aufkochen lassen. Nach Geschmack - und wer es mag - noch 1 EL Ahornsirup oder auch 1 kleine getrocknete Chilischote hinzugeben. Sofort servieren.

Kommentare anderer Nutzer


Atompilzchen

22.05.2011 20:32 Uhr

Hi!
Habe gerade das asiatische Hühnchengericht ausprobiert und es war echt ganz gut. Mußte aber noch zwei Chilischoten und etwas Sojasauce dran machen, weil ich s n bisschen fad fand.
Super lecker: Die Mischung aus scharf (Chili) und süß (Ahornsirup/Honig)
Grüßle,
Atompilzchen

knobichili

29.07.2012 11:30 Uhr

Uns hat dieses Rezept sehr gut gefallen, auch wenn es bezüglich der Gewürze auf unseren Geschmack abgestimmt wurde.

Liebe Grüße

knobi

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de