Zutaten

Fischfilet(s), (Zanderfilets)
1 EL Butter
Paprikaschote(n), rote (geschält)
Schalotte(n)
1/2  Knoblauchzehe(n)
200 g Sauerkraut, rohes
Lorbeerblatt
1/2 TL Kümmel
 etwas Thymian
1 TL Paprikapulver, süß
100 ml Gemüsebrühe
1 kleine Kartoffel(n), geschält und fein geraspelt
50 ml süße Sahne
1 EL Butter, kalte, in Würfelchen
  Salz und Pfeffer Muskat
  Muskat
200 g Kürbis(se), (Butternutkürbis)
1 EL Butter
  Salz und Pfeffer
50 ml Gemüsebrühe
  Koriander, frisch gemahlen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die geschälte rote Paprikaschote, eine Schalotte und eine halbe Knoblauchzehe fein würfeln und in der Butter andünsten. Das Sauerkraut, den Kümmel (wer ihn ganz nicht mag, mörsert ihn fein), das Lorbeerblatt, den Thymian und das Paprikapulver zugeben und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Dazu noch die fein geraspelte Kartoffel geben und bei milder Hitze abgedeckt ca. eine dreiviertel Stunde leicht köcheln lassen, bis es schön sämig ist. Evtl. zwischendurch etwas Brühe nachgießen.
Zum Schluss mit etwas Sahne, ein paar kalten Butterwürfelchen, Salz, Pfeffer und Muskat (+ evtl. noch ein kleine Prise Zucker)abschmecken.

Den Kürbis schälen und würfeln (ca. 2 cm Kantenlänge). In der Butter anschwitzen, mit der Brühe angießen und bissfest garen (10 -15 min.). Mit Salz, Pfeffer und dem frisch gemahlenem Koriander abschmecken.

Die Zanderfilets salzen und pfeffern und bei mittlerer Hitze von jeder Seite kurz braten. In grobe Stücke zerpflücken und mit dem Kürbis auf dem Sauerkraut anrichten.
Auch interessant: