Zutaten

Würstchen (Mettenden)
 viel Worcestersauce
 etwas Chilisauce (Chili- & Garlicsauce)
1 Bund Suppengrün (Lauch, Sellerie, Mohrrüben, Petersilie)
5 EL Olivenöl, natives
 n. B. Kräuter, italienische
1 Prise(n) Rosmarin, getrockneter
6 große Kartoffel(n), mehlig kochende
500 ml Milch
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zubereitungszeit mit Einkauf und so: Mal locker zwei bis zweieinhalb Stunden - och deutlich teurer als zwei große Dosen von Erasco, Sonnen-Bassermann oder sonst wem. Aber ... DAS SCHMECKT AUFFE ZUNGE WIE SONNTAGS-SOMMERABEND-FEUERWERK *versprochen*!!!

Also, da nimmste een Topp, da tuste die jewaschenen Gadoffeln rinn und kochst die, so ca. 25 - 30 Minuten.

Dabei nimmste eenen zweiten Topp, schüttest ma reichlich von die Worcestersauce und een paar großzügige Spritzer von die Chili & Garlicsauce rin. Denn schnippelste die Enden von die Mettenden ab - die jibbste dem Hund oda naschst sie selbst - und schneidest den verbliebenen Rest in so 1,5-cm-Scheibchen. Die brätste nu in dem Sud an. Sobald det anfängt am Toppboden anzusetzen, nimmste den vom Feuer.

Jetzt schnippselste det Jemüse nachm Waschen und Putzen in so Kuben von 0,125 cm³ (Wat denn? Potenzieren ist nich Deins? Na denn: Also die Kantenlänge dabei beträcht so 0,5 cm *gg*) und wirfst det allet in den Topp zu die jebratenen Wurstscheiben (Richtich: Die Petersilie bekommste nich in dreidimensionale Würfel jepresst! Die kommt später dabei!). Darüber träufelste nu wat von den juten Öl und rührst allet so lange um, biss et von alle Seiten schön jlänzt. Bestreu det nu vorsichtich un maßvoll mitte Kräuters und die Rosmarinnadeln (die kannste vorher noch inne Handflächen wat kleinreiben - aba vorher die Fingers wat waschen, klar?).

Zwischenzeitlich sind de Gadoffeln kalt und Du kannst die abpellen (det mach ma). Denn treibste die mit Jewalt durch een feinet Sieb. Und nu nimmste een kleenet Klümpchen von den jroßen Klümpchen und jibst det an die Wurst-Jemüse-Mischung. Die stellste wieda uffn Herd (ja, mach ihn an!!!). Dazu kippste so nen großen Mundvoll (nicht aus dem Mund - Du Ferkel - nur "soviel" in etwa) Milch. Und nu nimmste nen Schneebesen und rührste det Gadoffeljepampe zärtlich unter. Det wiedaholste, bis keen Pamps mehr in dem Uffangjefäß unter dem Sieb is. Och die Milch (die restlichen Mundvollportionen) zukippen!

Die Peteliese sollteste nu (aba feinst jehackt, weeßte?) reinstreuseln. Denn aba och runner vom Herd mit die Suppe!

(*jeflüstata* Tipp für die Weicheier: Chili & Garlicsauce kann durch EINE fein geschnittene Knoblauchzehe ersetzt werden).

(*mehrflüster* Und nee, Salz hab ick nich vajessen, det jehört da einfach nich ran!).

Dass Dein Gast ("drei" Personen-Portion) anschließend öfter reinschaut, dafür kann ich nix *unschuldiggugg*.