Fischfilet in Folie

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Fischfilet(s), á 180g
4 EL Zitronensaft
4 EL Kräuter, frische, gehackt
2 EL Cognac
  Salz
  Pfeffer
3 EL Öl
  Butter, für die Folie
Tomate(n), (nach Fischgröße)
4 EL Crème fraîche (nach Belieben)
2 EL Käse, gerieben, wer mag
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 350 kcal

Mengenangaben nach belieben, gute Esser je 2 St. Fisch, jedes Fischfilet kann verwendet werden!!
Fischstücke säubern. Mit einer Mischung aus Zitronensaft, Kräutern, Cognac, Salz, Pfeffer und Öl mind. 20 Minuten marinieren. Ofen auf 200C vorheizen.
Für jede Portion ein Stück Alufolie so zuschneiden, so dass man den Fisch einschlagen und die Ränder falzen kann. Glänzende Seite mit Butter bestreichen. Fischstücke auf die Folien legen, mit Tomatenscheiben und Kräutern belegen, mit abgetropfter Marinade beträufeln, mit Crème fraiche(o. Butterflöckchen) überziehen. Wer mag, kann geriebenen Käse drüberstreuen.
Die Folie schließen und falzen, so dass kein Saft austreten kann. Päckchen auf den Grillrost (Backblech drunter) oder direkt aufs Backblech legen, etwa 15 Minuten garen. Der Fisch ist gar, wenn sich die Folie wölbt (auch gar, wenn sie sich nicht wölbt). Folienpäckchen in der Mitte aufschneiden, Fisch in der Folie servieren.
Beilage: Reis
Restliche Marinade, Tomaten m. Kräutern und Crème fraiche in eine Alufolie einpacken mit in den Ofen, wird eine leckere Sauce!
Kann schnell zubereitet werden.

Kommentare anderer Nutzer


ybag

07.05.2003 20:59 Uhr

Habe das Rezept heute ausprobiert! Wenig Aufwand und sehr, sehr lecker.

Schlaflied

02.04.2004 15:31 Uhr

Hallo,

Ich hab das Rezept heute mit frischen Kräutern aus dem Garten ausprobiert und werde es sicher wieder machen!!
Allein dieser Duft beim Öffnen der Folie...!!!
Einfach zuzubereiten und total lecker!!!!
Dazu gabs Blattspinat und Baguette.

Einfach zuzubereiten und total lecker!!!!

LG
Schlaflied

Alexandradiezweite

17.04.2004 17:13 Uhr

Das Rezept ist zu empfehlen!!!
Ich habe zwar saure Sahne nehmen müssen und leider die frischen Kräuter durch getrocknete ersetzt aus Mangel an Frischware in der Küche meiner Mutter aber....................es war echt klasse und mal was anderes!!!

Danke!!!

Alex

sabine1703

21.05.2004 19:31 Uhr

Haben das Rezept gestern beim Grillen ausprobiert. Die eine Hälfte mit frischen Kräutern, die andere mit getrockneten. Die frische Version war besser.
Ist ein wirkliche tolles Rezept. Kompliment und Danke!!!!!

acigrand

22.05.2004 14:48 Uhr

Rezept ist gespeichert

Kommt beim nächsten Grillen zum Einsatz

Vielen Dank
Aci

ronomu

22.05.2004 16:26 Uhr

Zitat: "Der Fisch ist gar, wenn sich die Folie wölbt (auch gar, wenn sie sich nicht wölbt). "

sehr humorvoll! *lol*

vboeckli

25.05.2004 18:50 Uhr

einfach super :-))
der fisch wurde mit grosser begeisterung gegessen,
und für nächste woche gleich wieder in "auftrag" gegeben.

super

ciao
verena

Mietzekatz

27.05.2004 09:55 Uhr

das ist eine interessante variante! und einfach vorzubereiten. da wir sehr gerne fisch essen wird das umgehend ausprobiert.

emeyer5

27.05.2004 10:20 Uhr

Ich bin voll begeistert von diesem Rezept. Ich machte es gestern Abend und war super.

Lg. Esther

Schnicky

27.05.2004 14:47 Uhr

Ich werde das Rezept gleich Sonntag mal ausprobieren, kliengt echt lecker... danke Schnicky

hörmen

27.05.2004 14:50 Uhr

fischfilet und cognac? na ich weiß nicht. und wenn ich den fisch mariniere, muß ich ihn dann noch mal marinieren? mit abgetropfter marinade (was ist das?). und wann ist er denn gar, wenn sich die folie wölbt oder nicht wölbt? :-)))

gruß hörmen

trudew

27.05.2004 15:04 Uhr

Das Rezept klingt total lecker. Kann ich dafür auch gefrorenen Fisch verwenden? Wenn ja, lass ich ihn dann vorher auftauen?

aldope

27.05.2004 20:31 Uhr

ich habe das Rezept ausprobiert und es war einfach nur lecker.
Ganz davon abgesehen, daß man kaum Kochgeschirr braucht und wenig Arbeitszeit investieren muss. Solche Rezepte müßte es noch mehr geben.

thessa_s

28.05.2004 08:33 Uhr

Habe den Fisch mit Salz und Pfeffer gewürzt und dann direkt mit Olivenöl eingerieben.

Sollte keine frischen Kräuter vorhanden sein, ist auch die 8-Kräuter-Mischung von I..o sehr zu empfehlen.

elikatze

28.05.2004 14:07 Uhr

Sehr schnelle und leichte Zubereitung. Schmeckte hervorragend.
Ist nicht zum letzten Mal bei uns auf dem Tisch gewesen.

gruß elikatze

kreinzru

29.05.2004 06:27 Uhr

"Der Fisch ist gar, wenn sich die Folie wölbt (auch gar, wenn sie sich nicht wölbt )"
Erinnert mich irgendwie an den Wetterbericht !
"Tagestemperaturen heute so um die 16 Grad ! Es kann aber auch kälter sein !"

Rezept aber empfehlenswert !

lg
Rudi K.

schmidtskatze

31.05.2004 20:27 Uhr

Wir haben den Fisch und die Kräutermischung schichtweise in eine Auflaufform gegeben, Crème fraiche und geriebenen Käse darüber und ca. 20 min. in die Röhre gesperrt. Auf 1 kg Fisch haben wir der Kräutermischung auch 3 Knoblauchzehen durch die Knoblauchpresse gedrückt. Dazu gab`s Kartoffeln und Spargel aus dem Wok. Anschließend brauchte ich einen Kräuterlikör...

darktiger

02.06.2004 14:59 Uhr

Suuuper lecker, bei uns gabs dazu Kartoffelspalten und aus dem Rest Marinade und Creme fraiche hab ich noch nen tollen Dipp gezaubert, probierts mal aus, der ist auch lecker. Statt Zitronen saft hab ich übrigen Limettenbalsam genommen, wird dann noch delikater.
@hörmen: nich nochmal marinieren, du sollst nur ein paar von den eingelegten Kräuter aus der Marinade dazugeben, ohne Marinadensaft, sonst gibt es zuviel Brühe ab. Und gar ist er nach 15 min., wenn die Filets dünne sind auch schon ein bissel früher. Probieren geht über studieren... :-)

emeyer5

10.06.2004 15:24 Uhr

Hallo miso!

Ich machte heute ein aehnliches Filet in Folie von "Gabi" Ich tat auch frische Kaeuter rein und frischen Knoblauch und natuerlich mit frischen Tomaten-Scheiben.
Naechstesmal werde ich es mit Oliven und selbst eingemachten Kapern versuchen. Ich liebe den Fisch auf diese Art, weil gar nichts verloren geht und wie oben erwaehnt der Duft, der aus dem geoeffneten Paeckchen kommt!! mmmmh!

vielen Dank und liebe Gruesse

Esther

youdid

13.06.2004 15:20 Uhr

Super! Wir haben es gestern ausprobiert. Meinem Schatz hat es auch geschmeckt, obwohl der eigentlich nicht so ein Fischfan ist. Haben allerdings Schmand und Sherry verwendet - keinen Cognac da. Ich empfehle allerdings unbedingt frische (oder eingefrorene)Kräuter. Bei uns waren es Dill und Petersilie. Bei dünnen Filets geht es auch schneller. Wir hatte Heilbutt - sehr lecker! Wird demnächst vielleicht noch mal auf dem Grill ausprobiert.

wargele

16.06.2004 15:01 Uhr

Hallo!
Ich hatte das ganze auch in eine Auflaufformform geschichtet und im Backofen gegart.
War sehr lecker und durch die frischen Kräuter sehr aromatisch.
Vielen Dank für das leckere Rezept!
Liebe Grüße
wargele

emha52

24.06.2004 11:08 Uhr

Funktioniert das Rezept auch mit gefrorenem Fisch, oder muß ich den vorher auftauen lassen?
Einen schönen Tag wünscht
Eva-Maria

skai

16.09.2004 01:08 Uhr

Mir hat das Gericht auch sehr gut geschmeckt - obwohl ich nicht unbedingt Fisch-Fan bin...
Gibt es jetzt öfter!

Vielen Dank!

Gruss, Skai

Cocker1612

20.01.2005 14:54 Uhr

Habe ich in Dänemark probiert,wahr echt klasse

mausi1985

27.03.2005 14:03 Uhr

Hallo Gabisüß,

vielen Dank für dieses tolle Rezept. Ich bin begeistert, sehr lecker, einfach und schnell zuzubereiten. Das wird auf jedenfall nochmal gemacht. Dein Tipp mit der Soße war auch super. Zum Fisch gab es Kartoffeln und da konnte wir die Soße gut gebrauchen.

Vielen Dank und liebe Grüße, mausi

marlenchen13

05.04.2005 23:01 Uhr

Hallo,

hab den Fisch zu Ostern ausprobiert! Sehr, sehr lecker! Danke für das Rezept.
Hab tiefgefrorene Fischfilets verwendet (Hoki, um genau zu sein) und hab ihn dann dafür ca. 40 min im Ofen gelassen...war perfekt.

Marlene

belana71

19.07.2005 18:13 Uhr

Ein echt klasse Rezept und zudem noch so problemlos zuzubereiten! Ich verwende immer verschiedene Fischsorten - das macht es noch spannender beim Verkosten! Dazu gibt es meist Reis und Rucolasalat.

Elfenmädchen

02.11.2005 09:45 Uhr

Hallo!

Ich hab das Rezept gestern mittag ausprobiert, und ich muß sagen ich war begeistert. Das wird es bei uns jetzt bestimmt öfter geben.

Danke Manu

swanni-michi

15.01.2006 20:58 Uhr

Hallöchen,

ich fand den Fisch wirklichsehr lecker! :-)
Er war sehr aromatisch und schön saftig..
Mein Mann mochte den Fisch nicht so, weil iihm die fette und krosse Panade fehlte. *g*

Lg,
Swanni

claudi11

31.03.2006 21:21 Uhr

Hallo!
Ich kann nur sagen, super lecker!
Ich habs nur ein klein wenig abgeändert. da ich noch Kräuterbutter übrig hatte,
hab ich ihn auf den Fisch gegeben und dann die Tomaten+Marinade (ohne Cognac) drauf!
Dazu Petersilienkartoffeln und für die Kids Kartoffelsalat.
Ein Gedicht!!!!
Viele Grüße Claudi

Meirapilot

21.04.2006 14:34 Uhr

Das Rezept ist klasse ! Mit Zanderfilet ein Traum. Als Beilage Wildreis mit Gemüse.
Danke für das Rezept.
LG
Günter

wattwurm

19.02.2011 13:36 Uhr

Hallo,

habe heute das Rezept ausprobiert. Kommentar meines Mannes: Schmeckt interessant! Dieses Mal habe ich mich genau an das Rezept gehalten, beim nächsten Mal werde ich noch andere Geschmacksvariationen ausprobieren.

lg wattwurm

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de