Quiche Lorraine

Spezialität aus Frankreich - ein original französisches Rezept
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

  Für den Teig:
200 g Mehl
100 g Butter
Ei(er)
1/2 Pck. Backpulver
1/2 TL Salz
  Für den Belag:
Ei(er)
1 Becher Sahne
200 g Schinken, roher oder Schinkenspeck
200 g Käse (Emmentaler), gerieben
  Salz und Pfeffer
  Fett für die Form
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl, Backpulver, Salz, Butter und Ei vermischen und zu einem glatten Teig kneten. Den Teig etwa 20 Minuten kühl stellen.

Den Mürbeteig in eine gefettete Springform geben, dabei einen etwa 2 cm hohen Rand formen. Schinken in kleine Würfel schneiden und auf dem Teigboden verteilen. Die Eier mit der Sahne, Salz und Pfeffer verquirlen und gleichmäßig auf den Teigboden gießen und die Masse mit dem geriebenen Käse bestreuen.

Die Quiche im Backofen bei 200°C ca 30 Minuten backen. Heiß servieren.

Kommentare anderer Nutzer


lotte1977

10.08.2009 17:04 Uhr

Genauso mache ich den Teig auch immer! Mit Backpulver wird er einfach viel lockerer als ohne und ein Ei gehört auch in den Teig! Abweichend vom original französischen Rezept kann man dan noch zusätzliches Gemüse zufügen wie etwa Lauch, Tomaten oder Champignons...
Kommentar hilfreich?

Blumenfan

20.09.2009 20:04 Uhr

Hallo,

das war ein leckeres Rezept, ist bei uns allen gut angekommen.
Werden wir wieder machen.

Vlg
blumenfan
Kommentar hilfreich?

jule-paule

18.10.2009 17:47 Uhr

Hallo,

sehr lecker, das nächste Mal werde ich allerdings weniger Schinkenwürfel nehmen und wie Lotte schreibt etwas Lauch zufügen. Sehr einfach und schnell zuzubereiten!

LG Jule
Kommentar hilfreich?

Iselise

27.12.2009 14:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

lecker und schnell gemacht.


Ich mache immer eine Hälfte mit Schinken und die andere mit geräuchertem Lachs, so findet bei uns jeder was für seinen Geschmack.

LG

Ise
Kommentar hilfreich?

bulme

03.03.2010 16:34 Uhr

war sehr lecker werd es sonntag zum abend brot auf einer feier servieren!!!
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


hollandangie

09.01.2015 13:26 Uhr

War sehr lecker. Wird wieder mal am Suserfest serviert :)

Grüße,
Hollandangie
Kommentar hilfreich?

Sazoti

23.02.2015 17:40 Uhr

Ich habe den Teig exakt so gemacht wie im Rezept, habe nur beim Belag noch Lauch hinzugefügt, aber der Boden ist nicht mürbe sondern richtig trocken.
Ich habe die Quiche bei 200° Ober-Unterhitze gebacken, die ich nach 20 Minuten auf 185° reduziert habe, da ich die Quiche hell mag. Wäre Umluft evtl. besser?
Was mache ich falsch?

Ich habe in manchen anderen Rezepten gelesen, dass man den Boden/Mürbeteig erst einmal blind backen sollte?!

Oder ist das nur mein Geschmacksempfinden und ich müsste evtl. eher einen Teig mit Quark probieren?

Vielen Dank für Tips.
Sandra
Kommentar hilfreich?

Sazoti

23.02.2015 17:41 Uhr

@symbiosenbaer:
Ich habe keine Bewertung abgegeben, nur die Frage, denn ich denke, es liegt eher an mir, oder meinem Backofen, oder an sonstwas als an Deinem Rezept. :-)
Kommentar hilfreich?

Sazoti

25.02.2015 13:29 Uhr

Ich habe das Backpulver weggelassen, jetzt schmeckt er schön mürbe und nicht trocken.
Kommentar hilfreich?

Sazoti

25.02.2015 13:30 Uhr

Ohne Backpulver bei der Teigerstellung finde ich die Quiche sehr lecker!
Vielen Dank!
Kommentar hilfreich?

principessanera

30.03.2015 18:16 Uhr

Wie groß muss denn die Form sein?
Kommentar hilfreich?

Xentcha

06.11.2015 21:10 Uhr

Hab mit diesem Rezept zum ersten Mal Quiche gemacht und es hat wunderbar geklappt und sie schmeckt genau so wie sie sein soll! Schön fluffig und saftig aber nicht zu nass. Habe die Menge in 4 kleinen Formen gemacht (Durchmesser 14 cm), das hat wunderbar gepasst von der Menge her und so kann man es mit auf Arbeit nehmen :)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de