Zutaten

25 g Steinpilze, getrocknete
 n. B. Wasser zum Einweichen
Brötchen, altbacken
1 kleine Zwiebel(n)
500 g Gehacktes, gemischt
120 g Mett, feines
Ei(er)
  Salz und Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
  Muskat
1/2  Salatgurke(n)
40 g Schalotte(n)
 n. B. Butterschmalz
1/8 Liter Rotwein, trocken
200 g Crème fraîche oder saure Sahne
1 TL Dill (Dillspitzen)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Steinpilze in etwas lauwarmem Wasser einweichen und zugedeckt beiseitestellen. Die Brötchenkruste abreiben und das Brötchen in kaltem Wasser einweichen. Die Zwiebel pellen und sehr fein würfeln.

Aus Hack, Mett, Eiern, Zwiebeln und eingeweichten ausgedrückten Brötchen einen Fleischteig kneten und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Daraus ca. 12 kleine Frikadellen formen und diese in etwas Butterschmalz in einer Pfanne braten (ca. 8 - 10 Minuten bei mittlerer Hitze).

Währenddessen die Schalotten pellen und fein hacken. Die gehackten Schalotten nach den Frikadellen in deren Bratfett goldbraun braten. Dazu die Steinpilze samt Einweichwasser geben und den Rotwein hinzufügen. Das Ganze für ca. 10 Minuten mit geschlossenem Deckel schmoren lassen. Dazu die Créme fraiche geben und bei milder Hitze weitere 10 Minuten kochen lassen. Mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken.

Die Gurke schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Gurkenwürfel in etwas Butterschmalz glasig anschmoren und in anschließend etwa die Hälfte in einen Schmortopf (eine Auflaufform geht auch) geben. Darüber die Dillspitzen streuen.

Auf die Gurkenwürfel die ersten paar Frikadellen legen und diese mit etwas Steinpilzsoße bedecken, darauf die restlichen Gurken, Frikadellen und Soße schichten. Das Ganze sollte für etwa 10-15 Minuten auf mittlerer Schiene bei 225 Grad in den Ofen. Dazu passen Salzkartoffeln sehr gut.
Auch interessant: