Käsekuchen

Der Käsekuchen wie vom Bäcker
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für den Teig:
140 g Butter
70 g Zucker
Ei(er)
250 g Mehl
1 Prise(n) Salz
  Für die Füllung:
180 g Zucker
1 Becher Sahne (200 ml)
1/2 Becher Wasser (leeren Sahnebecher als Maß verwenden)
1 EL Mehl
Ei(er)
500 g Magerquark
250 g Sahnequark
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zutaten für den Teig sehr schnell und gut zu einem Mürbeteig verkneten. Den Mürbeteig in einer Klarsichtfolie verpackt in den Kühlschrank legen.

Für die Füllung zuerst die Eier trennen. Die Eigelbe mit dem Zucker so lange schaumig rühren, bis der Zucker sich komplett gelöst hat. Jetzt nach und nach beide Quarksorten, die Sahne und das Wasser zugeben und gut vermischen.

Nun den Teig in eine gefettete Springform (26 cm) drücken. Hierbei den kompletten Rand mit Teig hochziehen.

Anschließend das Eiweiß steif zu Schnee schlagen und vorsichtig unter die Quarkmasse ziehen. Den Esslöffel Mehl darüber sieben und mit dem Eischnee vorsichtig unterheben. Nun die Füllung in die Springform gießen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175°C Ober-/Unterhitze ca. 75 Minuten backen. Nach etwa 30 Minuten den Kuchen vorsichtig mit Alufolie abdecken (diese zwischendurch ab und zu lösen und wieder auf den Kuchen legen - sonst besteht die Gefahr, dass diese festbackt).

Den Käsekuchen vor dem Anschneiden gut auskühlen lassen.

Kommentare anderer Nutzer


Kiralena

03.03.2009 18:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Der Kuchen ist luftig und leicht.Habe aber statt 7 Eier nur 5 genommen.Er ist wunderschön geworden.

Danke für das Rezept!!

nistleri

15.03.2009 19:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Bitte unbedingt vor dem Anschneiden des Kuchens diesen komplett auskühlen lassen - sonst läuft er davon!

Viviane_Noir

06.05.2009 15:40 Uhr

Der Kuchen ist wirklich sehr lecker und luftig, ich hatte sechs Eier in der Quarkmasse und nur Magerquark, das hat sehr gut geklappt.

Außerdem habe ich ihn auch nicht abgedeckt, zu dunkel geworden ist er trotzdem nicht.

Ellen234

01.06.2009 19:04 Uhr

Ich bin schon seit langem auf der Suche nach dem "perfekten" Käsekuchen.
Dieses Rezept kann es werden.
der Kuchen hat genau die Konsistenz, die uns schmeckt. (ohne Grieß).
Der Kuchen ist auch nicht zusammengefallen. Ich hatte die Sorge, als ich den Ofen öffnete, um den Kuchen abzudecken.

Wir finden nur, dass der Kuchen mehr Aroma haben könnte. Es sind lt. Rezept eben nur Quark, Eier u. Van.-Zucker dran.

Beim nächsten mal werde ich echte Vanille zugeben, Zitrone, evtl. etwas Rum.
Da der Kuchen sehr hoch ist, könnte man d. Boden auch mit Kirschen, od. Aprikosen bedecken.

Vielen Dank für dieses Rezept!
Die ganze Familie hat sich gefreut

Grüße
Ellen

nistleri

05.08.2009 08:42 Uhr

Grüße an die Familie und lasst euch den Kuchen auch in Zukunft schmecken - das mit dem Obst klingt Interessant. Schon versucht?

Menschenfotografin

05.02.2010 11:11 Uhr

ich versteh nicht so ganz... vanillezucker ist doch mit echter vanille?
oder nehmen sie immer vanillinzucker?
aber gut für den tipp.

ich werde den kuchen morgen backen und mit ein paar rosinen, zitronensaft und vanillezucker ergänzen

exitus66

06.03.2010 00:51 Uhr

Bei uns sind da immer noch Mandarinen aus der Dose drin1
Super =)

zedgekko

06.06.2009 11:28 Uhr

Das Rezept war so gut, das eine gelernte Konditorin das Rezept haben wollte. Leider war nach der Backzeit die Masse oberhalb des Bodens noch sehr flüssig, bzw. nass, obwohl alles gar war. Beim nächsten mal nehme ich einfach weniger Wasser, oder lasse es ganz weg.

Alles in allem ein Top-Käsekuchen.

nistleri

05.08.2009 08:40 Uhr

Danke für den Kommentar. Ich nehme es mit der Menge des Wassers auch nicht sooo ganz genau.

Gutes gelingen auch in Zukunft!

Jazzy-Loona

11.06.2009 12:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Endlich habe ich meinen Lieblings-Käsekuchen gefunden der mir sogar gelingt, bisher hatte ich immer Pech in Sachen Käsekuchen, ist mir nie gelungen!!!

Dieses Rezept ist echt toll und ich kann es nur weiterempfehlen! Bei der Zubereitung habe ich statt Sahnequark komplett Magerquark verwendet und statt Wasser diese mit Sahne ersetzt, außerdem war die Backzeit im Ofen länger da er sonst ziemlich flüssig ist.

Ein Super Kuchen.

nistleri

05.08.2009 08:39 Uhr

Danke für den netten Kommentar! Weiterhin auf gutes Gelingen und nette Kaffeetafeln :-)

shiroineko

02.07.2009 19:04 Uhr

Ich musste den quark mit frischkäse und abgetropftem joghurt ersetzen weiles hier in japan leider keinen quark gibt.
ansonsten hab ich auch noch etwas weniger wasser genommen, nur ein schluck um genau zu sein und ich hab vanielle extrackt hinzugefügt.
allerdings war selbt meine japanische schwiegermutter in spee begeistert und ein freund meines verlobten nannte mich cheesecake good^^
scheint also ein gutes rezept zu sein ^.~

ullawurst

08.08.2009 18:39 Uhr

ich habe mit einer schere löcher in die alufolie gepiekst, hat super geklappt

jogibabo

23.08.2009 22:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

es ist alles super gelaufen...ich habe ihn gut hinbekommen er war sehr leicht zu machen und hat echt alles super geklappt.
nur ich habe ein geschmacks problem....es schmeckt so lasch....und wässrig.also beim nächsten mal werde ich weniger wasser nehmen...wird der geschmack dann stärker wenn weniger wasser din ist oder muss noch was dazu????

nistleri

24.08.2009 06:17 Uhr

Es muss nichts mehr dazu, wenn weniger Wasser genommen wird.
Ich variiere hier auch mit der Menge. Wenn ich den Käsekuchen mit Rosinen backe, dann nehme ich anstelle des Wassers auch mal den Rum, in dem ich die Rosinen eingelegt hatte.

jogibabo

24.08.2009 11:37 Uhr

okay. vielen dank..ich werde es ausprobieren.

sammy68

13.09.2009 16:28 Uhr

Das Käsekuchenrezept ist echt super. Ich habe nur 2 Eßlöffel Wasser genommen. Käsekuchen ist daduch nicht so wässerig. Für den Geschmack habe ich noch 1 Pck Bourbon Vanillezucker(Dr.Oetker) und 1/4 Pck Citro Back (Schwartau) dazu.

alexxa

09.10.2009 22:07 Uhr

ist ganz gut gelungen, war mir aber leider auch viel zu wässrig. Werde das Wasser beim nächsten mal weg lassen

Feli-Chan

08.02.2010 13:32 Uhr

Also derKäsekuchen wurde ein voller Erfolg!
Das Wasser habe ich aber weggelassen. Andere die hier noch Probleme damit haben, dass es zu wässrig wird sollten den Quark voher leicht durch ein Geschirrtuch drücken um ihn zusätzlich zum Abtropfen zu entwässern.

Richtig leckeres Rezept, werde es öfter nachbacken. Danke.

Feli-Chan

31.01.2010 11:17 Uhr

Hallo.
Ich möchte dieses Rezept zum nächsten Geburtstag ausprobieren und hätte eine Frage zu dem Teil mit dem Abdecken.
Ist diese unbedingt nötig? Habe Bedenken, dass mir sie anbackt und ich sie dann nicht mehr abbekomme. Wie oft müsste man sei denn zwischendurch lösen, damit dies nicht der Fall ist?
Reicht es wenn die Alufolie locker wie eine größere Haube drüberlegt wird?

Feli-Chan

02.02.2010 09:46 Uhr

Habe mich nun rangemacht. Das Wasser habe ich weggelassen ansonsten habe ich alles nach Rezept gemacht. Bisher riecht e rim Ofen sehr gut und schaut soweit gut aus.
Gibt aber 2 Dinge am der Rezeptbeschreibung die mich ein wenig stören:
Dass man das Eiweiß später noch braucht wird erst geschrieben wenn die Quarkmasse soweit fertig ist und man dann den Teig in die Form gedrückt hat. Warum bleibt man nicht erst bei der einen und dann bei der anderen Sachen? So kann man schnell durcheinander kommen trotz mehrmaligen Lesen.
Und dann wird eine 26iger Durchmesser Springform empfohlen. Ich habe nur eine 28er aber ich befürchte, dass der Teig auch dafür zu viel ist da die Masse doch sehr hoch gegangen ist und ich hoffe, dass das mit meinem Rand ausreicht.

Ich melde mich nochmal wenn der Kuchen fertig ist und verzert wurde.

nistleri

02.02.2010 18:56 Uhr

Ich habe den Kuchen bislang immer abgedeckt, da er aufgrund der recht langen Backzeit schon sehr dunkel wird. Locker drüber legen reicht vollkommen aus.

Damit nichts anklebt, was ich in dem Fall immer mache: Zwei Zahnstocher durchbrechen, halb in den Kuchen stecken und dann die Alufolie drüber. So hat die Käsemasse den gewünschen Schutz und es bleibt garantiert nix kleben.

cookie_chan

11.02.2010 20:14 Uhr

Ich habe es gewagt!
Der Kuchen ist auch ohne Abdeckung sehr gut geworden und natürlich superlecker.
Das nächste mal werde ich allerdings das Wasser (ich habe Milch genommen) weglassen, da es innen noch etwas zu flüssig war und der Boden in der Mitte dadurch etwas matschig.

Alles in Allem ein super Rezept, das es in mein Kochbuch geschafft hat. Vielen Dank und lieben Gruß
cookie_chan

Meteor01

14.02.2010 16:11 Uhr

Hallo alle zusammen,

ich habe Heute den Kuchen gebacken, super lecker.
Nur habe auch ich das Wasser weg gelassen und in die Quarkmischung
eine Tüte Bourbon - Vanille - Pudding - Pulver gerührt.
Gab es gerade zum Sonntags - Kaffee, ist fast alle.
Vielen Dank, für das Tolle Rezept.
LG Gundel

Meteor01

14.02.2010 16:13 Uhr

PS:

Ich habe den Kuchen nach 30 Min. abgedeckt und die letzten 10 Min.
ohne Abdeckgung gebacken. Er ist sehr Goldig geworden.

jack_russel

16.02.2010 11:01 Uhr

Weil der Käsekuchen an sich seeeeehr lecker ist, habe ich ihn gleich zweimal kurz hintereinander gebacken, aber beide Male war der Teich einfach zu fest (obwohl ich beim zweiten Mal vorher die Butter in der Mikrowelle weich machte), so dass ich jedes Mal ein Ei mehr hinzu tat.

Die Füllung erschien mir schon beim ersten Mal sehr flüssig, so dass ich das Wasser gleich wegließ (liegt es an der Bechergröße der Sahne? es gibt sie in 2 Größen!).

Dadurch, dass ich Umluftherd habe, bin ich nur auf 170 Grad gegangen, was ausreichte.

Abgedeckt habe ich den Kuchen nicht, er ist zwar dunkel, aber nicht verbrannt.

Beim zweiten Mal habe ich noch Mandarinen aus der Dose (vorher abgießen, m. E. kann aber auch etwas von dem Saft mit in die Füllung) unter die Füllung gerührt, dadurch wurde der Kuchen sehr fruchtig.

nistleri

23.03.2010 20:42 Uhr

Das mit dem Wasser ist echt ne komische Sache. lass ich das Wasser weg, ist die Füllung manchmal zu fest.

Die Bechergröße der Sahne bezieht sind auf Standard 200 ml.

Und das mit den Mandarinen muss ich auch mal versuchen!!!

goldsmith

10.03.2010 15:12 Uhr

Ich habe den Kuchen vorhin gemacht und ich fand ihn von der Konsistenz sehr gut (bisher habe ich Käsekuchen nur mit Käsekuchenhilfe gemacht. Für den feineren Geschmack habe ich noch ein paar Tropfen Zitronenaroma rein . Und ja es schon einiges an Quarkmasse aber es passt ales in eine ganz normale 26er Form rein . So und nun wird gleich probiert....Bewertung folgt nach Geschmacksprobe.

goldsmith

23.03.2010 11:39 Uhr

sorry hatt ein bissle gedauerd .....
Also der Geschmack ....Hammer hab ih mittlerweile schon 5 mal gebacken und er kommt super an und schmeckt sooooo klasseee muss ihn nun dauernd machen....
Danke fürs Rezept :-)

nistleri

23.03.2010 20:36 Uhr

Freut mich, dass der Kuchen auch bei euch so gut ankommt wie bei mir ;-)

grappola

04.04.2010 11:05 Uhr

Mein letzter Käsekuchen! Auch dieser sinkt wieder ein! Habe keine Lust mehr auf Käsekuchen, ob er schmeckt weiß ich noch nicht. Es gibt ihn erst heute Nachmittag.

Oezguer

04.04.2010 16:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe heute morgen auch einen gebacken.

Meine Mutter ist ganz auf dem Häuschen weil er so lecker geworden ist.

Da viele meinen mit dem Wasser sollte man aufpassen, habe ich es weggelassen. In den Teig habe ich etwas Vanillin Zucker beigegeben und bei der Füllung habe ich ein Päkchen geriebene Zitronenschale zugegeben und der Kuchen sieht nicht nur lecker aus, schmeckt auch sehr lecker.

Danke schön für das Repept.

Salgi

14.04.2010 09:04 Uhr

Hallo,

vielen dank für das Rezept! Meine Familie hat ihn geliebt.
Sogar meine Mutter die sonst ungern Käsekuchen ist, meinte er sei Göttlich!!

Ich habe auch nur Magerquark genommen, ich fand bei Kaufland keinen Sahnequark ohne Kräuter...
Dafür habe ich einen großen Becher Sahne und kein Wasser genommen. Ich habe noch eine halbe Zitrone ausgepresst und eine Vanilleschote mit reingetan.

Es war wirklich super lecker!!!
Vielen dank :o)

diephoenix

19.04.2010 09:09 Uhr

Ich bin ja normalerweise jemand, dem ein Käsekuchen immer daneben geht, aber der gelang mir perfekt. Familie war wirklich durchweg begeistert und er ist weder verbrannt noch sonstiges. Ich habe den Backofen einfach auf 150° gestellt, abdecken war nicht nötig. Er war oben so richtig schön gelb. Und innen sehr saftig.

Was ich allerdings geändert habe war, dass ich kein Wasser benutzt habe und das war auch genau richtig so. Ich habe gleich 750g Magerquark genommen und zum Geschmack verfeinern, zwei Packungen Vanillinzucker und zwei Packungen Vanillepuddingpulver. Den hat man auch so gar nicht stark rausgeschmeckt, aber er machte den Kuchen einfach intensiver.

Also wie gesagt, es ist ein wirklich super tolles Rezept, dass selbst Leuten gelingt, die sonst nicht so einfach den Käsekuchen hinbekommen. Und man kann ihn super variieren.

Vielen Dank für das tolle Rezept

Sphinks

12.05.2010 01:22 Uhr

Eben habe ich zum wieder und wiederholten Male dieses Rezept ausprobiert und bin jedesmal begeistert, wie einfach und genial der Kuchen jedesmal wird.

nach dem ersten Mal hab ich später generell auf das Wasser verzichtet (was viele andere auch schon beschrieben haben)
weiterhin verwende ich auch statt Sahnequark immer Mascarpone (250g) das gibt dem Kuchen auch einen "guten Geschmack" und lässt die Hüften "wallen" ;)
auch gebe ich immer ein ganzes Fläschchen "Zitronen-Aroma" in die Masse, was ihn geschmacklich frischer macht.

hier ein Rückblick mit Anmerkungen:
* aromatisch:
verfeinert mit in Rum-eingelegten-Sultaninen (diese unbedingt in Mehl wälzen, damit sie nicht nur zu Boden sinken sondern sich auch noch in der Käsemasse halten können!

* Fruchtig-frisch:
mit Mandarin-Orangen aus der Dose, diese ebenfalls unbedingt in Mehl wälzen!

* Fruchtig-würzig:
mit Schattenmorellen/Sauerkirschen aus dem Glas
hierzu kann man das Rezept auch so abwandeln, dass man keinen "runden hohen Kuchen" macht, sondern auf dem tiefen Backblech mit einer 1cm dicken Rührteig-Schicht (unbedingt VORBACKEN!!!!! sonst "schwimmt" der in der käsemasse oben auf!!! die benötigten Mengen werden ca. verdoppelt!) und anschließend darauf ca. 1,5 cm hoch die Käsemasse gibt und dieses dann fast fertig backt.
ca. 15-10 min bevor der kuchen fertig ist, gibt man dann die Sauerkirschen einzeln auf den Kuchen sodass die Kirschen maximal 3-5mm einsinken können (dadurch färben die Kirschen nicht den ganzen Käsekuchen rot-violett ein und es sieht optisch auch noch sehr schön aus.)

und nochmals ein herzliches DANKE !!!
Dieses Rezept ist echt das beste, das ich bisher bei Käsekuchen gefunden habe und auch ohne meine kleinen Änderungen hat er mir bereits super geschmeckt!

Vetmed87

14.05.2010 16:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Der Kuchen ist super lecker geworden. Als kleines Highlight füge ich der Quarkcreme immer noch ein Päkchen Vanillepuddingpulver bei, um das Aroma zu intensivieren!

Kriegskinder

15.05.2010 17:17 Uhr

Habe den Kuchen heute zum 2. Mal gebacken, beim Teig 50 g Butter mehr genommen, bei der Füllung das Wasser weggelassen und auch die Sahne, stattdessen 0,2 l Milch hinzugegeben und noch ein Päckchen Vanille-Pudd., aber kein Mehl.

Ist ein wunderbarer Käsekuchen geworden, den ich heute sicher nicht zum letzten Mal gebacken habe.

Büsra_91

12.06.2010 19:53 Uhr

Habe den Kuchen vor kurzem gemacht...hat mir suuuuper gefallen und auch allen anderen...sogar meiner Schwester die eigentlich gar keinen Käsekuchen mag :P....habe das Foto schon hochgeladen

danke für das tolle Rezept

Charlie64

14.06.2010 11:15 Uhr

Hallo,

meine family liebt Käsekuchen und wir werden ihn sicherlich noch öfters backen.
Foto wurde auch schon freigeschaltet.

LG
Charlie

SHanai

01.08.2010 15:14 Uhr

Seeehr lecker
Kriegst auf jeden Fall ***** Sternchen und noch ein Bild dazu ;-)

lg
Shanai

nistleri

03.09.2010 17:17 Uhr

sehr lieb - und laß ihn Dir bald wieder schmecken :-)

Obszoenitaet

25.08.2010 21:58 Uhr

Ich habe zum ertsen Mal Käsekuchen gebacken und er ist einfach super geworden!
Ich hatte da so meine Bedenken, dass er mir in die Hose gehen koennte, da ich null Erfahrung in Sachen Käsekuchen habe.
Er ist auch zum Glück nicht so dunkel geworden.
Ich habe das Wasser komplett weggelassen und die Quarkmasse mit 2 Päckchen Vanillepuddingpulver, etwas Vanillezucker und Zitronenaroma verfeinert.
Gerade habe ich ihn probiert und er ist echt locker und lecker geworden.
Der Geschmack ist echt super.
Vielen Dank, fuer das Rezept. Ich werde ihn mit Sicherheit nochmal machen.

nistleri

03.09.2010 17:17 Uhr

freut mich, dass auch bei Dir der Kuchen so gut angekommen ist. Grüße

lottageist

29.08.2010 17:50 Uhr

der käsekuchen ist einfach zu fluffig! backe nächstes mal wieder mein altes rezept! sollte das auch hier veröffendlichen.

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


biggi2401

01.10.2011 10:28 Uhr

der kuchen ist mir gut gelungen,habe ihn schon öfter gemacht.
heute habe ich nicht genug quark hoffe das er trozdem gelingt
habe aber kein wasser und nur 150ml sahne genommen,habe
noch vanillepudding unter der quarkmasse gemacht mal sehen
wie er wird ?????

vielen dank für das gute rezept :-)

Anja3007

31.12.2011 10:58 Uhr

Habe den Kuchen genau nach Rezept zu Weihanchten für die gesamte Familie gebacken. Ist super angekommen. hat allen sehr lecker geschmeckt. Besonders gut hat gefallen, dass er nicht so süß ist.

katysweety

18.01.2012 18:20 Uhr

Man ist der lecker!!!!!
Ich habe denn Kuchen schon oft gemacht,aber ich mache noch Mandarinen zum schluß rein das ist bei meiner Familie das heileit!!!
So jetzt muß ich aber denn Kuchen schnell in denn Offen schieben.

biggi2401

21.01.2012 15:51 Uhr

heute ist er wieder dran .....

so gut schmeckt er uns :-)

JessyD

12.03.2012 12:28 Uhr

Hallo,

der Kuchen ist super ;) Er schmeckt klasse und es fällt auch nichts zusammen.
Den Sahnequark habe ich durch Magerquark ersetzt.

Der Teig klappt auch wunderbar mit glutenfreiem Mehl :D

-bloody-

28.05.2012 16:01 Uhr

Super Rezept, schmeckt echt wie Omas Käsekuchen :)

Es ist einfach umzusetzen und wir haben es schon 2 mal gemacht und sicherlich nicht zum letzten Male

ittigitti

17.06.2012 15:35 Uhr

Ich habe soeben zum wiederholten Male diese wunderbar schmeckende Torte gebacken und freue mich schon darauf. Die Füllung ist aber sehr flüssig im Vergleich zu anderen Torten, doch damit hat es nie Probleme gegeben. Das letztemal vergaß ich, Mehl in die Sahnemischung zu geben, doch alles wurde fest. Und nach dem Backen ist die Torte nie rissig geworden oder gar eingefallen. Einfach prächtig. Und eine richtige Torte ohne das scheußliche Puddingpulver. Nur habe ich mit Entsetzen einige Kommentare gelesen, in denen die Köchinnen das Rezept mit Zugabe von diesem eklig schmeckenden Teufelszeug verfälscht haben. Sie haben dieses Zeug so lange gegessen, daß sie tatsächlich glauben, es wäre gut. Ihr Geschmackssinn ist verdorben. Ich sehe manchmal im Fernsehen, daß im Vergleichsessen vom richtigen Berufskoch mit natürlichen Zutaten und Fertigessen mit künstlichen Zutaten die Testesser dem künstlichen Essen den Vorzug geben, so sehr ist ihr Geschmack durch Gewöhnung verdorben. Genauso verhält es sich mit dem ekligen Pudding, dazu noch 2(!) Packungen! Wie ich diese Leute bedauere. Die schöne Torte werde ich bestimmt noch oft - ohne Pudding - backen und genießen.

ittigitti

Anki0610

12.09.2012 14:29 Uhr

Hallöchen zusammen,

so nun muss ich auch mal meine Bewertung abgeben.

Ich kann nur sagen: Absolute Spitze.

Da mein Mann Käsekuchen liebt habe ich nach einen Rezept gesucht und bin auf deins gestoßen.

Mein Mann ist begeistert und möchte nur noch den Käsekuchen.

Vielen Dank für das tolle Rezept.

Liebe Grüße
Anki

Lexi91

15.09.2012 19:10 Uhr

der käsekuchen ist super!
habe nur positive resonanz bekommen.
hab allerdings vergessen die alufolie zwischendurch mal zu lockern..
ist aber nur ein bisschen angebackt.. beim nächsten mal muss ich aber dran denken ^^
sonst echt klasse kuchen genau richtig und nicht trocken!!

freckle81

18.10.2012 11:39 Uhr

Hallo,
Danke für dieses Rezept.
Ich fand ihn allerdings ein wenig zu geschmacksneutral. Das nächste Mal werde ich es mit ein paar Spritzern Zitonensaft und 2 Päckchen Vanillezucker versuchen. Ansonsten ist er vom Gelingen Klasse, wirklich sehr einfach zu machen.
Ich konnte es nur gar nicht abwarten, bis er abgekühlt war, wollte ihn am Liebsten schon vorher probieren ;-)

Gruß freckle81

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de