Hähnchen in Kokos - Curry - Soße

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Hähnchenfilet(s)
Frühlingszwiebel(n)
200 ml Kokosmilch
100 ml Geflügelbrühe
50 ml Orangensaft
2 EL Honig
2 Msp. Safran, gemahlen
3 EL Senf
  Salz und Pfeffer
Orange(n)
  Curry
  Öl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Hähnchenbrustfilets waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Mit Salz, Pfeffer und Curry würzen. In einem Topf Speiseöl erhitzen. Hähnchenbrustfilets darin braten, herausnehmen und warm stellen.
Für die Soße Frühlingszwiebel putzen, waschen und schräg in Scheiben schneiden. Im gleichen Fett, in dem die Hähnchenbrustfilets gebraten wurden, die Frühlingszwiebel andünsten. Kokosmilch und Brühe hineingießen und aufkochen. Soße mit Orangensaft, Honig, Safran und Senf verfeinern.
Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Curry abschmecken. Wer will, kann die Soße noch mit hellem Soßenbinder andicken. Orangen schälen, weiße Haut entfernen und das Fruchtfleisch in dünne Filets schneiden. Filets in die Soße geben und kurz mit erhitzen.
Dazu passt Reis, verfeinert mit gehackten Pistazien.

Kommentare anderer Nutzer


casaflora

03.02.2004 19:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

schmeckt she lecker! ich habe nur statt der orangen em ende bananenscheiben und papayabällchen dazugegeben, das rezept aber ansonsten genauso gekocht. es hat allen hervorragend geschmeckt!
Kommentar hilfreich?

biloba17

24.02.2004 16:27 Uhr

Habe das Rezept mit den Orangenfilets mehrfach ausprobiert und kann diese Variante auch nur empfehlen!
Es hat allen super geschmeckt und die Soße wurde aus dem Topf getunkt, bis der Topf blank war ;)
Kommentar hilfreich?

Jeanny01

18.03.2004 12:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das gab es gestern abend und es war sehr lecker. Ich habe allerdings Pute hergenommen (mangels Hähnchen),
einen EL weniger vom Senf und statt der Orangenfilets Mandarinen-Orangen aus der Dose, und es war wirklich köstlich.

Hat auf jede Fall wiederholungswert :o)

LG,

Jeanny01
Kommentar hilfreich?

monpticha

30.06.2004 18:58 Uhr

Das Rezept hat uns sehr gut geschmeckt, allerdings habe ich auch weniger Senf genommen.
Kommentar hilfreich?

miri1983

30.08.2004 19:33 Uhr

das gericht gab's bei uns vor einigen tagen. es war sehr erfrischend und alle waren begeistert. würde aber anstatt senf senfpulver empfehlen (löst sich besser auf).

miri
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


sweedy81

22.10.2014 15:52 Uhr

auch ohne Safran und Orangenstückchen super lecker!!
Kommentar hilfreich?

Tufiesk

25.02.2015 10:17 Uhr

Habe es gestern gekocht und es schmeckt super: Ich habe an Stelle von Orangenstückchen Paprika und Tomaten und Ingwer zum Würzen benutzt und es war auch echt lecker. Kann es jedem empfehlen.
**** sterne
Kommentar hilfreich?

Landidylle

13.05.2015 14:58 Uhr

Ich habe Paprika mit den Zwiebeln angebraten und dafür auf die Orangen verzichtet. Perfekt!
Alle waren begeistert und selbst das Kleinkind hat munter geschaufelt. Etwas Chili werde ich nächstes Mal allerdings noch zugeben.
Kommentar hilfreich?

Tuana04

04.08.2015 22:23 Uhr

Hallo,

nachdem ich Bewertungen und Empfehlungen gelesen habe war ich sehr vorsichtig mit Senf und Orangen. Ich habe nach und nach abgeschmeckt und immer wieder gewürzt bis ich das Geschmack hatte was mir so schmeckt. Zum Schluss war ich genau bei den Mengen wie in Zutatenliste angegeben ;-)

Ich habe auf die Orangen verzichtet und etwas Gemüse in die Sauce reingegeben. Karotten passen sehr gut zum Kokos-Orangengeschmack. Zucchini und Champignons sind auch geschmacklich neutral. Es weicht vom Rezept etwas ab aber ich hatte noch Restgemüse und wollte experimentieren. Die Sauce habe ich verdoppelt wenn ich den Rest am nächsten Tag aufwärme damit es beim Aufwärmen nicht trocken wird.
Kommentar hilfreich?

Bananenmaus

22.11.2015 14:17 Uhr

Hallo erstmal und ein schön Sonntag :)

ich habe deine soße gestern ausprobiert und hat uns wirklich sehr gut geschmeckt,
nur hatte ich leider keine Geflügelbrühe, habe es dann mit Gemüsebrühe gemacht und safran hatte ich auch nicht da :(. Hat aber ansonsten echt lecker geschmeckt und werde die mir öfter nachkochen :)

Und dann nächstes mal richtig mit Geflügelbrühe senf und safran :)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de