Gulab Jamun

Indische Süßspeise

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

4 Tasse/n Magermilchpulver
1 Tasse/n Mehl
12 EL Butter
1 Tasse/n Milch, zimmerwarme
4 Prisen Backpulver
11 Tasse/n Rohrzucker
6 Tasse/n Wasser
16  Kardamomkapsel(n) (grob gehobelt)
16  Safranfäden
 viel Öl zum Frittieren
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Sirup das Wasser in einen Topf geben. Auf hohe Hitze schalten. Zucker, Kardamom und Safran dazu geben, gut durchmischen und zum Kochen bringen. Eine Minute kochen lassen, sicher gehen dass sich der ganze Zucker aufgelöst hat. Von der Hitze nehmen und auf die Seite stellen

Für den Teig das Milchpulver mit Mehl und Backpulver in einer Schüssel mischen. Die Butter stückchenweise dazu geben und alles sehr gut durchmischen. Dann die Milch zufügen und den Teig gut durchkneten. Der Teig wird ein wenig klebrig sein. Für einige Minuten stehen lassen. Danach wird das Milchpulver die überschüssige Milch aufgesogen haben. In ca. 30 Portionen teilen und zu Kugeln formen.

Das Öl in einer tiefen Bratpfanne erhitzen. Wenn das Öl heiß ist, kommen die Gulab Jamun in die Pfanne. Die Kugeln sollten am besten nach wenigen Sekunden aufsteigen und auf dem Öl schwimmen. Wenn das zu schnell geht, ist das Öl zu heiß. Wenn sie unten bleiben ist es zu kalt. Am besten mit einen kleinen Probeteigchen ausprobieren

Es sollte ca. 7 Minuten brauchen bis Gulab Jamun fertig sind. Durch Drehen und Wenden in Bewegung halten, damit sie von allen Seiten schön braun werden. Wenn sie schön dunkelbraun sind, heraus nehmen und einige Minuten abkühlen lassen. Und vor dem Servieren für zumindest 10 Minuten in den heißen Sirup legen

Tipps: Wenn sie zu heiß gebraten werden, werden sie innen hart und nicht durch. Zu viel Backpulver macht sie zu weich oder sie werden in der Pfanne brechen.

Kommentare anderer Nutzer


rocky72

01.08.2012 23:22 Uhr

ich wollte schon immer mal gulab jamun machen, habe aber keine ahnung,
wo ich magemilchpulver herbekomme.
kann ich anstatt magermilchpulver auch kaffeeweißer nehmen? ist ja eigentlich auch nur milchpulver?

urmelhelble

07.02.2013 06:17 Uhr

Nein, kannst du nicht. Ich hab das Rezept zwar noch nicht gemacht, aber guck mal auf die Zutatenliste von Kaffeeweißer: Im Wesentlichen besteht der aus Zukcer (Glucose) und gehärtetem Fett. Damit kriegst du keine indischen Milchbällchen auf die Reihe. Milchpulver kaufe ich im Drogeriemarkt. Manche Supermärkte haben m.W. auch welches. Im Regal für Babynahrung, so vorhanden, müsstest du fündig werden.

lG, urmel

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de