Zucchinicremesuppe mit Garnelen und Lachs

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

800 g Zucchini
500 g Kartoffel(n)
400 g Lachsfilet(s)
400 g Garnele(n)
700 ml Gemüsebrühe
400 ml Sahne
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
1 kleine Chilischote(n)
1 Schuss Wermut (Noilly Prat)
  Salz und Pfeffer
  Dill
  Koriander
  Olivenöl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel und die Knoblauchzehe abziehen. Zusammen mit ca. 1cm von der Chilischote hacken und in etwas Fett glasig anschwitzen. Mit einem kräftigen Schuss Noilly Prat ablöschen und einreduzieren.

Nun 700 ml Gemüsebrühe (alternaiv Wasser mit Brühwürfel verwenden) angießen und aufkochen lassen. Die Kartoffeln schälen, klein schneiden und in die kochende Brühe geben. Ebenso die gewaschenen Zucchini klein schneiden und zu der Brühe geben. Ca. 20 Min. köcheln lassen. Die Suppe dann fein pürieren und durch ein Sieb geben, dabei die festen Bestandteile aufbewahren.

Den flüssigen Teil mit Sahne auffüllen. Mit Salz, Pfeffer, etwas Dill und etwas Koriander abschmecken. Aufkochen lassen.

Inzwischen Suppenteller auf 80°C vorwärmen.

Den Lachs in feine Streifen schneiden. Die Garnelen auf niedriger Hitze in heißem Olivenöl braten.

Einen Nockerl von den festen Bestandteilen im Sieb als Zucchinimousse in der Tellermitte platzieren. Rohe Lachsstreifen darum herum auf die heißen Teller legen. Die sehr heiße Suppe vorsichtig angießen und mit den gebratenen Garnelen belegt servieren.

Dazu passt ein trockener Weißwein als Getränk und ein frisches Brot als Beilage.

Kommentare anderer Nutzer

Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de