Zimteis mit Birnen und Lebkuchensauce

Leckeres Dessert in der Weihnachtszeit - und auch davor
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Eigelb
75 g Puderzucker
1 TL Zimt
2 EL Rum
250 ml Sahne
  Für die Sauce: (Lebkuchensauce)
70 g Schokolade (Zartbitterschokolade)
250 ml Sahne
1 TL Lebkuchengewürz
Birne(n) (4 Hälften), gedünstete
 etwas Zitronensaft
 etwas Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Eigelb mit Puderzucker schaumig schlagen. 250 ml Sahne steif schlagen und zusammen mit Zimt und Rum unter die Eigelbmasse heben. In eine Form füllen und mindestens 2 1/2 Std. in ein Gefriergerät stellen.

Die Birnen schälen, halbieren und die Kerngehäuse entfernen. In Wasser mit etwas Zitronensaft und Zucker nach Geschmack dünsten, dann abtropfen und erkalten lassen.

Für die Sauce 250 ml Sahne mit der Zartbitterschokolade erwärmen und dabei das Lebkuchengewürz einrühren.

Das Zimteis mit den Birnenhälften auf Tellern anrichten und mit der Lebkuchensauce servieren.

Kommentare anderer Nutzer


kaya1307

21.12.2009 13:37 Uhr

Hallo Micky,

dein Gericht kommt in die engere Auswahl für das Weihnachtsdessert.
Ich hätte nur eine Frage dazu. Servierst du die Lebkuchensauce noch warm zum Zimteis???

LG Kaya

mickyjenny

21.12.2009 15:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Kaya, ich mag die Kombinationer heiß/kalt sehr gerne, deshalb serviere ich sie normalerweise heiß auf Eis und über die Birnen. Ich hab sie aber auch schon kalt dazugereicht. Was denkst du, was euch besser schmecken würde?
LG Micky

kaya1307

26.12.2009 19:51 Uhr

Hallo Micky,

zu Weihnachten gabs - wie schon angekündigt - dein Zimteis.
Ich hab für 6 Personen die doppelte Menge verwendent und obwohl wir alle schon vorher gut gegessen hatten, haben wir bis auf den letzten Rest alles aufgegessen. So gut hats allen geschmeckt - auch die Nicht-Süss-Schnäbler haben kräftig zugelangt.

Die Lebkuchensauce habe ich etwas vorher zubereitet und dann noch lauwarm zum Eis serviert.
So hats und allen am Besten geschmeckt.

Danke fürs das tolle Rezept.

LG Kaya

altbaerli

18.02.2010 13:50 Uhr

hello

werde dein Rezept am Samstag zur Geburtstagsfeier servieren

werde dann berichten vielleicht gibts auch ein Foto dazu
freue mich schon

lg. Gerhard

altbaerli

21.02.2010 19:41 Uhr

hello micky

also ein Gedicht dieses Dessert unsere Gäste waren voll begeistert
und ist auch ein hingucker habe es mit Sesam Krokant Körbchen serviert

von mir die vollen 5*****
danke für das köstliche Rezept

lg. Gerhard

Bild lade ich hoch

chris89

30.07.2010 13:24 Uhr

hey micky...

ich habe vor, dies rezept morgen mal auszuprobieren und wollte mal
fragen ob man das auch einfach anstatt 2,5 stunden einzufrieren in der eismaschine machen kann...

LG chris

mickyjenny

30.07.2010 16:56 Uhr

Hallo chris, ich habe dieses Rezept noch nicht in der Eismaschine zubereitet, wüßte aber nicht, warum es nicht klappen sollte. Es wäre schön, wenn du es ausprobierst und uns dann berichten würdest.

LG micky

chris89

01.08.2010 20:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

also ich habs gestern probiert... das funktionierte super mit der eismaschine und war so ziemlich das leckerste eis was ich je gegessen habe. super rezept, dankeschön =)

mickyjenny

01.08.2010 22:04 Uhr

hallo Chris, ich freue mich, dass dir das Rezept mit der Eismaschine gelungen ist und es dir so gut geschmeckt hat.

LG Micky

Schokomaus01

25.12.2010 16:50 Uhr

Das Zimteis ist geschmacklich sehr gut.
Ich habe das Eis in der Eismaschine zubereitet. Die Konsistenz war nicht richtig fest. Es wäre besser das Eis vorher noch in den Gefrierschrank zu tun.

Die Lebkuchensauce war Geschmacklich auch für die „Nicht-Süß-Esser“ schlecht. Nicht süß, bald bitter durch das Lebkuchengewürz. Ich habe erst mal viel Puderzucker und etwas Orangenlikör untergerührt um sie essbar zu machen.

Das Eis mache ich wieder, auf die Soße kann man verzichten. Trotzdem 4 Sterne für das Eis.

LG
Schokomaus01

mickyjenny

25.12.2010 23:44 Uhr

hallo Schokomaus, das ist aber sehr schade, dass die Soße so herb geworden ist.:-( Ich hab das bis jetzt noch von niemandem so gehört und auch bei mir schmeckt die Soße nach Lebkuchen, aber nicht bitter.) Ich bin aber froh, dass dir das eis so gut geschmeckt hat! Danke für deinen Kommentar und die vielen Sterne!
LG Micky

su3si

05.12.2011 15:58 Uhr

Hallo micky

das Dessert ist ein Gedicht. Habe es für uns 2 gemacht, einen Tag mit Rotweinpflaumen, gestern ohne und morgen den Rest auch ohne Obst.
Das Parfait ist spitze und die Soße die Krönung. Man muß etwas Zucker dran tun, sonst ist es bitter. Aber auf jeden Fall unverzichtbar zum Parfait.
Nur zu empfehlen

Gruß
su3si

mickyjenny

06.12.2011 00:30 Uhr

Hallo susi,

au ja, Rotweinpflaumen passen bestimmmt super dazu! Vielleicht hängt es von der Sorte des Lebkuchengewürzes ab, dass es bei manchen etwas bitter wird, aber du hast dir ja zu helfen gewußt!

Ich freue mich, dass das Rezept bei euch so gut angekommen ist! Vielen Dank für deine nette Rückmeldung!

LG Micky

collyh

13.12.2011 11:50 Uhr

Hallo Micky,
das soll mein nachtisch am 2 weihnachtsfeiertag werden.kurze frage noch dazu wenn die soße kalt wird,wird sie auch sicherlich wieder fest oder?
würde sie lieber vorbereiten weil meine eltern nur einen tag hier sind und ich nicht den ganzen tag in der küche stehen möchte und wir uns nur alle halbe jahre sehen.

lg collyh

mickyjenny

14.12.2011 21:43 Uhr

Hallo collyh,

nein, die Soße wird nicht fest, sie bleibt zähflüssig und man kann sie auch gut wieder aufwärmen,Du kannst sie servieren, wie es dir am liebsten ist, kalt, heiß oder lauwarm,

LG Micky

jienniasy

15.12.2011 11:20 Uhr

Hallo Micky,

dein Zimteis war Teil meines Adventsmenü und kam ganz prima bei meinen Gästen an.

Diesesmal habe ich nur das Zimteis verwendet, ohne die schöne Sauce - die gibt es das nächste mal dazu, denn die Kombination kann ich mir ganz prima dazu vorstellen!

Danke für das tolle Rezept!

LG
jienniasy

mickyjenny

19.01.2012 08:59 Uhr

Hallo jienniasy,

vielen Dank für die super Fotos. Das sieht einfach nur gut aus!

Vielen Dank auch fürs ausprobieren und bewerten, ich freue mich, dass es dir geschmeckt hat.

LG Micky

metaxahexe

17.12.2011 08:12 Uhr

Hallo Micky, ich mag keinen Alkohol im Essen - ich mag es jeweils nur einzeln ;-) - und frage mich nun was ich anstelle des Rums nehmen soll! Ich hoffe das Du mir einen guten Tipp geben kannst, denn Dein Dessert soll uns an Heiligabend kulinarisch verwöhnen!

mickyjenny

19.12.2011 13:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Liebe Metaxahexe,

im Grunde genommen kannst du den Rum ersatzlos streichen.
Für ein pfiffiges Aroma würden aber dann noch z.B. gehackte Walnüsse oder Krokantstückchen sorgen.

Ich hofffe, ich konnte dir helfen.

LG Micky

metaxahexe

25.12.2011 15:10 Uhr

Liebe Micky, es war einfach super lecker das Eis OHNE Rum und die Schokosauce war auch ein Traum - von der Sauce habe ich noch etwas übrig - das werde ich mir heute mit "gewöhnlichem" Eis noch genehmigen! Alles in Allem - Danke für das Super Rezept!
LG Metaxahexe

bertel66

26.12.2011 10:17 Uhr

Hallo!

Ich war gestern beim Weihnachtsessen mit 10 Personen für das Dessert zuständig und habe das Zimteis mit der Lebkuchensauce gemacht (ohne Birnen).

Das Ergebnis war der Hammer, das Eis ist superleicht zuzubereiten (ich habe die Eismaschine benutzt, vor Verzehr sollte das Eis mindestens 2 Stunden in den TK, sonst ist es zu weich). Super lecker, die Eis-Schale wurde zum Schluss am Tisch ausgekratzt...

Von Eis und Lebkuchesauce habe ich die doppelte Menge gemacht, das wäre für die Sauce nicht nötig gewesen. Da war noch reichlich übrig, mitnehmen durfte ich die Reste aber nicht, die Gastgeber haben sich da später noch selber drüber hergemacht!

Also insgesamt ein super Rezept, leicht zu machen und schmeckt spitze!

Schöne Weihnachten,

Bertel66

wildebackmaus

27.12.2011 08:29 Uhr

Das war ein köstliches und einfach herzustellendes Dessert!
Es passte alles perfekt zusammen, allerdings habe ich 3 TL Zimt und
50 ml Rum genommen, sehr lecker!

Bilder lade ich hoch.

LG wildebackmaus

Salbanella

28.02.2012 08:46 Uhr

Das war unser Weihnachtsdessert- danke für das leckere Rezept! :)

tweettweet

27.07.2012 00:03 Uhr

Sehr leckerer Nachtisch!!!!
Ich war ein wenig skeptisch, wegen dem Eigelb - mein Freund mag generell keine Gerichte mit Ei, weil er immer das Ei rausschmecken und rausriechen kann. Er war jedoch ganz begeistert von dem Eis und hat nicht herausgeschmeckt, dass Eigelb darin ist (und habe es natuerlich nicht erwaehnt ;) )
Werde dieses Rezept bald wieder machen! Sehr zu empfehlen!!

mickyjenny

29.07.2012 23:18 Uhr

Hallo tweettweet, wildebackmaus, salbanella, bertel und metaxahexe, ich habe mich über euren Kommentar und eure Bewertung sehr gefreut. Schön, dass euch dieses Eis so gut schmeckt!
LG Micky

MarlaSinger87

17.12.2012 14:47 Uhr

Also sowas Leckeres!!!!! Das wird am 27.12.12 gleich noch einmal gemacht! Meine Familie wollte gar nicht glauben, dass das Eis selbstgemacht ist. :)

Vielen Dank für dieses tolle Rezept! Und soooo einfach, klasse!

mickyjenny

18.12.2012 09:49 Uhr

Hallo Marla,
Das freut mich, dass dieses Dessert bei dir und deiner Familie so gut ankam :D.

Ich sag auch danke, nämlich fürs ausprobieren, den netten Kommentar und dievielen Sterne!
LG und schöne Weihnachten
Micky

Salieri

17.12.2012 21:30 Uhr

Kurz was zur Begrifflichkeit: Dies hier ist kein Eis, es ist ein Parfait da es nicht mithilfe einer "Eismaschine" zubereitet wird sondern ruhend erkaltet.

Das Parfait selbst war sehr lecker. Ich liebe Zimt und habe das hier dann direkt mal für den Abend gemacht. Die Sauce dazu habe ich nocht nicht probiert, also das worum es eigentlich geht, daher fehlt eine Bewertung. Wenn Zeit und Lust es zulassen werde ich das auf jeden Fall noch ausprobieren.

mickyjenny

17.12.2012 21:55 Uhr

Hallo Salieri,
vielen Dank für deine Erklärung. . Der Unterschied zwischen \"Eis\" und \"Parfait\" war mir noch gar nicht richtig bewußt.%-).Ich freue mich aber , dass du das\" Eis-Parfait\" ausprobiert hast und es dir geschmeckt hat. Hoffentlich gefällt dir auch die Soße.


LG Micky

spicyangel

23.12.2012 12:42 Uhr

Ich habe das Eis und die Soße schon vorbereitet heute morgen. Eis vorzüglich, allerdings schmeckt man schon den Rum. In der Kombination mit dem Eis bestimmt sehr lecker. Habe die Soße auch gesüßt, mein Mann würde sie so niemals essen. Er gehört zur Vollmilchschokoladenfraktion.

mickyjenny

23.12.2012 22:36 Uhr

Hallo spicyangel,

Was die Süße angeht, das empfindet jeder anders und muß auch jeder seinem eigenen Geschmack anpassen.
Fandest du den Rumgeschmack zu dominant? Wir mögen ihn gerne in diesem Eis, aber man kann den Rum ohne Probleme einfach weglassen.

LG und danke für\'s ausprobieren
Micky

Matthias-Hechler

24.12.2012 22:47 Uhr

Hallo Nachspeisengöttin Micky Jenny!

Diesem Rezept ist es einfach geschuldet, dass ich mich am heiligend Abend jetzt noch hinsetze und eine Bewertung schreibe, was ich normalerweise NIE tue!

Also, ich habe ja schon mit Pilzsuppe und Wildschweinbraten heute Abend inkl. aller selbstgemachten Beilagen nicht schlecht aufgefahren, aber bei dieser traumhaften Nachspeise haut es einem echt den Vogel raus!

Wenn von 8 Erwachsenen jeder einzelne sein Tellerchen restlos leerkratzt und mindestens die Hälfte davon mit diesem "darf ich mal über meinen Teller quer drücker lecken...nur mal kurrrrrz?"-Blick einem gegenübersitzt, dann ist eigentlich alles gesagt! :-)

Das war der absolute Hammer! Ich hatte es beim Zubereiten gestern schon geahnt, aber in der Gesamtkomposition ist das echt der Wahnsinn. Schon bei der Ankündigung ging ein Raunen durch die Reihen.

Also, Fazit: 7 von 5 möglichen Sternen. Prädikat: Unglaublich und jederzeit zum Nachmachen empfohlen. Und dabei soooo einfach!! Und die einfachen Dingen sind oft die besten!

Ich danke Dir von Herzen für dieses wundervolle Rezept!

Lieben Gruß
Matthias

Stalaktite

25.12.2012 19:41 Uhr

Hallo,

ich habe nur das Zimteis ausprobiert und bin begeistert. Ich habs in der Eismaschiene gemacht 45 Minuten. Weltklasse!

Leider reicht die Portion für 4 Personen bei uns höchstens für zwei und das auch nur mit abmessen.

Die Regel lautet: einer teilt und der andere sucht aus...... grins

Schönes Fest.

Salieri

26.12.2012 08:29 Uhr

Hallo nochmal.

Da ich nun auch das gesamte Rezept gemacht habe meine Bewertung, ich halte das Rezept für insgesamt sehr gut. Die Sauce schmeckt mir sehr, was ich eigentlich nicht vermutet hätte weil ich Lebkuchen sonst nicht so mag, das Gewürz ist aber nicht so dominant und harmoniert schön mit der Schokolade.
Was mir nicht so gut gefällt ist die Eimenge. Als ich nur das Parfait gemacht habe hatte ich zum testen weniger gemacht und im Verhältnis mehr Sahne (ich habe genommen was noch da war), das hat mir besser gefallen. Villeicht liegt es aber auch daran, dass ich mich die meiste Zeit über vegetarisch, tlw. vegan ernäre und den Geschmack von Ei nicht mehr so gewohnt bin.
Sei es wie es ist, ansonsten gefällt mir das Rezept sehr gut. Ich werde es auf jeden Fall erneut verwenden und auch mal schauen wie es als vegane Variante schmeckt, ich befürchte jedoch, dass dabei der Zimt-Geschmack verloren gehen wird und ich am Ende was ganz anderes habe, aber dann bin ich wenigstens auf den Sommer vorbereitet.

spicyangel

26.12.2012 10:17 Uhr

Die Kombination aus Soße und Eis ist perfekt für mich. Mein Mann hätte gerne mehr Süße gehabt. Von mir 4****!

elke erika

27.12.2012 19:40 Uhr

Ich habe nur die Soße gemacht und dazu Marzipantannenbaumeis. Mein Sohn konnte gar nicht genug davon bekommen. ein super tolles Rezept. Kann ich nur weiter empfehlen.

LG Elke

mickyjenny

28.12.2012 23:37 Uhr

Hallo Elke, Spicyangel, Salieri, Stalaktite und Matthias!
vielen Dank euch allen fürs ausprobieren dieses Rezeptee und eure schönen Rückmeldungen. Ich bin sehr froh, dass euch dieses Dessert geschmeckt hat und über eure Sterne freue ich mich riesig!

LG Micky

SweetKiss80

15.01.2013 23:53 Uhr

Volle 5 Sterne gebe ich dir. Das Zimteis ist ein Gedicht!!! Ich habe das Rezept wie beschrieben gemacht und es ist bei allen klasse angekommen, jeder gab Geräusche von sich, so lecker war es :-)
Ich kann leder nix zu der Soße sagen, da ich nicht mehr richtig schmecken kann, aber das Eis konnte ich mit allen Sinnen gnießen! Diese Kalorienbombe wird es jetzt öfter geben, danke für das klasse Rezept.

Grüsse SweetKiss

mickyjenny

16.01.2013 22:15 Uhr

Hallo, das ist ja schade, dass du nicht richtig schmecken kannst, da entgeht dir ja so einiges!
Aber ich freue mich natürlich sehr, dass dieses Dessert auch bei deinen Gästen gut ankam. Vielen Dank für Bewertung, Sterne und Kommentar
LG Micky

angiemaus666

06.07.2013 13:16 Uhr

Habe nur das Zimteis gemacht in der Eismaschine super cremig und lecker!

Annahex

08.12.2013 10:13 Uhr

Hallo Mickyjenny!

Gestern hatten wir unseren Kochclub. Es wurde ein Weihnachtsmenü gekocht.
Dein Dessert war der Hammer! Wir haben allerdings ein anderes Zimteis.... ohne Ei.... gemacht.
Superleckere 5*****ist uns deine wunderbare Idee wert!
Ein Foto kommt in den nächsten Tagen!

Vielen Dank und LG
Annahex

AndreasHarz

10.12.2013 19:40 Uhr

Absolut lecker!!
habe es heute zur Probe gekocht,denn ich möchte es meiner Familie am ersten Weihnachtstag servieren.

DAs Eis ist fantastisch ( absolut vergleichbar mit bofrost Eis !!! ), gelingt auch super ohne Eismaschine,und ist wunderbar cremig.
Genau so die Sauce,auch volle Punktzahl, weder bitter noch zu herb im Geschmack,einfach schön schokoladig mit ganz feiner Lebkuchennote

schiki82

19.12.2013 22:48 Uhr

Hallo,
das Rezept hört sich ja total lecker an! Probiere es gleich mal an Weihnachten aus. Nur was kann ich statt Rum verwenden? Da Kinder noch mitessen.
Danke schon mal und LG
schiki82

mickyjenny

19.12.2013 23:20 Uhr

Hallo schiki 82,
den Rum kannst du einfach weglassen - er braucht durch nichts ersetzt zu werden. Das Eis schmeckt dann zwar ein bißchen anders aber auch sehr fein.
LG Micky

cooking_student

25.12.2013 15:40 Uhr

Hallo und danke für das fantastische Rezept!

Ich habe heute zum ersten Mal Eis selbst gemacht und war etwas unsicher ob das denn was wird, aber was soll ich sagen: hat alles total toll geklappt. Das Eis und die Soße haben sich perfekt ergänzt, da das Eis doch sehr süß und die Soße recht bitter (habe noch zusätzlich etwa 2 TL Puderzucker untergerührt) war!
Kann es mir auch total gut mit anderem Obst vorstellen, wir eventuell bei Gelegenheit noch getestet ;)

Alles in allem war dein Rezept der perfekte Abschluss für mein heutiges Weihnachtsmenü ;)

Liebe Grüße und noch schöne Feiertage!

maxleo

25.12.2013 22:39 Uhr

So, hab mich inspirieren lassen,nachgekocht und für abbbbsoooolut hammmmmmer lecker empfunden!!!!! 5 Sterne! Mehr is dem nich hinzu zufügen!

maxleo

25.12.2013 22:39 Uhr

Asso,Bild folgt natürlich!

Renate-Anna

25.12.2013 22:51 Uhr

Hallo,

auch uns hat das Eis mit der Sauce super geschmeckt.
Das wird es sicher wieder geben.

LG
Renate

littlebigmouse

16.01.2014 12:20 Uhr

Hallo,

ich habe dieses Rezept schon 2x gemacht und es kam immer sehr gut an.

Vielen Dank und liebe Grüße

LilaKerniges

06.02.2014 15:14 Uhr

Ich hab dein Eis jetzt schon mehrmals nachgemacht und es erstaunt mich immer wieder, wie gut es wird. Inzwischen darf es als Desert zu Weihnachten nicht mehr fehlen. Als ich das letzte mal vorsichtig angedeutet habe, man könne ja mal was anderes ausprobieren, hätte ich das nächste Weihnachtsfest fast nicht mehr erleben dürfen. An alle die daran denken, dieses Rezept auszuprobieren: Es lohnt sich auf jeden Fall!

Begeisterte Grüße

mickyjenny

06.02.2014 21:39 Uhr

Hallo LilaKerniges, littlebigmouse, Renata-Anna, maxleo, und cooking-student. Vielen, vielen Dank für eure begeisterten Rückmeldungen, ich freue mich riesig, dass das Rezept hier so gut ankommt!
LG Micky

katie1985

20.07.2014 15:22 Uhr

Ich habe dieses Gericht als Überraschung für meinen Mann gemacht (verlorene Wette). Ich selber mag sowohl Zimt, als auch Lebkuchen nicht so gerne, deshalb kann ich das schlecht bewerten.
Aber mein Mann war super zufrieden und sagt, ich soll auf jeden Fall 5 Sterne geben.

Es war auch das erste Mal, dass ich Eis gemacht habe und ich war überrascht, wie einfach es ist.

Ich habe mich fast exakt an das Rezept gehalten, die einzigen kleinen Änderungen:
- selbst geriebene Zimtstange, statt Fertigpulver
- etwas Puderzucker in die Soße aufgrund der vorherigen Kommentare

Die Menge an Eis und Birnen war gut für uns beide, die Soße war allerdings viel zu viel.

Bild folgt...

gudrunvl

09.10.2014 19:52 Uhr

Im letzten Urlaub gab es ein göttliches Zimteis. Auch wenn kein Eiswetter war - ich habe jede Ausrede genutzt, um an der Eisdiele vorbei zu kommen... Nach dem Urlaub habe ich dann nach Alternativen gesucht und dieses traumhafte Rezept gefunden. Jetzt können wir auch mal wieder woanders hinfahren ;-)

Ich habe es zuerst nur für mich allein gemacht und natürlich hat es nicht lange gehalten. Zu Weihnachten habe ich es der gesamten Familie mitsamt der Lebkuchensauce serviert. Alle - bis auf meinen Schwiegervater - waren begeistert. Mein Schwiegervater isst allerdings überhaupt keinen Zimt, weshalb ich ihm nicht übel genommen habe, dass er sich für Vanilleeis entschieden hat ;-)
Der Rest der Familie hat mehrfach Nachschlag genommen! Die Sauce war bei mir überhaupt nicht bitter, ich habe aber aufgrund der Kommentare das Lebkuchengewürz erst sehr vorsichtig dosiert. Und ich habe eine sehr gute Schokolade verwendet. Beides war genau richtig. Vielen Dank für dieses wunderbare Rezept!

mickyjenny

12.10.2014 22:21 Uhr

Hallo Katie, hallo Gudrun,
was für schöne Rückmeldungen! Herzlichen dank euch beiden!
LG Micky

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de