Schokoladenkuchen - süße Sünde mal ganz zart

mein liebster Schokoladenkuchen

Zutaten

125 g Mehl Type 405
1 TL Backpulver
180 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
120 g Margarine oder Butter
100 g Zartbitterschokolade oder 50 g Zartbitter- und 50 g Vollmilchschokolade
125 ml Wasser
1 EL Schmand
10 g Kakaopulver
Ei(er)
  Puderzucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eine 20er Springform mit Backpapier auskleiden. Den Backofen auf 170 °C Ober/-Unterhitze vorheizen.

Wasser, Schmand, Margarine/Butter, Zucker, Vanillezucker, Kakao und die Schokolade (in Stückchen) in einen Kochtopf geben. Bei geringer Hitze erwärmen, bis die Margarine/Butter und die Schokolade geschmolzen sind. Gelegentlich umrühren. Vom Herd nehmen und in eine Rührschüssel umfüllen. Etwa 15 - 20 Minuten abkühlen lassen.

Dann das Ei auf höchster Stufe unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und esslöffelweise unterrühren. Die Masse in die Springform füllen (der Teig ist sehr flüssig!) und im Backofen 40-45 Minuten backen. Stäbchenprobe!

Den Kuchen aus dem Backofen nehmen und sofort aus der Form lösen. Auskühlen lassen.
Mit Puderzucker bestäuben oder mit einer Schokoglasur überziehen.

Kommentare anderer Nutzer


Pumpkin-Pie

24.10.2008 20:37 Uhr

Hallo Sandy,

Ich habe deinen Schokoladenkuchen ja schon gebacken, als du ihm im Forum vorgestellt hast. Er ist besonders saftig und sehr schokoladig.

Ein sehr schönes Rezept.

Liebe Grüße

Pumpkin-Pie
Kommentar hilfreich?

sandy07

27.10.2008 07:48 Uhr

Hallo,

das freut mich aber sehr das dir dieser Schokoladenkuchen geschmeckt hat!!
Danke dir fürs nachbacken und für die tolle Bewertung!!!!

Lg sandy
Kommentar hilfreich?

emixfuenf

03.11.2008 00:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Sandy!

Auch ich konnte deinem Rezept nicht widerstehen und habe es ausprobiert. Fazit: sehr schokoladig, sehr saftig, wunderbar - das Richtige für einen Schoko-Freak wie mich.
Ich kann mir diesen Kuchen auch wunderbar lauwarm mit Vanilleeis vorstellen, das probiere ich demnächst aus!

Vielen Dank für das Rezept!

Liebe Grüße
emixfuenf
Kommentar hilfreich?

dufteBiene

04.11.2008 11:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo zusammen,

ich finde das Rezept wirklich super! Der Kuchen schmeckt sehr saftig und ist auch schön locker!
Er wird dieses Wochenende wieder gebacken!

Ich habe den Kuchen beim letzten Backen etwas abgewandelt:
Nach dem Kühlen habe ich den Kuchen halbiert, mit etwas Rum beträufelt und mit Johannisbeergelee bestrichen. Dann habe ich den oberen Teil des Kuchens wieder daraufgelegt und erneut mit wenig Rum beträufelt und etwas Gelee bestrichen. Zum Schluss habe ich ebenfalls den Kuchen mit einer Schokoglasur überzogen.
Diesen Schokoladenkuchen wird es ab jetzt öfters geben!

liebes Grüßle
Steffi
Kommentar hilfreich?

sandy07

06.11.2008 19:53 Uhr

Hi Steffi,

klasse das dir der Kuchen geschmeckt hat und deine Abwandlungen hören sich auch total lecker an!! Danke dir vielmals!!!!!!!!!

Lg sandy
Kommentar hilfreich?

julekies

08.01.2011 00:18 Uhr

danke steffi!

hab mich gleich von dir inspieren lassen und selbstgemachte grantenmarmelade (preiselbeer) verwendet - weil der kuchen an sich ja sehr süß ist! hat toll geschmeckt!
und natürlich auch danke an sandy fürs rezept! verhältnis zwischen aufwand und ergebnis ist kaum zu toppen :)

liebe grüße
Julia
Kommentar hilfreich?

Kleines1972

10.11.2008 09:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo liebe Sandy!

Wir haben ja schon im Forum darüber geschrieben! Nun mein Ergenis: Ich habe den Kuchen genau nach Deinem Rezept gebacken, weil ich mich ja noch entscheiden wollte, ihn eventuell noch mit einer Creme zu füllen. Ich werde ihn zum Geburtag meiner Tante pur backen, so wie ich ihn probiert habe! Der Schokogeschmack erinnert mich an eine sehr dunkle Mousse, sehr lecker!! Um ihn mit einer Creme zu füllen, ist er zu dominant "schokoladig", er ist ein echter Schoko-Pur-Kuchen!! Köstlich, saftig, luftig!

Lieben Dank für dein Rezept! Wenn ich ihn für meine Tante am 28.11 gebacken habe und entsprechend verziert habe, lade ich ein Bildchen hoch!!

Liebe Grüße
Tina
Kommentar hilfreich?

wilana

12.11.2008 21:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Sandy,

endlich gefunden! Der perfekte Schokoladenkuchen für mich! So ist der mir gelungen: aussen leicht knusprig und innen traumhaft schokoladig-feucht! Die angegebene Portion Teig habe ich in der 18er Sprigform gebacken, weil ich keine 20er besitze. Die Backzeit dauerte ca. 50 Minuten, bei 175 Grad. Ergebins ist umwerfend! Schade nur, dass der Kuchen so "KLEIN" wurde. War rucki-zucki aufgegessen, konnte gerade noch vom letzten Stück ein Bild machen.

LG, Wilana

P.S. Hast du noch mehr Rezepte für so kleine Sprigformen? Besitze meine 18er erst seit Kurzem, suche mehr Anregungen für solche Mini-Kuchen.
Kommentar hilfreich?

sandy07

16.11.2008 20:38 Uhr

Hallo,

vielen Dank euch beiden, freut mich sehr das euch der Kuchen geschmeckt hat!! Das hört man doch gerne!

@Wilana...spezielle Rezepte habe ich dafür nicht, ich rechne sie immer um.

Lg sandy
Kommentar hilfreich?

sunnysonnisun

17.05.2012 22:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Für eine 18er-Springform kann man die ganz normalen Rezepte (die ja fast immer für 26er-Springformen sind) einfach halbieren, das passt von der Menge her dann genau und man muss nichts groß umrechnen etc :)
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


MHengst

13.12.2015 11:03 Uhr

Hallo,
habe den Kuchen für den Geburstag meiner Tochter gebacken. Ich habe aus ihm einen Schmetterling gemacht und er kam super an :)
Der Kuchen ist locker und saftig und toll schokoladig.
Auf jeden Fall der beste Schokokuchen den ich bisher gegessen habe :)
Kommentar hilfreich?

Mango71

27.12.2015 11:21 Uhr

Ich habe jetzt zur Weihnachtszeit noch Lebkuchengewürz und Kirschen untergerührt.
Der Kuchen war einfach nur lecker und total saftig und locker.
Kommentar hilfreich?

Alexandradiezweite

22.01.2016 12:09 Uhr

Dieser Kuchen ist sensationell! Leider ist er mir beim Stürzen zerbrochen. Eigentlich hatte ich den Plan in waagerecht zu halbieren und zu füllen was nun nicht möglich war. Ich habe dann die Aprikosenmarmelade mit Rum verrührt und auf den Kuchen gestrichen, darauf dann dick Schokoladenglasur! Dann sah er auch wieder ganz passabel aus! Ich habe die Zutaten vorher im Wasserbad schmelzen lassen mit nur 100ml Wasser. Den Rest habe ich nach dem abkühlen einen guten Schuss Rum zugegeben! Verwendet habe ich nur zartbittere Schokolade!
Er war für die Arbeitskollegen gedacht und in null Komma nix weg....
Super Rezept!!! Danke!!! Der kommt ins Standardprogramm!!!
ADZ
Ps: Foto kommt nicht...war zu wenig hübsch...das nächste mal!!!;-)
Kommentar hilfreich?

blackcurly23

06.02.2016 15:51 Uhr

Für mich als Schokoholic das perfekte Rezept. Sogar Gäste, die normalerweise keinen Schokokuchen mögen, waren begeistert. Einfach WOW!!!
Kommentar hilfreich?

inga-lene

11.02.2016 15:26 Uhr

Sehr leckerer und saftiger Schokokuchen!

Eine Prise Salz zum abrunden und weniger Zucker - damit war er für uns so gut wie perfekt!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de