Pangasiusrouladen mit Süßkartoffelgulasch

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Fischfilet(s) (Pangasius)
1/2  Zitrone(n), der Saft davon
  Salz und Pfeffer
2 kleine Möhre(n), geschälte
 etwas Senf
 n. B. Zitronengras, entweder frisch und gehackt oder getrocknet
Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
 n. B. Olivenöl
500 g Süßkartoffel(n)
1 EL Ajvar
1 EL Currypulver
3 EL Paprikapulver, edelsüß
1 1/2 Liter Brühe nach Wahl
 n. B. Oregano, frischer oder getrockneter
1 Stück Ingwer, ca. 2 cm
Lorbeerblatt
 etwas Honig nach Bedarf
 n. B. Thymian, getrockneter
 evtl. Butter zum Anbraten
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Fisch mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft einreiben. Dann die geschälten Möhren raspeln und mit Senf und Zitronengras vermischen. Diese Möhrenraspeln auf den Fischfilets verteilen. Zusammenrollen und mit Rouladennadeln befestigen.

Die Zwiebeln, eine Knoblauchzehe und 1 cm vom Ingwer schälen und fein hacken. Die Süßkartoffeln schälen und würfeln. Die Zwiebelmischung in einem Topf mit Olivenöl glasig anschwitzen und schon mit Currypulver, Paprikapulver, dem Lorbeerblatt, frischem gehacktem Oregano und Ajvar würzen. Ca. 1 Min. lang weiter anschwitzen. Dann die Brühe aufgießen und die Süßkartoffeln darin garen.

Während das Kartoffelgulasch gart, den Fisch in heißem Olivenöl oder Butter anbraten. Anschließend ca. 10-12 Min. im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft und danach in der Mikrowelle bei 600 W weitere 3 Minuten gar ziehen lassen.

Das Kartoffelgulasch mit den restlichen Kräutern, restlichem gehackten Ingwer, Salz, Pfeffer und mit Honig nach Bedarf abschmecken - evtl. mit Paprikapulver und Currypulver nachwürzen.

Auf Tellern anrichten und heiß servieren.

Dazu einen Dipp aus Schmand reichen.

Kommentare anderer Nutzer

Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de