Schweinefiletmedaillons in Grüner Pfeffer - Sauce

..... ein schneller Genuss
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Schweinefilet(s) - Medaillons (á ca. 100 g)
3 EL Butterschmalz
  Salz
  Für die Sauce:
150 ml Gemüsefond
60 ml Sherry, (halbtrocken)
150 g Crème fraîche
2 TL Pfefferkörner (grün, getrocknet)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Backofen auf 100° vorheizen. Die Medaillons waschen, trocken tupfen und in heißem Schmalz auf beiden Seiten scharf anbraten. Salzen und auf einem vorgewärmten Teller im Ofen noch etwa 5 Minuten ruhen lassen.

Fond, Sherry und grünen Pfeffer in eine Pfanne geben und erhitzen. Crème fraiche einrühren und ganz leicht einkochen lassen (Vorsicht: Nicht zu lange köcheln, die Sauce ist sonst sehr schnell stark eingedickt !). Noch mal abschmecken und über das Fleisch gießen, servieren.

Dazu passen Bandnudeln und ein Broccoli-/Blumenkohlgemüse oder Blattsalate.

Kommentare anderer Nutzer


Rest

09.11.2008 09:41 Uhr

Hallo veilchen,

ein einfaches doch sehr effektives Rezept , schmeckte super lecker, dazu gab es Kartoffelgratin und Feldsalat

danke für das Rezept

Grüße Rest
Kommentar hilfreich?

veilchen1958

09.11.2008 12:41 Uhr

Hallo Rest,

ich freue mich, dass mein Rezept gut angekommen ist und natürlich für die positive Bewertung. Danke.
Kartoffelgratin muss ich auch mal dazu probieren - eine gute Anregung.

Liebe Grüße
Viola
Kommentar hilfreich?

Rest

09.11.2008 12:44 Uhr

Hallo veilchen,

und nicht vergessen bei dem Kartoffelgratin, viel Knobi :-)

Grüße Rest
Kommentar hilfreich?

ufaudie58

23.11.2008 13:47 Uhr

Hallo veilchen1958,

heute hab ich dein leckeres Rezept nachgekocht und auch gleich fotografiert und die Bilder dem CK geschickt. Allerdings musste ich es einwenig abwandeln, da ich keinen Cherry im Hause hatte. Dafür hab ich eben Weißwein genommen und an Stelle der Creme fraiche nen Sauerrahm, etwas Joghurt und Sahne, dazu gab es als Beilage - Bandnudeln und Buttergemüse.
Es hat uns allen sehr lecker geschmeckt... Nochmal vielen Dank für das Rez..

LG
ufaudie58
Kommentar hilfreich?

veilchen1958

23.11.2008 14:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Ufaudie !

Auch Dir vielen Dank für die freundliche Beurteilung und tolle Bewertung meines Rezepts. Da kommt halt dann die "ambitionierte" Köchin raus, Dinge richtig zu ersetzen, wenn Zutaten aus dem Rezept fehlen. Diese "Fähigkeit" fehlt mir noch etwas. Aber ich freue mich, wenn es Dir geschmeckt hat. Und leckere Alternativen sind ja bei den Usern und auch bei mir gewünscht.

Liebe Grüße
Viola
Kommentar hilfreich?

ufaudie58

23.11.2008 23:11 Uhr

Hallo veilchen1958,

bitte, gern geschehen...
Das nächste Mal werde ich zu dem Schweinefilet mal ein Kartoffelgratin ausprobieren, das schmeckt sicher auch gut dazu, wie die Vorgängerin der Bewerterinnen auch gemeint hat...
noch weiterhin gutes Gelingen beim Ausprobieren weiterer Rez. wünsch ich dir....

LG ufaudie58
Kommentar hilfreich?

tatho

05.12.2008 08:00 Uhr

hallo veilchen,

kann man den sherry auch durch etwas nicht-alkoholisches ersetzen?
schon mal lieben dank für deine antwort :-)
Kommentar hilfreich?

veilchen1958

05.12.2008 10:24 Uhr

Hallo Tatho !

Danke für Dein Interesse an meinem Rezept. Ich hab es selbst noch nicht gemacht, aber ich bin sicher, dass man den Sherry einfach durch mehr Gemüsebrühe ersetzen kann. Ich denke, das wird dem Geschmack keinen Abbruch tun, da ohnehin nur wenig Alkohol, der verkocht, verwendet wurde.

Liebe Grüße
Viola
Kommentar hilfreich?

altbaerli

31.03.2009 10:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo Viola

ein tolles einfaches Rezept, leckere Souce wir hatten Petersilkartofferl dazu gereicht!

lg. Gerhard
Kommentar hilfreich?

veilchen1958

31.03.2009 10:19 Uhr

Hallo Gerhard !

Auch Dir ein Dankeschön für die gute Beurteilung und Bewertung meines Rezeptes. Dabei fällt mir ein, ich muss es auch mal wieder machen !

LG Viola
Kommentar hilfreich?

Bine66

13.04.2009 01:59 Uhr

Hallo Veilchen,

Dein Rezept ist sehr lecker - ich habe noch ein paar feingeschnittene Zwiebelchen für die Soße mit angebraten... man sollte jedoch bei einem eventuellen Aufschäumen der Soße (war ein spontanter Einfall meinerseits, da ich Sahne statt Creme fraiche benutzt habe) bedenken, dass die Pfefferkörner dann auch geschrotet werden und die Soße um einiges verschärfen :-)))!

Nichtsdestotrotz ist alles sehr gut bei unseren Ostergästen angekommen!

LG

Bine66
Kommentar hilfreich?

veilchen1958

13.04.2009 11:35 Uhr

Hallo Bine !

Freut mich, dass das Rezept bei Euch und Euren Gästen gut angekommen ist. Danke für die gute Bewertung.

Stimmt, durch das Einköcheln werden die Pfefferkörner bzw. die Sauce möglicherweise noch etwas schärfer - ich persönlich mag das aber. Ich hab also noch nicht probiert, ob man das vermeiden kann.

LG Viola
Kommentar hilfreich?

Bine66

13.04.2009 19:41 Uhr

Hallo Viola,

es hat super geschmeckt und allseits nur Zustimmung gefunden - war also auch nach dem Pürieren der Pfefferkörner LECKER!

Auf keinen Fall würde ich nacheiner Möglichkeit suchen, dies zu vermeiden ;-)!

LG

Sabine
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


sukeyhamburg17

25.09.2013 15:35 Uhr

Hallo,

ich habe das Rezept dieser Tage ausprobiert. Sehr fein! Als Beilage gb es breite Bandnudeln und - Erbsen.

Die Medaillons habe ich allerdings nur so auf dem Rost noch ruhen lassen, ohne die Teller... Perfekt!

Liebe Gruesse und happy cooking

Susan, Pittsburgh, PA, USA
Kommentar hilfreich?

veilchen1958

25.09.2013 18:25 Uhr

Hallo Susan,

freue mich sehr, dass das Rezept gut angekommen ist. Deine Beilagen passen sicher perfekt.

Ich nehme halt die Teller, dann sind die auch gleich warm, lach.

Würde mich über ein paar Punkte von Dir auch noch freuen ...

Liebe Grüße
Viola
Kommentar hilfreich?

sukeyhamburg17

25.09.2013 18:30 Uhr

Viola - klar, hab ich vergessen, sorry.... hier sind sie...

LG, Susan
Kommentar hilfreich?

veilchen1958

26.09.2013 20:29 Uhr

Hallo Susan,

wow, vielen lieben Dank für die tolle Bewertung. Gut, dass ich so ne große Klappe hab :-)

LG Viola
Kommentar hilfreich?

Virtuna

02.12.2013 15:32 Uhr

Hallo :-)

Ich war auf der Suche nach anderen Rezepten für Saucen zum Fleisch, da mein Mann sich vor geraumer Zeit mal äußerte, mein Fleisch würde fast immer gleich schmecken. Daher bin ich auf dieses Rezept gestoßen und habe es gestern ausprobiert.

Die Idee für diese Sauce ist total super - wenn eigentlich auch naheliegend, allerdings wäre ich von selbst nie darauf gekommen, glaube ich. Daher vielen Dank für dieses Rezept! Ich hatte mich leider etwas verwürzt, so wurde das Essen für meinen Geschmack ziemlich salzig. Meinem Mann hat es allerdings sehr gut geschmeckt und das gibt es bei uns sicher wieder! Als Beilage hatte ich Reis mit gemischtem Gemüse gemacht, das passte ganz gut dazu.

Liebe Grüße,

Virtuna
Kommentar hilfreich?

veilchen1958

02.12.2013 21:01 Uhr

Hallo Virtuna,

ich bin irgendwie immer wieder stolz, wenn jemand mein doch recht einfaches Rezept nachkocht und für gut befindet :-) Danke.

Ich bin sicher, beim nächsten Mal wirst Du dann auch für Dich die richtige "Würzmischung" finden.

Danke für die sehr gute Bewertung.

Liebe Grüße
Viola
Kommentar hilfreich?

Kater-Malou

26.01.2014 20:15 Uhr

Hallo Veilchen,
das ist wirklich ein sehr leckeres Rezept. Ich hab es heute mit Putengeschnetzeltem und Tagliatelle gemacht. Mann und Sohn schlecken sich gerade noch die Lippen. Wirklich gut. Der Gatte schlägt vor, das nächste Mal vielleicht ein bisschen Schärfe zu ergänzen, evt.Chili. Mal sehen. Ein nächstes Mal gibt's auf jeden Fall.
Vielen Dank für das Rezept.
Malou
Kommentar hilfreich?

veilchen1958

26.01.2014 20:45 Uhr

Hallo Malou,

freut mich, dass es Euch geschmeckt hat und danke für die sehr gute Bewertung.

Ich denke, dass das Essen vielleicht wegen der Pute ein wenig "fad" schmeckte. Schweinemedaillons geben doch mehr Geschmack ab. Und ich persönlich fände es sehr schade, wenn der gewollte feine Geschmack der Sauce mit Sherry und den durchaus leicht scharfen Pfefferkörnern durch Chili oder vielleicht noch Sambal Oelek übertüncht würde.

Aber die Geschmäcker sind ja verschieden und das ist auch gut so, sonst würden wir alle das gleiche essen. :-)

LG Viola
Kommentar hilfreich?

dEvzTa

11.05.2014 15:04 Uhr

Hallo Veilchen,

vielen lieben Dank für das so tolle Rezept! Habe das schon mit allen Beilagenvariationen gekocht und bisjetzt waren alle begeistert gewesen.

Gestern hat es als Beilage selbstgemachten Roarinkartoffeln gegeben und auch das war sehr lecker!

Danke fuer diese Bereicherung 😃

Lg

dEv
Kommentar hilfreich?

veilchen1958

11.05.2014 18:43 Uhr

Hallo dEv,

ich freue mich sehr, dass Du mein Rezept schon in mehreren Variationen ausprobiert hast und es immer wieder gut ankommt.

Herzlichen Dank für die tolle Bewertung.

LG Viola
Kommentar hilfreich?

patty89

30.12.2015 18:23 Uhr

Hallo
habe das Schweinefilet lange auf niedrigerer Temperatur in dem Sud köcheln lassen, das ergab einen tollen Geschmack. Abgeschmeckt mit der Sauren Sahne war es wirklich köstlich.
Danke fürs Rezept
LG
Patty
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de