Crêpes

Crêpes kann man sowohl süß als auch salzig füllen, das Grundrezept bleibt immer das Gleiche!
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

250 g Mehl
Ei(er)
500 ml Milch
1 Prise(n) Salz
50 g Butter, zerlassen
 evtl. Vanillezucker oder Puderzucker
  Butter zum Ausbacken
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für süße Crêpes kann man dem Teig auch noch etwas Vanillezucker bzw. gesiebten Puderzucker hinzufügen.

Das Mehl, die Eier, Salz und die Milch verrühren. Die zerlassene Butter (am besten in einem kleinen Topf erhitzt) langsam zufügen, bis ein glatter Teig entsteht. Der sollte dann eine halbe bis ganze Stunde abgedeckt ruhen.

Um die Crêpes zu braten, kann man eine große Pfanne mit niedrigem Rand benutzen, stilechter ist natürlich ein Crêpe-Eisen. Die Pfanne sollte sehr heiß sein, bevor man die ersten Crêpes backen kann. Dazu ein wenig Butter in der Pfanne schmelzen lassen und dann mit einem Schöpflöffel etwas Teig (nicht zu viel, sonst werden die Crêpes zu dick!) in der Mitte der Pfanne verteilen.

Dann nimmt man mit der anderen Hand die Pfanne vom Herd und dreht sie leicht schräg, sodass die Masse sich gleichmäßig überall verteilt. Sollte das nicht gleich funktionieren einfach weiterprobieren, hauchdünne Crêpes backen ist reine Übung! Mit einem Crêpes-Schieber fällt das Schwenken natürlich aus.

Die Crêpes nicht zu dunkel backen, sobald sie sich vom Boden lösen, kann man sie einmal drehen und fertig backen lassen.

Bis zum Füllen stellt man die fertigen Crêpes am besten in den warmen Ofen, ca. 80°C, damit sie nicht trocken und hart werden. Je nach Geschmack kann man die Crêpes dann mit Obst, Marmelade, Nutella, Käse oder Schinken füllen.

Kommentare anderer Nutzer


jenni1987

27.05.2010 21:22 Uhr

super lecker........haben sie mit nutella, Luftschokolade oder Käse/schinken gefüllt! sehr zu empfehlen!
Kommentar hilfreich?

rebqu

17.06.2010 11:16 Uhr

Hallo,
ich muss schon sagen, super lecker.
Habe das halbe Rezept für mich und meine Schwester gemacht.
Wir haben dazu frische Erdbeeren und Vanille Eis gegessen.
Einfach klasse, Danke!
Kommentar hilfreich?

Knalltüte_

21.07.2010 18:18 Uhr

wirklich fantastisch !
Habe sie mit Vanilleeis und frischen Beeren gegessen und war total begeistert ; Danke !
Kommentar hilfreich?

muffinbäckerin

20.12.2010 17:42 Uhr

Ist sehr lecker,aber das rezept ist wie bei Pfannkuchen.
Kommentar hilfreich?

Yunalesca83

09.01.2011 11:58 Uhr

Hallo

Das Rezept ist wirklich klasse. Habe es schon 2 mal gemacht und war super. Mein Mann war/ist begeistert! Sie sind genau so wie beim Crepesverkäufer in der Stadt. Und das gute ist wenn man mal ein paar zu viele über hat kann man sie auch am nächsten Tag noch genießen!!

Super klasse, Danke!! :-)
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Whiskey_Girl

31.05.2015 21:23 Uhr

Wirklich, ein sehr gutes Rezept, habe für meine Crêpes mit Nutella noch etwas gemahlene Vanille, Eierlikör und Vanillezucker hinzugefügt. :)
Kommentar hilfreich?

juja1502

27.07.2015 20:19 Uhr

Sehr gutes Grundrezept!
Habe die Hälfte des Mehls durch Vollkornmehl ersetzt, klappte super.

Unsere Lieblingscrêpe-Füllungen sind "grenzenlos" lecker:
- kräftiger Hartkäse + Feigensenf (schweiz.+ ital.)
- Preiselbeeren + Cottagde Cheese/Frischkäse (schwed.+ US-amerikan.)
Yummy!
Kommentar hilfreich?

Gaziyah

01.08.2015 18:06 Uhr

Superlecker!!! Vielen Dank für das tolle und einfache Rezept!
Kommentar hilfreich?

DagobertXP

06.10.2015 19:18 Uhr

Super einfaches Rezept, sehr schnell und sehr lecker
Kommentar hilfreich?

kebarstiban1

19.11.2015 19:49 Uhr

Da kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de